Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 09.12.2016 06:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 170 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauungsproblem bei Henry
#151BeitragVerfasst: 03.11.2016 23:06 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19554
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Ja Annelie, es ist genau so wie beim Menschen.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauungsproblem bei Henry
#152BeitragVerfasst: 05.11.2016 16:04 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19554
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Annelie, es tut mir leid, dass Du auch von dieser Krankheit betroffen bist. :|

Mich würde aber mal interessieren, ob diese Krankheit bei Dir ebenso ausschließlich mit Cortison behandelt wird. Hast Du zudem Medikamente, die Du unterstützend anwenden kannst? Achtest Du ebenso aufs Essen bzw. musst Diät halten? Wie verläuft die Behandlung beim Menschen? Hast Du auch Magenprobleme?

Falls bei Henry die Dosis Cortison weiter erhöht werden muss, wurde mir ja vorgeschlagen, ihm eine leichte Chemo in Form einer Tablette/Woche zu verabreichen. Ist Dir da etwas aus der Humanmedizin bekannt?

Ihm geht es übrigens momentan etwas besser. Ich hatte ihm über 2 Tage Cerenia verabreicht, ein Medikament aus der Vet-Medizin, das gegen Übelkeit wirkt. Außerdem gebe ich ihm jetzt noch Magensäureblocker, die hatte ich ebenso vom TA bekommen.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauungsproblem bei Henry
#153BeitragVerfasst: 05.11.2016 16:23 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 4463
Wohnort: Schleswig-Holstein
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Ich habe ja gehört,und zwar von meinem TA,das Chemo für Katzen fast sinnlos ist,bzw.nichts bringt und es daher auch sehr selten angewendet wird oder davon abgeraten-also nun bei Krebs,wo es bei Menschen angewendet wird. Ich würde einer Chemo daher sehr skeptisch gegenüber stehen. :?

Aber prima das es Henry heute besser geht-dann ist das Thema evt.ohnehin vom Tisch! :thumbsup:

_________________
Bild
LG Gundula


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauungsproblem bei Henry
#154BeitragVerfasst: 05.11.2016 16:43 
Offline
Katzenfreak
Katzenfreak
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 510
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Hallo Ursula,
für mich als Betroffene ist das Schlimmste die Unberechenheit dieser Krankheit.
Na Darm wie ist es, kann ich einkaufen, oder????
Nein so schlimm ist es nicht, aber etwas Unsicherheit bleibt.
Ich soll morgens 3 Cortison nehmen, mache ich aber nicht, nehme 1 Tablette.
Wenn ich aber merke es rumort was, nehme ich 2 Tab. über mehrere Tage und wenn es ein richtiger Schub ist, über mehrere Tage 3 x Cortison.
Sonst nix. Von Chemo habe ich noch nix gehört, würde ich für mich aber wohl auch ablehnen.
Magensäureblocker wurden mir auch schon verschrieben, hatte ein Magengeschwür aber nix von gemerkt. Geschwür ist weg, soll die Tab. noch nehmen, tu ich aber im Moment auch nicht.
Warte mal die nächste Magenspiegelung ab, ob wieder ein Geschwür da ist.
Zur Magen- und Darmspiegelung gehe ich je einmal im Jahr.
Magenspiegelung weil: Ich hatte ja ein Karzinom an der Speiseröhre (war ganz klein und ist weg).
Zum Essen kann ich auch nicht viel sagen, hatte ja dieses Mundbodenkarzinom,
es rutscht alles etwas schlecht, deshalb habe ich so meine Sachen die ich gut essen kann.
Wobei, wenn ich mal was anderes esse, denke ich sofort: Na Darm :mrgreen: :mrgreen:
Das von mir, aber ich horche ja auch in mich rein, und kann damit umgehen,
aber für so ein anderes Lebewesen stelle ich mir die Verantwortung,
Tablette, Chemo usw. ja oder nein,. schon ganz schön schwer vor.
Vll. eines noch, ich nehme zwischendurch mal Schüssler Nr.8 soll bein Entzüdungen helfen,
ob es das tut?????????
Hab gerade von Gundula gelesen:
Vll. ist das Thema ja jetzt vom Tisch.
Ich weiß nur: Lebenslänglich :dontknow

_________________
Lieben Gruß
Annelie
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauungsproblem bei Henry
#155BeitragVerfasst: 05.11.2016 16:56 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 4463
Wohnort: Schleswig-Holstein
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Ich meinte doch damit das Thema mit der Chemo! :shock:
das die Krankhiet bleibt,ist mir schon klar.

_________________
Bild
LG Gundula


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauungsproblem bei Henry
#156BeitragVerfasst: 05.11.2016 17:00 
Offline
Katzenfreak
Katzenfreak
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 510
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Hatte ich anders rum verstanden.
Aber macht doch nix :hallo :hallo

_________________
Lieben Gruß
Annelie
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauungsproblem bei Henry
#157BeitragVerfasst: 05.11.2016 17:12 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19554
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Danke Annelie.

Gut, dann weiß ich erst einmal bescheid. Ich hatte ja diese Tablette auch vorerst abgelehnt. Ich kenne auch das Medikament nicht, ich müsste mich da erst einmal schlau machen, über Wirkungsweise, Nebenwirkungen und..und..und.

Und ganz so pauschal, wie Gundula schreibt, ist das auch nicht. Nicht jede Tumorart lässt sich mit Chemo behandeln, das muss vorher abgeklärt werden. Des Weiteren, so kenne ich es, wird auch vorab untersucht, ob sich bereits Metastasen gebildet haben, dann wird ebenso davon abgesehen. So war es damals beim Kater meines Sohnes, der einen Tumor am Ohr hatte.

Dann ist es so, dass bei Tieren nicht mit der vollen Chemiekeule, wie beim Menschen, behandelt wird. Die Nebenwirkungen während einer Chemo sind also nicht mit denen beim Menschen vergleichbar. Im Wartezimmer der TK komme ich oft mit Tierbesitzern ins Gespräch. An eine erinnere ich mich ganz besonders. Bei ihrer Katze wurde vor 2 Jahren ein Tumor an den Stimmbändern festgestellt. Sie wurde operiert, anschließend gab es Chemo. Die Tierbesitzerin versicherte mir, dass ihre Katze nicht darunter litt. Sie hätte, so sagte sie mir, die Behandlung nach der ersten Chemo abgebrochen, wenn sie gesehen hätte, dass die Mieze leidet. Das Ganze war ja nun fast 2 Jahre her, die Katze war am Leben und machte auch sonst einen ganz zufriedenen Eindruck. Wir kamen damals ins Gespräch, als ich mit Reza dort war und wir nicht wussten, was ihr fehlt, sie aber mit ihrem Röcheln das gesamte Wartezimmer auf sich aufmerksam machte.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauungsproblem bei Henry
#158BeitragVerfasst: 05.11.2016 17:27 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 4463
Wohnort: Schleswig-Holstein
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Ich sprach damals mit meine tA darüber,als Jerry ja diese Veränderung am Bauch hatte....also was man machten tät,wenn es nciht gutartug wäre. Zum Glück wars ja gutartig! :hello2:
Aber da wurde mir auch gesagt,das sie eben gar keine Chemo durchführen ,bei Katzen,oder nicht mehr-es waren leider keine Erfolge damit zu verzeichnen. :(

_________________
Bild
LG Gundula


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauungsproblem bei Henry
#159BeitragVerfasst: 05.11.2016 21:34 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19554
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Ich war bei dem Gespräch mit Deinem TA nicht dabei. Wenn er das aber so gesagt haben sollte, dann kann ich mir nicht erklären, weshalb er Dir das so gesagt haben soll, da er ja zu dem Zeitpunkt noch gar nicht wusste, um welche Art von Tumor es sich handelt, falls er bösartig gewesen wäre.

Und was heißt Erfolge? So eine Chemo hat so manchem Tier und seinem Besitzer noch ein paar schöne Jahre beschert. Ist das nichts? Und wenn so eine Chemo das Tier gut wegsteckt, warum nicht? Ich hätte es bei Reza auch versucht, zumindest hätte ich die Möglichkeit gehabt, etwas tun zu können :(

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauungsproblem bei Henry
#160BeitragVerfasst: 05.11.2016 21:43 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 4463
Wohnort: Schleswig-Holstein
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Tja,es ist wohl so,das die Praxis eben keine Chemo durchführt,bei Katzen-egal was für eine Tumorart. :(

_________________
Bild
LG Gundula


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauungsproblem bei Henry
#161BeitragVerfasst: 05.11.2016 21:48 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19554
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Ach, jetzt verstehe ich, Du meintest Eure TA-Praxis. Du wirst auch nur sehr selten TA-Praxen finden, die so eine Behandlung durchführen - wenn überhaupt. Das findest Du meistens nur in Tierkliniken und dahin kann man sich ja überweisen lassen.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauungsproblem bei Henry
#162BeitragVerfasst: 06.11.2016 12:15 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 4463
Wohnort: Schleswig-Holstein
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Achso,na,das hätten die mir in der Praxis aber auch sagen können. :|
Wieso machen das einfache Praxen eigentlich nicht,wenns die Chemo doch auch in Tablettenform gibt? Hört sich ja erstmal nicht schwieriger an,die Behandlung,als andere Sachen auch :dontknow:
Müßte ich mal zur Tierklinik,wäre das echt ein Akt...die nächste ist ziemlcih weit entfernt und ohne Auto. :( Und wenn man dann da noch öfter hin müßte....ojeoje....
Naja,ist ja zum Glück kein Thema! :thumbsup:

Wie gehst Henry heute?

_________________
Bild
LG Gundula


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauungsproblem bei Henry
#163BeitragVerfasst: 06.11.2016 12:22 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19554
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Gundula, auch hier muss ich wieder sagen, Du kannst das nicht verallgemeinern. Wie ich schon schrieb, kommt es dabei auf ganz viele Faktoren an, ich hatte es bereits kurz erklärt. Einfach mal lesen. Des Weiteren bin ich kein Mediziner, mein Wissen beruht also auf Allgemeinwissen.

Henry geht es soweit gut - vorsichtig ausgedrückt.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauungsproblem bei Henry
#164BeitragVerfasst: 06.11.2016 12:36 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 4463
Wohnort: Schleswig-Holstein
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Naja,ich hab ja gelesen,aber man versteht ab-und an ja was ncith richtig....Du hast mich ja auch nicht gleich verstanden :girlbeleidigt:
Das ist halt so,wenn man schreibt,oft nicht leicht,alles richtig zu formulieren.

_________________
Bild
LG Gundula


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauungsproblem bei Henry
#165BeitragVerfasst: 13.11.2016 20:35 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19554
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Henry hat heute nur ein bisschen (nicht der Rede wert) vom Leberwurstbrot genascht, gleich hat er erbrochen :|

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 170 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker