Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 11.12.2017 23:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Gewebewucherung
#1BeitragVerfasst: 29.07.2010 20:00 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19758
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Meine Mutter ((81) kämpft um das Leben ihres Katers Billy (16).

Als Halbstarken hat sie ihn vor fast 16 Jahren, während eines Aufenthaltes in Tschechien, verletzt und ausgehungert am Straßenrand gefunden. Obwohl der Kater auf sich aufmerksam machte, gingen Passanten an ihm achtlos vorbei. Meine Mutter besorgte sich aus einem in der Nähe gelegenen Schuhgeschäft einen Karton, packte ihn hinein und brachte ihn zum TA, der ihn versorgte und für den Fall, dass er überlebt, die nötigen Papiere für die Ausreise ausstellte. Billy hat gekämpft und lebt seither bei meiner Mutter.

Im Alter von 4 Jahren musste er das erste Mal wegen einer Gewebewucherung in der Leistengegend operiert werden. Eine Gewebeprobe wurde nicht eingeschickt, der TA meinte, es sei nicht bösartig. Jahrelang war Ruhe, dann musste er ein weiteres Mal operiert werden. Eine weitere OP erfolgte vor ca. 2 Jahren, die darauf folgende OP war im April 2010. Nun verkürzen sich die Abstände erheblich. Billy musste bereits gestern erneut operiert werden, die Wucherung hatte sich innerhalb der 3 Monate aufs Neue gebildet und ist rasant gewachsen. Gestern, auf der Fahrt zum TA, ist sie sogar aufgegangen, zum Glück nicht nach innen.

Ich weiß nicht, was der TA vermutet, er hält sich meiner Mutter gegenüber etwas bedeckt. Ich denke, hier spielt auch ihr Alter eine Rolle. Bei einer bösartigen Diagnose blieben nur weitere OPs oder eine Chemotherapie, hier rät der TA ab. Wäre die Diagnose gutartig, müsste aber auch wieder operiert werden, denn diese Wucherungen können in kurzer Zeit eine enorme Größe erreichen und die Lebensqualität des Tieres erheblich beeinträchtigen. Es ist und bleibt also eine Gratwanderung, ganz gleich, ob gut- oder bösartig. Auf Grund der immer kürzer werdenden Abstände habe ich auch schon an ein Fibrosarkom gedacht, aber dann wären wohl nicht so viele Jahre seit der ersten OP vergangen, außer es ist eines daraus resultiert. Ob das möglich ist, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis. Ansonsten geht es ihm, bis auf eine altersbedingte Herzschwäche, gut.

Billy hat noch eine Kumpeline und weil sie schon immer eine sehr zierliche Katze war, hört sie auf den Namen Molly Bild. Molly ist eine eher scheue Katze, die meine Mutter vor 13 Jahren aus einem TH übernahm. Sie war damals ca. 9 Monate alt und litt an Katzenschnupfen, den sie nie wieder ganz los wurde.

Digitale Fotos habe ich nicht von beiden, meine Mutter schickt immer Papierfotos. Zwei davon habe ich mit meiner Kamera abfotografiert, einen Scanner besitze ich nicht.

Billy Molly
Bild Bild

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#2BeitragVerfasst: 29.07.2010 20:33 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 11710
Wohnort: Celle
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
:crybaby2: was für eine herzzereisende Geschichte :crybaby2: da kommen mir glatt die Tränen!!!

Ohje, naja in dem Alter ist es nicht verwunderlich wenn die gesunden Zellen umschlagen und es jetzt ratz fatz gehen kann. Ggf kannst du ja mal mit dem TA sprechen das ihr mal zu einer Diagnose kommt und in etwa wisst was noch kommt oder auch nicht.

Ich hoffe nur das er ein "ruhiges" Ende findet und sich nicht quälen muss.

Bei einer schlechten Diagnose drücke deine Ma ganz lieb von mir! Auch wenn ein Tier so ein doch hohes Alter erreicht hat ist es immer traurig wenn es gehen muss!!!!

Bitte halte mich doch auf dem Laufenden darüber ja?

_________________
Bild
Grüße sendet Nicole mit Vanessa, Mausi u. Mogli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#3BeitragVerfasst: 29.07.2010 20:41 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19758
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
@ Nicole

Zwischen meiner Mutter und mir liegen knapp 400 km. Sie ist aber nicht allein, sie wohnt im Haus meines Bruders und seiner Familie. Ich hoffe auch, dass sie rechtzeitig loslassen kann, hier verlasse ich mich auf meinen Bruder und seiner Frau. Der TA versprach meiner Mutter, ihr bescheid zu sagen, wenn es soweit ist, um sein Leiden nicht unnötig zu verlängern. Meine Schwägerin ist übrigens bei den TA-Besuchen immer dabei.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#4BeitragVerfasst: 29.07.2010 21:15 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 13574
Wohnort: BaWü
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 1
Wie schrecklich!
Dies OPs bedeuten natürlich auch noch zusätzlichen Streß...

Es tut mir leid, für beide.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#5BeitragVerfasst: 29.07.2010 21:35 
Ach Mensch Ursula,
das ist sehr traurig! Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
#6BeitragVerfasst: 29.07.2010 21:53 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Wie schrecklich. Ich drücke die Daumen, dass sich für alle Seiten eine ertragbare Lösung findet. Es wird für deine Mutter bestimmt sehr schwer werden, wenn sie Billy gehen lassen muss. Hoffentlich kann man ihm noch helfen und es bleibt ein wenig Zeit, um Abschied zu nehmen.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Arthus und Gwennie,

sowie Merlin, Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#7BeitragVerfasst: 30.07.2010 05:48 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Ursula, das tut mir wirklich sehr leid für Billy... Bild

Einen aufschlussreichen Link über Tumorerkrankungen bei Katzen kann ich dir schicken, ansonsten leider nur Daumen drücken... Bild Bild Es wäre schön, wenn Billy noch ein paar Monate bei guter Lebensqualität hätte.

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#8BeitragVerfasst: 30.07.2010 06:05 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 11710
Wohnort: Celle
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Ohje, 400km sind nicht mal eben so :?
Naja vielleicht kannst du dann mit deiner Schwägerin tel.Kontakt halten und sie dir ggf ein bißchen was sagen?! Vorallem dass die beiden sich dann etwas um deine Ma kümmern, denn einfach ist es wirklich nicht.

:thumbsup: das die beiden noch ein paar schöne Momente/Monate haben!!!

_________________
Bild
Grüße sendet Nicole mit Vanessa, Mausi u. Mogli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#9BeitragVerfasst: 30.07.2010 06:41 
Offline
Forentiger
Forentiger
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1437
Wohnort: Bunde
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 1
Ach, wie grausam. Drücke ganz, ganz fest die Daumen.

_________________
Bild
(Auf leisen Tätzchen schleichen sich Kätzchen in unsere Herzen)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#10BeitragVerfasst: 30.07.2010 08:10 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 3675
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
Das ist ja furchtbar,das tut mir sehr leid für deine Mutter Bild
Ein stolzes Alter hat der Billy erreicht.
Molly ist besonders hübsch in ihrer Zeichnung.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#11BeitragVerfasst: 30.07.2010 13:41 
Offline
Forentiger
Forentiger
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 1147
Wohnort: Bayern
Geschlecht: nicht angegeben
oh jeh, das ist ja schlimm.

_________________
LG
Doris mit Gismo,Tigger, Shanti und Kitty und den 2 Border Collies (Timmy und Luna) und den 3 Collies (Chester, Rex und Miley)
und Lisa, Shila, Rex und Jack ganz tief im meinem Herzen


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#12BeitragVerfasst: 31.07.2010 09:25 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 6645
Wohnort: Krefeld
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 7
Ich drücke dem armen Billy auch ganz doll die Daumen. Hoffentlich hat noch noch einmal eine schöne Zeit. :kleeblatt :kleeblatt :kleeblatt

Wenn ich solche Geschichten lese, hoffe ich wirklich auf so ein kleines oder großes Wunder ......

_________________
LG
Rosi
Nano, Max, Lilly, Cutie--Pie
Tigerchen, Dennis, Alba (Minchen) und Mümpel im Herzen

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele [size=85](Clebert)[/size]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#13BeitragVerfasst: 31.07.2010 10:54 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 3216
Wohnort: Schwelm
Geschlecht: nicht angegeben
Ach Gottchen, Ursula.Bild
Das wird aber für deine Mutter schwer werden.
Die Frage ist, was kann und will man dem Kater noch zumuten?
OPs sind sowieso immer ein Risiko, das wird auch nicht weniger je älter die Katze ist.

Er hatte eine schöne Zeit und ein schönes Leben, das alleine zählt.
Wenn deine Mutter ihn damals nicht mitgenommen hätte, dann hätte er nicht mal ein Leben gehabt.

_________________
Liebe Grüße Vera und Hope
Bild
Mohrle, Söckchen, Leni, Janosch + Minnie hinter dem Regenbogen.........


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#14BeitragVerfasst: 31.07.2010 12:03 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19758
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Ich bin genau derselben Meinung und habe bereits vor dieser OP versucht, darauf hinzuwirken. Spätestens jetzt sollte er m. E. austhepariert werden. Leider habe ich nicht sehr viel Einfluss darauf und muss vorsichtig sein, mit dem, was ich sage. Mit meinem Bruder und meiner Schwägerin möchte ich nicht darüber sprechen, mir wurde oft genug klar gemacht, ich soll mich nicht einmischen, schließlich kennen sie meine Mutter besser als ich, da sie bei ihnen lebt. Hier ist aber auch der TA gefragt, der die Notbremse ziehen muss. Besonders schwierig macht es das Ganze, dass es in Anbetracht ihres Alters keine weiteren Tiere mehr geben wird. Jetzt hat sie noch Molly, die sie hoffentlich ablenken wird, allerdings hat sie mit ihren 14 Jahren ebenso bereits ein stolzes Alter erreicht.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#15BeitragVerfasst: 31.07.2010 17:15 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 3216
Wohnort: Schwelm
Geschlecht: nicht angegeben
UrsulaBild
Ja, es ist schwierig, aber ich hoffe doch sehr das Bruder und Schwägerin im Sinne des Katers handeln.
Und das auch der TA Klartext redet.
Das machen (leider) nicht alle Tierärzte - solange sie an einem Tier noch was verdienen können.Bild

Ich habe das beste Beispiel seit Monaten vor Augen: der Kater meiner ehemaligen Cheffin.
Der arme Kerl hatte mehrere Schlaganfälle, kann nur noch kriechen, kann sich nicht mehr selbst sauberhalten und macht unter sich - die reine Tortur für den ehemals stolzen und schönen Coonie.
Und alle naselang wird er zum TA gefahren (nicht zu meinem, sondern ein anderer) dann bekommt er wieder eine Spritze und hält wieder einige Zeit durch.....
Und meine Excheffin redet sich ein, das es Ivan doch gut geht - egal ob er im Kreis herumkriecht, mit dem Gesicht im Futter liegt, hinten total verdreckt ist oder gegen die Wand läuft - und der Tierarzt sagt auch nicht das jetzt Schluß ist.Bild
Der Kater hat ihr siebzehn Jahre viel Freude gemacht und bekommt jetzt noch nicht einmal ein würdevolles Ende - ich könnte seit Monaten nur k***** vor Wut.
Und auch die Töchter der Excheffin sind nicht in der Lage sich da durchzusetzen.....
Ich hoffe für diesen Kater so sehr, das er einfach einschläft....Bild

_________________
Liebe Grüße Vera und Hope
Bild
Mohrle, Söckchen, Leni, Janosch + Minnie hinter dem Regenbogen.........


Zuletzt geändert von Leni am 01.08.2010 00:42, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker