Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 04.12.2016 04:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
#31BeitragVerfasst: 23.10.2008 11:11 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Wir hätten wahrscheinlich überhaupt kein Tier, wenn uns nicht im Oktober 2002 unsere Puschel zugelaufen wäre. Danach haben wir uns erst Gedanken gemacht und unseren Merlin dazugeholt. Einige Monate später lief uns Tommi zu und wir haben ihn auch behalten. Jeder Gedanke an Tierschutz hat sich erst im Laufe der Zeit bei uns entwickelt. Nach Tommi holten wir uns Arthus. Um einen Ausgleich zu ihm zu schaffen, nahmen wir Gwennie von der Katzenhilfe auf. Dann kam Max dazu, dem wir das Tierheim ersparen wollten. Und heute mache ich mir mehr Gedanken als je zuvor über Tierschutz.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Merlin, Arthus und Gwennie,

sowie Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#32BeitragVerfasst: 02.12.2008 10:31 
Offline
Hofkatze
Hofkatze
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 28
Wohnort: dachau
Geschlecht: nicht angegeben
das was mich am meisten stört ist das tiere gegenstände sind ohne rechte...züchter die sich um ihre tiere sorgen sind mir 1000 mal lieber wie "bauern" die katzen am hof haben die sich ständig vermehren und die welpen an katzenschnupfen nach 6 wochen sterben weils den depp ..sorry...nicht interessiert...ich hab hier alles von der rassekatze zur bauernhofkatze und eine mix...ich liebe alle meine fellnasen...aber ich musste leider auch schon feststellen das der tierschutzverein bei verwilderten katzen nicht so sehr viel tut

_________________
katzen schauen in deine seele


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#33BeitragVerfasst: 02.01.2009 10:51 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 01.2009
Beiträge: 9
Wohnort: Hannover
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo an alle !

Wie ich ja schon in der Vorstellung geschrieben habe bin ich eine zukünftige BKH - Hobbyzüchterin und möchte hier mal etwas zu dem Thema schreiben.
Da ich schon in vielen Foren gewesen bin durch Zucht von Ratten (Futter/- u. Liebhabertiere) und auch Meerschweinchenzucht und Liebhaberforen und jetzt in diesem Forum, habe ich dieses Thema schon oft gelesen, da es kein Thema gibt welches mehr besprochen wird als Zucht Pro und Kontra.

Die Sichtweisen sind einfach extrem unterschiedlich zwischen Liebhaber, Hobbyzüchter, Vermehrer und Vereinszüchter oder deren selbsternannte "Vereinszüchter" je nach Tierart.

Wenn jeder ehrlich zu sich selber ist, wird sich nichts an der Tatsache ändern, dass es von der einen Seite Interessenten gibt und auf der anderen Seite Anbieter gibt. So lange sich das nicht ändert werden auch immer weiter Verpaarungen der einzelnen Rassen gesetzt.

Wo ich persönlich auch nichts von halte ist das wahllose verpaaren von irgendwelchen Katzen mit dem Hintergedanken "oh wie süß sind doch kleine Babykatzen" ohne sich darüber Gedanken zu machen, was mit den kleinen dann passiert geschweige denn wer diese bekommt, welche dann die sind, die die kleinen für "30,00 €" verhökern.

Wenn man mal die Situation nimmt: Ich habe keine Lust mehr auf meine Katze und möchte sie in´s TH bringen, denke ich das es leichter ist eine Katze für 30,00 € "abzuschieben" als eine für die ich 300,00 € bezahlt habe und das sind in der Regel Rassekatzen vom Züchter, denn die wenigsten geben für eine "noname" Katze 300,00 € aus.
Ich will ja nicht sagen das jetzt ein Züchter von Rassekatzen besser ist als irgend jemand anders, aber wenn gezüchtet wird (was keiner verhindern kann) ist das Risiko bei gezüchteten Rassekatzen das diese im TH landen geringer. Und jeder von Euch weiß das das TH mit Mixkatzen voll ist und nur selten Rassekatzen dort sitzen.

Ich finde es sehr schön das es Menschen gibt, die sich den Katzen annehmen die nicht auf der beliebtheitsskala oben stehen weil Sie vielleicht nicht dem Rassestandard entsprechen und diese auch ein schönes liebevolles zuhause bekommen. Ich habe auch einer Katze von einem Bauernhof, denn ich bin zum einen Katzenliebhaber und Hobbyzüchter für den das Wohl der Tiere an erster Stelle steht und niemals eine Katze abschieben würde nur weil Sie nicht mehr verpaart werden kann, denn mir wächst jede Katze ans Herz die sich bei mir befindet.

Nur finde ich es Falsch einen Züchter in der Lebensberechtigung ganz nach unten zu stellen ohne die Hintergründe zu verstehen wie dieser Züchtet.

Gruß Sunny2008


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#34BeitragVerfasst: 02.01.2009 11:12 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19552
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hallo Steffi,

ich hatte bereits etwas in Deinem Vorstellungsthread dazu geschrieben.

Eine Rassekatze mit Stammbaum wirst Du nicht für 300 € bekommen, denn jede "Rassekatze" ohne Stammbaum ist ein Mix, da Fremdeinkreuzungen nicht nachvollziehbar sind und man nicht weiß, was irgendwann mitgemischt hat. Nur ein Stammbaum weist die Reinrassigkeit aus.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#35BeitragVerfasst: 02.01.2009 11:37 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 6645
Wohnort: Krefeld
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 7
Wenn Dir jedes Tier "ans Herz wächst" (was Dich sehr ehrt), wie kannst Du den Nachwuchs dann abgeben? Ich persönlich gebe kein Tier ab - eben weil sie mir ans Herz gewachsen sind.

Wie kannst Du sicher sein, dass es den abgegebenen Tieren ein Leben lang gut gehen wird, wenn Du die neuen Besitzer nicht persönlich kennst? Irgendwie schickt man so ein junges Kätzchen immer in eine ungewisse Zukunft - egal, was es kostet.

Manche Tiere haben Glück und landen bei lieben, fürsorglichen Dosis, die sich das ganze Leben lang um sie kümmern. Aber eine Garantie dafür bekommt man nunmal nicht.

Gut, dass das die Züchter das Elend der Tiere nicht mit ansehen müssen.

_________________
LG
Rosi
Nano, Max, Lilly, Cutie--Pie
Tigerchen, Dennis, Alba (Minchen) und Mümpel im Herzen

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele [size=85](Clebert)[/size]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#36BeitragVerfasst: 02.01.2009 11:42 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 01.2009
Beiträge: 9
Wohnort: Hannover
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo !

Ja, da gebe ich Dir rein Theoretisch Recht, aber bei meiner kleinen kenn ich die Eltern und die Großeltern nur die Großeltern kenne ich nicht.

Unter den Vereinszüchtern ist meine kleine natürlich eine Mix - Katze was ich auch weiß das eine Katze ohne Stammbaum für Vereinszüchter nur eine Katze ist kein göttliches Wesen. Aber wie sollen auch Vereinszüchter sonst die überzogenen Preise begründen von 500,00 - 800,00 €, wenn Sie nicht behaupten würden nur unsere Katzen sind reinrassig weil Sie einen Stammbaum haben und unter der Kontrolle von einem Verein stehen ?

Einem Katzenliebhaber ist es egal ob die Urgroßeltern vieleicht irgendwann mal eine Coon mit eingekreuzt wurde wenn die kleine Katze die Sie haben wollen hübsch und Lieb ist !
Für einen Interessenten ist es wichtig das die Katze die Sie anhand eines bildes im Internet gesehen haben noch zur Abgabe steht und das für den Preis der in der Anzeigenbeschreibung steht aktuell ist.

Ich weiß aus der Meerschweinzucht das nur eine sehr kleiner Teil der Nachzuchten von Züchtern gekauft werden, und dort weiß ich die letzten 5 Generationen mit allem was an Arten und Farben eingekreuzt wurde, dennoch ist der Löwenanteil Liebhaberverkauf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#37BeitragVerfasst: 02.01.2009 11:47 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 01.2009
Beiträge: 9
Wohnort: Hannover
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo !

Klar gibt es keine 100%ige Garantie das eine Katze es ihr lebenlang gut getroffen hat, aber ich kann das Risiko minimieren indem ich mir die Familien anschaue wo ich die kleinen hingebe. Es kann sich jeder verstellen wenn die zukünftigen Besitzer zu mir kommen, allerdings habe ich dann auch die Möglichkeit die Leute kennen zu lernen.

Lg Steffi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#38BeitragVerfasst: 02.01.2009 12:11 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Liebe Sunny, Du kannst gewiss sein, dass sich hier im Forum fast jeder mit diesem Thema schon auseinandergesetzt hat. Ich habe selbst 2 Rassekatzen mit Papieren, die ich von Züchtern gekauft habe. Die beiden waren vollständig entwurmt und geimpft, hatten mit 12 Wochen jeweils 2 Gesundheitschecks hinter sich und die Eltern der beiden sind nachweislich getested gesund und für die Zucht zugelassen, sie haben beide Gesundheitszeugnisse. So konnte ich mich voll darauf verlassen, dass auch meine Katzenbabys gesund sind und keine Erbkrankheiten usw. haben. Diese Gesundheitszeugnisse sind in einem Zuchtverband vorgeschrieben und nur solche Tiere werden zur Zucht zugelassen. Auch achtet ein Zuchtverband darauf, dass eine Kätzin nicht nur als Gebärmaschine benutzt wird. Die Pausen zwischen den Schwangerschaften sind vorgegeben, damit sich die Katzenmütter zwischendurch wieder erholen können. Unsere Züchter besuchen die von ihnen abgegebenen Tiere auch nach 1 Jahr noch einmal, um sich von der artgerechten Unterbringung zu überzeugen. Sie bringen die Kätzchen auch grundsätzlich selbst in ihr neues Zuhause. Wenn man alle diese Kosten zusammennimmt, kann man gut nachvollziehen, weshalb ein Rassekätzchen vom eingetragenen Züchter soviel Geld kostet. Die Beiträge zu den Zuchtverbänden und die Kosten für die Papiere nehmen nur einen kleinen Teil davon ein. Inzucht und viele andere Dinge werden bei einem seriösen Züchter natürlich auch ausgeschlossen, da darauf geachtet wird, welche Tiere miteinander verpaart werden. Und trotzdem landen auch Rassekatzen mit Papieren im Tierheim, wenn sie ihren Besitzern wegen Krankheit oder sonstigen Dingen zu unbequem sind.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Merlin, Arthus und Gwennie,

sowie Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#39BeitragVerfasst: 02.01.2009 12:58 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 6645
Wohnort: Krefeld
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 7
Also mal ganz ehrlich. Selbst, wenn ein Kätzchen mal etwas mehr kostet - was bedeutet das schon? Es gibt doch so viele Leute, denen macht das überhaupt nichts aus mal 600 € oder noch mehr für eine Katze auszugeben.

Für die meisten Menschen ist das natürlich anders.

Aber es gibt eben auch die, die kleine Hunde anziehen, in Handtaschen herumtragen und sie mehr, als Kinder verhätscheln (solange sie sie gebrauchen können). Gleiches gilt für Katzen.

Die paar € bedeuten diesen Leuten genauso wenig, wie das Tier. Ist das Tier dann nicht mehr "in" (ist das richtig geschrieben?), dann wird es entsorgt.

Und glaubt mir, von diesem Leuten gibt es mehr, als gut ist.

_________________
LG
Rosi
Nano, Max, Lilly, Cutie--Pie
Tigerchen, Dennis, Alba (Minchen) und Mümpel im Herzen

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele [size=85](Clebert)[/size]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#40BeitragVerfasst: 02.01.2009 13:19 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 01.2009
Beiträge: 9
Wohnort: Hannover
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo !

Das stimmt aber da kann man kein Tier vor schützen an so einen "Besitzer" zu gelangen, egal wie man es dreht !

Lg Steffi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#41BeitragVerfasst: 02.01.2009 14:34 
Offline
Katzenfreak
Katzenfreak
Benutzeravatar

Registriert: 03.2008
Beiträge: 656
Wohnort: Witzenhausen
Geschlecht: männlich
Anzahl der Katzen: 1
Liebe Foris,

natürlich kann man über die Frage, wie bekommt man es hin, Katzen (dabei ist es ja völlig egal, ob Rassekatzen oder nicht) in gute Hände zu vermitteln, herzlich streiten und auch mehr oder weniger geniale Konzepte entwickeln.
Man kann sich natürlichn auch über Kriterien für gute Züchter, schlechte Züchter und ganz böse Vermehrer Unterhalten.
Und es gibt zahllose andere Themen im diesem Bereich Zucht, die Diskussionswürdig sind.
Was mich eigentlich interessiert ist die Frage:

wenn jemand Katzen mag, wenn man einsieht, daß es grundsätzlich genug Katzen gibt, wenn man etwas gegen Vermehrer hat und etwas dagegen, daß Katzen zur Ware werden, nur, weil es eben einen Markt gibt. Und so weiter und so weiter. Wenn man selbst nicht zu Vermehrern oder schlechten Züchtern gehören will, und trotzdem Interesse an Rassekatzen hat, wenn man sich eigentlich gar nicht am Katzenmarkt beteiligen will. Warum kauft man sich keine Rassekatze bei einem "seriösen Züchter". Warum fängt man selbst zu züchten an????

Diese Frage ist erst einmal gar nicht kritisch gemeint, ich verstehe die Motivation zu züchten einfach nicht, wenn es nicht um die Marktteilnahme geht.

_________________
LG Wolfgang und
die Fellnasen Sally R.I.P., Tinka R.I.P. und Benno


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#42BeitragVerfasst: 02.01.2009 14:48 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 6645
Wohnort: Krefeld
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 7
Richtig Wolfgang. Ich verstehe es auch nicht.

Und noch einmal: Wenn mir doch jedes Tier ans Herz wächst - gebe ich es nicht ab!

Aber ich denke, für mich ist es an der Zeit, mich aus dieser Diskussion herauszuklinken. Das führt zu nichts.

_________________
LG
Rosi
Nano, Max, Lilly, Cutie--Pie
Tigerchen, Dennis, Alba (Minchen) und Mümpel im Herzen

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele [size=85](Clebert)[/size]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#43BeitragVerfasst: 02.01.2009 15:55 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Wolfgang, da hast Du vollkommen recht, ich stimme ich Dir da ganz und gar zu.

Und auch Rosi hat vollkommen Recht, wenn sie sagt, sie klinkt sich aus, weil es zu nichts
führt, denn genau dieser Gedanke kam mir auch schon.

Ich werde auch nicht weiter diskutieren, da es keinen Sinn macht.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Merlin, Arthus und Gwennie,

sowie Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#44BeitragVerfasst: 02.01.2009 18:10 
Offline
Katzenfreak
Katzenfreak
Benutzeravatar

Registriert: 03.2008
Beiträge: 656
Wohnort: Witzenhausen
Geschlecht: männlich
Anzahl der Katzen: 1
Liebe Foris, liebe Sunny2008,

ich hoffe, daß mein Beitrag nun nicht zu verletzten Gefühlen geführt hat. Ich denke, das Ausklinken aus der Diskussion bedeutet keine Geringschätzung von Sunny2008. Wir sind uns hier einig, dass es niemandem zusteht, andere wegen ihrer Einstellung zur Tierzucht oder Rassevorlieben zu diskriminieren (außer natürlich, jemand entpuppt sich als ausgewiesener Tierquäler).
Also Sunny, Ausklinken aus der Diskussion bedeutet hier im Forum nicht die Ablehnung Deiner Person, sondern tatsächlich nur Ausstieg aus dieser speziellen Diskussion!!!
Und ich für meinen Teil hätte schon gerne eine Antwort auf meine Frage, denn die Motivation zu züchten interessiert mich wirklich.
Und wenn ich mich danach auch aus der Diskussion ausklinken sollte -es ist wirklich nicht persönlich. Aber -und das sollte jeder für sich berücksichtigen- ich habe zwar eine persönliche Einstellung, aber keinen missionarischen Ehrgeiz. Und deshalb ergibt sich an einem bestimmten Punkt ein Ausstieg aus einer Diskussion einfach von selbst.

_________________
LG Wolfgang und
die Fellnasen Sally R.I.P., Tinka R.I.P. und Benno


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#45BeitragVerfasst: 02.01.2009 18:40 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Sunny, das hat der Wolfgang wunderschön erklärt. Es wäre schön, wenn Du trotzdem hierbleiben würdest, wenn wir auch unterschiedliche Meinungen haben. Eines steht fest, wir alle lieben unsere Miezen und wollen für sie das Beste.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Merlin, Arthus und Gwennie,

sowie Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker