Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 26.04.2018 02:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Krankenversicherung
#1BeitragVerfasst: 28.09.2011 09:53 
Offline
Forentiger
Forentiger
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 2466
Wohnort: Grevenbroich
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Ich habe gesucht und keinen anderen Thread mit dem Thema gefunden. Falls es das schon gibt bitte verschieben, dann lese ich mich dort ein!

Wie denkt ihr über Krankenversicherungen für Tiere?
Ich habe jetzt ein Angebot beim TA im Wartezimmer gefunden.
Diese bieten eine Versicherung ohne einen Grenzwert an. Oft liest man ja von 300 Euro pro Jahr bei einer Katze.
Allerdings kostet es auch zwischen 17 und 23 Euro im Monat.

Wenn ich das jetzt aufs Jahr rechne, dann habe ich das in diesem Jahr auf jeden Fall schon ausgegeben.

Impfkosten und erste Untersuchung (35 €)
2. Impfung (30€)
Bindehautentzündung + Ohrmilben (88 €)
erneute Bindehautentzündung (27€)
Infekt (25€)
Blutuntersuchung (Rechnung steht noch aus)
Mittelohrentzündung (29 €)

Nun meinte die aber auch, dass das halt jetzt so ne Art "Kinderkrankheiten" wären. Hier ein Infekt, da eine Mittelohrentzündung!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung
#2BeitragVerfasst: 28.09.2011 12:37 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 13574
Wohnort: BaWü
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 1
Ich halte viel davon, vor allem, wenn jemand eine Freigängerin hat wie ich- leider hab ich es bisher noch nicht getan, ich Schussel.... :oops:

(Andere hier haben eine Art Spar-Kasse für ihre Katzen, zahlen da regelmäßig ein, treffen also so eine gewisse Vorsorge).

Ich glaube mich zu erinnern, daß es wichtig ist, möglichst früh abzuschließen.
Wenn du zudem bedenkst, daß eine Katze im Alter u.U. öfters mal krank wird, macht eine Versicherung sicher Sinn- denk nur an die Zähne!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung
#3BeitragVerfasst: 28.09.2011 12:55 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 6938
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
ich konnte mich nicht dazu aufraffen, eine versicherung abzuschliessen.
wir haben einen sparfonds für unsere katzen. da wird jeden tag was eingezahlt und dann kommt´s aufs sparbuch.
weiss nicht, ob eine versicherung nicht sinnvoller ist...
jetzt, wo das thema mir hier so ins auge sticht, werde ich das nochmal überdenken.

_________________
Liebe Grüße, Conny mit
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung
#4BeitragVerfasst: 28.09.2011 13:11 
Offline
Forentiger
Forentiger
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 2466
Wohnort: Grevenbroich
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Ich denke halt folgendes. Auf der einen Seite zahlst du Monat für Monat und brauchst sie vielleicht nie, aber auf der anderen Seite kann auch mal eine Behandlung notwendig sein, die das Erstparte einfach schluckt und dann nicht abgeschlossen ist.

Ich habe in einer Geldkassette meine Umschläge und sammel dort für diverse Sachen das Geld. Geburtstage, Lebensmittel usw. Jeden Monat befülle ich diese. Bei Umschlägen die eher eine Sparfunktion haben als die das Haushaltsgeld einzuteilen, zahle ich es nach einer Weile immer aufs Sparbuch. Das dumme ist nur, dass bei Bella der Umschlag immer leer ist und noch drauf gezahlt werden muss. So kommt da nie was zustande.

Bei der Versicherung die ich jetzt gesehen habe ist halt keine Begrenzung und da wird so weit ich gelesen habe auch die Kastra nicht einfach ausgeschlossen, wie bei manch anderer. UND was mir auch aufgefallen ist, sie zahlen pro Jahr sogar 40 Euro für Impfungen und Parasitenmittel.

Hier mein derzeitiger Favorit : KLICK

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung
#5BeitragVerfasst: 28.09.2011 14:07 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 13574
Wohnort: BaWü
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 1
Sonja, das hört sich gut an...allerdings gebe ich zu bedenken, daß nicht wenige TA den 3fachen Satz (nach der GOT) abrechnen, je nach Ermessen, da kann dann auch was zusammenkommen... :roll:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung
#6BeitragVerfasst: 28.09.2011 14:36 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Wenn ich nur ein Tier hätte, würde ich diese Versicherung abschliessen. Muss man die TA-Rechnungen einreichen und bekommt das Geld dann erstattet? Ich denke schon. Was mich dabei stört, sind die 10 Jahre Laufzeit. Man hat also keine Möglichkeit, da raus zu kommen, wenn man eine günstigere Versicherung findet oder die Beiträge nicht mehr bezahlen kann. Das muss man sich alles genauestens durchlesen.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Arthus und Gwennie,

sowie Merlin, Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung
#7BeitragVerfasst: 28.09.2011 15:33 
Offline
Forentiger
Forentiger
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 2466
Wohnort: Grevenbroich
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
@ vero: Man kann bei dieser Versicherung aussuchen, ob man den 1 oder 2fachen GOT Satz versichern möchte. Habe aber bisher die Rechnungen immer dank Google kontrolliert und bisher wurde immer der 1fache Wert berechnet. Darüber wollte ich aber mit der noch sprechen.

@ Edda: Mit dem 10 Jahresvertrag das ist so nicht ganz richtig. Sie bieten 1 Jahr, 5 Jahre oder 10 Jahre an. Da muss man sich dann halt vorher gut überlegen was man möchte. Wie das mit der Bezahlung ist weiß ich nicht genau. Aber ich denke, dass man da bei hohen Beträgen auch mit dem TA reden kann, dass man es bezahlt, sobald man das Geld erhalten hat. Da baut sich über die Jahre ja ein Vertrauensverhältnis auf!

Die Sache die mich bei denen überzeugt ist halt, dass sie keine Begrenzung der Kostenübernahme haben.
Was bringt mir eine Krankenversicherung die nach 300 Euro im Jahr sagt, so liebe Dosis das wars. Nun zahlt selbst weiter. Ich habe für Bella ohne Laborrechnung jetzt schon ca. 235 Euro ausgegeben und es kommt ja noch die Kontrolluntersuchung die sicherlich auch wieder 10 Euro kostet, wenn dann alles gut ist. Damit bin ich, wenn die Rechnung vom Labor kommt, ganz schnell am Limit von 300 Euro angekommen und wir haben Bella gerade mal 3 Monate. Wie soll das nach einem Jahr sein?

Ich denke dass diese begrenzten Dinger nichts bringen. Wenn man die Beiträge spart (214,80 Euro), dann muss man bis zum Limit nicht viel oben drauf legen und bis 300 Euro. Und die 300 Euro die abgedeckt sind, die sollte ja jeder Katzenbesitzer eingeplant haben. 25 Euro im Monat. Der ein spart etwas mehr, der andere etwas weniger und wenn man mehrere Katzen hat, dann geht man ja wahrscheinlich davon aus, dass nicht alle auf einmal krank werden!

Da hier alle Kosten abgedeckt sind, kann ich mich glaube ich auch nicht beschweren, wenn ich irgendwann eine günstigere finde. 17,09 Euro plus 15% nach dem 7. Geburtstag finde ich absolut im Rahmen. Da war mein monatlicher Sparbetrag für den TA deutlich höher angesetzt!

Witzig war auch im Vergleich bei meinem Favoriten wird einmalig eine Erhöhung von 15% fällig. Eine andere Versicherung erwartet bei jedem TA Besuch einen Eigenanteil von 50 Euro. Da lachen ja die Hühner. Ich habe noch kein einziges Mal mehr als 50 Euro bezahlt und dennoch schon fast 300 Euro ausgegeben.

Ich werde nochmal die Ärztin befragen und dann wahrscheinlich dort abschließen!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung
#8BeitragVerfasst: 28.09.2011 15:40 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19845
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
In den Verträgen gibt es viel zu viele Klauseln oder man muss hohe Beiträge zahlen. Ich persönlich lege besser monatlich einen gewissen Betrag zurück, für den Fall, dass die TA-Rechnungen höher ausfallen. Hier auch mal ein Beitrag darüber: Tier-Krankenversicherungen

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung
#9BeitragVerfasst: 28.09.2011 16:51 
Offline
Forentiger
Forentiger
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 2466
Wohnort: Grevenbroich
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Ich habe den Artikel gelesen. Bisher war ich auch immer der Meinung, dass eine Hauskatze schon nicht so viel zum TA muss und für denn Fall der Fälle ein Sparbetrag X nicht verkehrt ist.

Im Moment ist das Problem halt, dass ich nicht mal etwas ansparen kann, da die Kosten einfach so hoch sind. Ich hatte nun keine 100 Euro pro Monat als Sparsumme angedacht und so viel kostet mich der TA im Moment einfach und das mit so Kleinigkeiten wie Milben, Bindehautentzündung und Mittelohrentzündung! Da will ich gar nicht erst an etwas denken, was Bella dann im Alter haben kann.

Ach ich weiß nicht. Ich tendiere momentan halt noch immer dazu eine Versicherung abzuschließen. Ich werde mal sehen was ich mache!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung
#10BeitragVerfasst: 28.09.2011 17:15 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19496
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Wir haben für drei unserer Katzen solche Krankenversicherung. Ich hab sie immer gleich abgeschlossen, wenn die Katzen hier ankamen. Bei Tom ging es nicht, da er schon chronisch krank war, als wir ihn übernommen haben. Da hätte ich eine sehr hohe Monatsrate zahlen müssen; für ihn legen wir monatlich eine gewisse Summe zurück.

Bei Yoko war ich froh, diese Versicherung gehabt zu haben, da sie schon 2 Zahn-OP's erstattet haben. Und bei Kiwi war ich auch sehr froh, ihre Herzuntersuchungen und die ebenfalls erfolgte Zahn-OP auch erstattet zu bekommen.

Ich bin allerdings bei einem anderen Anbieter. Im ersten Jahr nach Abschluss waren 300,- Euro max. erstattungsfähig. In jedem Jahr, in dem die Versicherung nicht in Anspruch genommen wird, steigt dieser Betrag um 100,- Euro.

Klar: wenn Katze gesund bleibt (was man ja immer hofft), zahlt man umsonst ein. Und wenn man das Geld auf ein Sparbuch legen würde, hätte man auch noch ein wenig Zinsen. Das entfällt halt bei uns. Aber wer kann in die Zukunft sehen und weiß, was noch alles kommen kann... :roll:

Edda: ja, bei unserer Versicherung richten sich die monatlichen Beiträge auch nach dem Eintrittsalter. Für Katzen, für die diese Versicherung erst nach dem 5. Lebensjahr abgeschlossen wird, wird monatlich ein höherer Beitrag fällig. Unsere lagen bei Abschluss aber unterhalb dieser Altersgrenze. Und ja: wir zahlen die Rechnung erst, reichen dann ein und bekommen erstattet. Letzteres geht bei unserer Versicherung sehr flott, innerhalb weniger Tage.

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung
#11BeitragVerfasst: 28.09.2011 17:43 
Offline
Forentiger
Forentiger
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 2466
Wohnort: Grevenbroich
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Wir haben gerade auch nochmal beim TA angerufen und die Dame am Empfang meinte, dass es jeder für sich selbst entscheiden muss. Einige würden sich ärgern keine zu haben, andere würden zahlen und sie nicht brauchen!

Aber das ist doch bei anderen Versicherungen auch immer so. Ich habe meine Hausrat und Haftpflichtversicherung noch nie benutzt aber dennoch habe ich sie.

Sie meinte, dass sie jetzt mal als nicht als TA-Helferin sondern als Tierhalter sagt, dass sie das schon sinnvoll findet...

Ich habe zwei Agenturen angeschrieben und warte da auf eine Antwort, ob da wirklich keine Krankheiten oder anderen Dinge (außer Kastration) ausgeschlossen werden. Sollte die Antwort kommen und es so sein, dass sie alles übernehmen, dann werden wir dort wohl abschließen!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung
#12BeitragVerfasst: 28.09.2011 18:14 
Offline
Forentiger
Forentiger
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 2466
Wohnort: Grevenbroich
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Ich habe die AGB´s gerade komplett gelesen und finde sie in Ordnung! Falls jemand Interesse hat: KLICK

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung
#13BeitragVerfasst: 07.10.2011 14:00 
Offline
Forentiger
Forentiger
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 2466
Wohnort: Grevenbroich
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Das größte Leid ist das was der Mensch sich selbst an tut....
Oder wie war das?

Heute habe ich Post von der Versicherung bekommen. Es besteht noch kein Schutz, da erst die Risikoprüfung durchgeführt werden muss. Als muss ich nun mit 4 Zetteln zu 2 Tierärzten laufen und die ausfüllen lassen.

Besonders schön ist bestimmt, wenn der erste TA ankreuzt, dass die Katze gesund ist und der zweite, dass sie noch in Behandlung ist. Ich will dem ersten ja nicht auf die Nase binden, dass ich gewechselt habe :oops:

Vielleicht habe ich Glück und Bellas Ohren werden am Montag für gesund erklärt, dann wird auch da das richtige Kreuz gemacht!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung
#14BeitragVerfasst: 07.10.2011 15:18 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19496
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Von brauchten wir gar nichts bestätigen zu lassen... Wir hatten allerdings eine 3monatige Karrenzzeit nach Abschlussdatum.

Viel Glück! :Super14:

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung
#15BeitragVerfasst: 07.10.2011 16:53 
Offline
Forentiger
Forentiger
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 2466
Wohnort: Grevenbroich
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hier sind es 30 Tage, bis die Versicherung zahlt, aber für Ohrmilben und Bindehautentzündung finde ich es doch eher lächerlich.
Bin mal gespannt, was "Mr. ich lasse ALLES meine Helferin machen" für die Ausflüllaktion kassieren will! :?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker