Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 15.12.2017 18:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
#1BeitragVerfasst: 10.01.2008 12:18 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 3675
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Elifteria!!

Erstmal herzlich willkommen bei uns!!

Eigentlich muß man den Katzen keine Krallen schneiden,das regeln sie ja eigentlich selber am Kratzbaum oder wenn Freigänger halt draußen am Baum.
Bei meiner Nelly gucken die Krallen auch beim liegen hinten immer etwas raus.Das macht aber nichts so lange sie nicht gebogen sind (das schmerzt natürlich irgend wann wenn sie noch länger werden) und sie nirgends natürlich da mit fest hängt.
Bei Nelly muß ich an den Vorderpfoten immer etwas leicht einkürzen da sie, obwohl sie den Kratzbaum nutzt,da mit immer hängen bleibt.
Bei Mücke allerdings muß ich gar nichts machen,da ist alles bestens.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#2BeitragVerfasst: 10.01.2008 12:23 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19758
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hallo Elefteria,

http://bubastis.phpbb6.de/
[size=117]erstmal herzlich willkommen.Bild

Normaler Weise pflegen Katzen ihre Krallen selbst. Nachhelfen sollte man nur, wenn die Katze das allein nicht mehr schafft, oder sie z. B. beim Gehen über den Teppichboden hängen bleibt bzw. sie die Krallen in ihrer Gangart beeinträchtigen.

[/size]http://bubastis.phpbb6.de/

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#3BeitragVerfasst: 10.01.2008 14:04 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Hallo Elifteria,

und herzlich willkommen... Bild

Ich habe lediglich bei unserer Sternenkatze Lulu die Krallen ab und zu kürzen müssen, als sie schon etwas über 15 Jahre alt war. Sie war nicht mehr richtig in der Lage, sie selber am Kratzbaum abzuwetzen und blieb dann alle paar Wochen im Teppich hängen. Sie hatte helle Krallen, so sah man sehr gut, wie weit die Blutversorgung reichte und konnte dementsprechend genug Abstand halten. Es gibt auch spezielle Krallenscheren zu kaufen, normale würde ich nicht benutzen, da besteht die Gefahr, dass die Kralle splittert.

Unsere jetzigen Felligen kratzen nicht nur am Kratzbaum, sondern knabbern die Krallen auch beim Putzen mit ab.

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#4BeitragVerfasst: 24.01.2008 20:29 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 6645
Wohnort: Krefeld
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 7
Hallo Elefteria,

unseren Katzen schneiden wir auch nicht die Krallen. Sie sorgen allein für die Nagelpflege.

Nur bei unserer Rosi müssen wir an den Forderpfödchen die Daumenkrallen schneiden, da diese eigenartigerweise immer in Richtung "Handballen" wachsen und ansonsten durch die Hand bzw. Fuß wachsen würden.

LG
Rosi

_________________
LG
Rosi
Nano, Max, Lilly, Cutie--Pie
Tigerchen, Dennis, Alba (Minchen) und Mümpel im Herzen

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele [size=85](Clebert)[/size]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#5BeitragVerfasst: 04.02.2008 13:35 
Offline
Stammkatze
Stammkatze
Benutzeravatar

Registriert: 02.2008
Beiträge: 347
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 4
Bei uns war heute Krallenpflege angesagt. Unsere Samtpfoten kratzen zwar am Kratzbaum, langt aber bei weitem nicht. Deshalb werden die Krallen immer regelmässig gestutzt. Das ganze ein bisschen aus Sicherheitsgründen, denn mit den langen Krallen bleiben sie gerne irgendwo hängen und bevor die sich die Pfötchen auskugeln, stutze ich die Krallen lieber ein wenig.

Die Begeisterung hält sich zwar in Grenzen, aber die Belohnung mit Leckerlis hinterher ist eben auch nicht zu verachten.

Anders sieht es bestimmt bei den Freigängern aus. Die haben draussen sicherlich genug Gelegenheit, sich die Krallen zu stutzen. Da würde ich es auch nicht machen.

LG Siggy

_________________
Siggy und [img]http://foto.arcor-online.net/palb/alben/71/520071/400_3935633236306661.jpg[/img]


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#6BeitragVerfasst: 20.02.2008 09:43 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 02.2008
Beiträge: 102
Wohnort: München
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo auch Pupsi musste schon dran glauben (sie heißt nicht wirklich so, aber das ist ein Spitzname den sie sich voller Ehren verdient hat und auch mit Stolz trägtBild).
Ein Freund von mir mit langjähriger Katzenerfahrung hat mir dringend dazu geraten und ihr dann die Spitzen abgeknipst. Sie fand das nicht so spannend, aber das lag eher am Festhalten als am Krallenschneiden. Ich muss sagen danach war es um einiges angenehmer, wenn sie einen mal mit den Krallen erwischt hat...
Den Kratzbaum benutzt sie auch, aber scheint ebenfalls nicht ausreichend zu sein.
Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#7BeitragVerfasst: 11.06.2008 15:06 
Offline
Stammkatze
Stammkatze

Registriert: 01.2008
Beiträge: 224
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: nicht angegeben
Dieses Mal hat es meine Kiki / mich erwischt. MAn konnte wieder hören, wenn sie über den Teppich lief - also 'in angerufen. So alle 6 Monate laß' ich die Krallen schneiden und habe den Zeitpunkt auch immer gut eingeschätzt. Aber dieses Mal ist da was an mir vorbeigegangen : am rechten Vorderpfötchen war ein Nagel schon eingewachsen .... Jetzt konnte ich mir auch erklären, warum sie da so empfindlich war, wenn man über das Pfötchen streichelte. - Es war entzündet und alles andere als angenehm als die Kralle entfernt wurde aber meine Süße hat sich tapfer gehalten. Ich habe mich 1000x entschuldigt und trage ihr z.Zt. das kleine Hinterteil nach mit Leckerchen und so - man muß sich ja wieder beliebt machen.
In Zukunft werde ich alles noch besser im Auge behalten.

Felidae Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#8BeitragVerfasst: 11.06.2008 15:16 
Paulinchen schneide ich ab und an die Krallen, weil es beim Treteln so sehr schmerzt....

Bei Krümel wäre es nötig, weil er öfter mal hängen bleibt, aber der Kerl lässt es nicht mit sich machen........ Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
#9BeitragVerfasst: 11.06.2008 17:30 
Offline
Katzenfreak
Katzenfreak
Benutzeravatar

Registriert: 03.2008
Beiträge: 656
Wohnort: Witzenhausen
Geschlecht: männlich
Anzahl der Katzen: 1
Unsere alte Garfield bleibt auch oft mit den Krallen irgendwo hängen. Ich weiß aber nicht, ob die Krallen tatsächlich zu lang sind, oder ob sie auf ihre alten Tage einfach gelegentlich vergißt, sie einzuziehen. tatsache ist aber auch, daß die grande dame unglaublich wütend werden kann, wenn ihr jemand an die Krallen geht. Dann zeigt sie sehr deutlich, wozu die Dinger gemacht sind. Langer Rede, kurzer Sinn, wir haben ihr noch nie die Krallen geschnitten. Und wenn sie draußen ist, gibt es auch keine Probleme, nur bei Teppich oder Handtuch o.ä. (oder wenn ich sie auf dem Arm habe mit meinen Klamotten).

_________________
LG Wolfgang und
die Fellnasen Sally R.I.P., Tinka R.I.P. und Benno


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#10BeitragVerfasst: 19.06.2008 19:07 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 5507
Wohnort: Süd-Östl. Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 1
Kitty schneide ich nie die Krallen. Sie hat an 2 Plätzen im Haus Kratzpads an Ecken die stark genutzt werden. Manchmal reißt sie der Art daran rum, dass ich immer denke, so nun ist das Ding gleich ab.....aber Frauchen hat es mit 4 Dübeln an der Wand festgemacht. Da müsste sie ein Stück Wand rausreißen.......sieht schon wieder ganz schön zerfläddert aus.......muss sie bald wieder austauschen. :eusa_dance:

_________________
"Geh deinen Weg ruhig inmitten von Lärm und Hast und wisse, welchen Frieden die Stille schenken mag."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#11BeitragVerfasst: 11.09.2008 19:17 
Ich krame mal diesen Thread raus.

Paulinchen die Krallen zu schneiden geht ganz gut. Sie jammert ein bisschen dabei, aber mit einem Leckerli ist sie schnell versöhnt.

Mit meinen Katern ist es schwieriger. Mit Krümel geh ich, denke ich, mal zum TA. Er hat ja Panik, wenn er festgehalten wird, da ist es besser, wenn dies eine fremde Person macht.

Auch Tommy hat zu lange Krallen. Er bleibt ständig hängen. Nun habe ich es gerade geschafft, drei Krallen zu schneiden. Was keine große Ausbeute ist. Nun liegt er im Rascheltunnel und kommt nicht mehr raus. Bild Er windet sich dermaßen, dass ich tatsächlich Angst habe, ihm ernsthaft weh zu tun.

Hat jemand einen Tipp, wie ich ihn gut halten und gleichzeitig schneiden kann? Er ist gut durchtrainiert!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
#12BeitragVerfasst: 11.09.2008 21:37 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Merlin und Max würde ich manchmal auch ganz gerne die Krallen stutzen.
Vor allem Merlin hat gemeingefährlich spitze Krallen, mit denen er nicht immer sanft umgeht. Habe mich bisher nicht getraut. Könnte es ja mal versuchen, gaaaanz vorsichtig natürlich und nur die Spitzen.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Arthus und Gwennie,

sowie Merlin, Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#13BeitragVerfasst: 12.09.2008 08:21 
Das Schneiden an sich ist kein Problem, man kann - zumindest bei meinen! - gut sehen, wo die Adern anfangen. Das Festhalten ist mein Problem.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krallen stutzen
#14BeitragVerfasst: 09.09.2016 11:43 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 09.2016
Beiträge: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 1
Hey :hallo Also bei unserem Diego hab ich mich anfangs auch nicht getraut zu schneiden, zu groß war die Angst ihn zu verletzen :(

Hab mir dann aber beim Tierarzt zeigen lassen wie das ganze funktioniert und seit dem schneide ich unserem Racker die Krallen immer selbst. Bisher ist dabei auch nie etwas schiefgegangen und es ist wirklich nicht so schlimm wie anfangs gedacht.

Bevor man jedoch selbst die Krallen schneidet, sollte man ab und zu schon einmal das festhalten üben, so hat sich zumindest mein Diego sich ganz gut an die Haltung gewöhnt ohne großartig zu rebellieren.

Außerdem lassen sich die Krallen bei mir am besten schneiden wenn mein Racker etwas schläfrig ist, da lässt er die Prozedur ganz entspannt über sich ergehen, teilweise habe ich sogar das Gefühl er bemerkt es nicht einmal :mocking:

Anfänglich hat mir auch dieser Artikel http://alles-rund-um-die-katz.de/wissenswertes/katzenkrallen-schneiden-der-richtige-schnitt/ im Netz sehr gut geholfen und mir ein wenig die Angst genommen. :good:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker