Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 18.11.2017 18:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Vergesellschaftung ältere Katze
#1BeitragVerfasst: 15.08.2014 12:51 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 08.2014
Beiträge: 13
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 1
Sweety (EKH, 9 Jahre, kastriert) ist in Gemeinschaft mit einer anderen Katze bei uns aufgewachsen, leider ist ihre Gefährtin viel zu jung gestorben.
Wir hatten sie vor ca. 2 Jahren mit 2 BKH-Brüdern (Kitten) vergesellschaftet - leider musste ich mich von den beiden wieder trennen, da ich Asthmaanfälle bekommen habe, wenn ich mich in den Zimmern aufhielt, wo sie waren oder auch Stunden zuvor gewesen waren :-(
Auf Sweety´s Fell bin ich nicht allergisch.

Ich würde Sweety gerne wieder kätzische Gesellschaft gönnen - jetzt stellt sich aber die Frage: Lieber wieder Kitten, oder wäre auch die Vergesellschaftung mit einer Katze ähnlichen Alters möglich? Platz zum Ausweichen ist bei uns genug, wir haben ein 2geschossiges Haus, und prinzipiell sind alle Türen immer offen.
Es müsste aber eine Katze sein, die keine Probleme mit Hunden hat, denn die sind natürlich auch da.......

_________________
LG, Jutta mit Hund & Katz´


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung ältere Katze
#2BeitragVerfasst: 15.08.2014 13:17 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19757
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Zunächst einmal muss ich ein wenig korrigieren. Es ist nicht das Fell, das Allergien auslöst, sondern ein Allergen, das im Drüsensecret der Katze enthalten ist. Durch Kratzen, Reiben oder Putzen verteilen sie es auf ihr Fell. Bei manchen Katzen wird das Allergen weniger, bei anderen verstärkt produziert, deshalb kommt es vor, dass ein Allergiker auf die eine Katze mit Symptomen reagiert, auf eine andere Katze wiederum nicht. Daher wäre z. B. auch eine Nacktkatze keine Alternative für einen Allergiker, da sie es über die Haut verteilen würde - nur als Beispiel ;) In Amerika wurden übrigens allergenfreie Katzen gezüchtet, die haben aber ihren Preis - ab 3000 € aufwärts.

Ich weiß nicht, ob ich zu einer Vergesellschaftung raten soll, da Sweety bereits 9 Jahre alt und Freigängerin ist und sie sich somit ihre Katzengesellschaft selbst aussuchen kann. Wie hätte es denn mit dem Kittenpärchen geklappt, wenn Du nicht allergisch reagiert hättest und Du es deshalb wieder abgeben musstest?

Ansonsten wäre vielleicht ein Freigänger oder eine Freigängerin aus dem Tierheim eine Alternative, der/die sich mit Katzen gut versteht und gegen Hundegesellschaft auch nichts einzuwenden hat. Die TH-Mitarbeiter kennen ihre Tiere und können Dir sicher ein passendes Tier vorschlagen.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung ältere Katze
#3BeitragVerfasst: 15.08.2014 14:33 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 08.2014
Beiträge: 13
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 1
Zitat:
Wie hätte es denn mit dem Kittenpärchen geklappt, wenn Du nicht allergisch reagiert hättest und Du es deshalb wieder abgeben musstest?

War vom ersten Tag an erstaunlich unproblematisch, deswegen war ich ja so traurig, die beiden nicht behalten zu können.
Die beiden Kleinen hatten einander zum Toben und Spielen, aber Sozialgesten und gegenseitiges Putzen gab es zwischen allen drei Katzen, sie haben auch zusammen auf dem Kratzbaum gelegen und gemeinsam gefressen und geschlafen. Sie haben zu dritt sehr gut harmoniert.

Sweety ist zwar Freigängerin, hält sich aber fast nur in unserem Garten und dem benachbarten Grundstück auf, und auch das nur stundenweise. Bei schlechterem Wetter und in der kühleren Jahreszeit ist sie auf eigenen Wunsch immer im Haus.

_________________
LG, Jutta mit Hund & Katz´


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung ältere Katze
#4BeitragVerfasst: 15.08.2014 15:19 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Mir stellt sich da die Frage, ob du nicht auf die "neuen" Katzen wieder allergisch reagieren könntest und dann müsstest du sie wieder abgeben.
Ob sich deine Sweety in ihrem Alter noch mit 2 jungen Katzen abgeben möchte, ist hier auch eine Frage, der man sich stellen müsste.

Ich persönlich halte nichts davon, sich Tiere zuzulegen, wenn man nicht sicher ist, dass sie auch bleiben dürfen bzw. können. Das müsste
schon vorher sichergestellt sein.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Arthus und Gwennie,

sowie Merlin, Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung ältere Katze
#5BeitragVerfasst: 15.08.2014 16:11 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19757
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Das wäre auch meine nächste Frage gewesen, wie Du das mit Deiner Allergie händeln willst. Probieren, ob es mit der einen oder anderen Katze klappt, ist vielleicht eine Option für Dich, nicht aber für die Tiere, die sich immer wieder neu orientieren müssen. Katzen mögen keine Veränderungen. Da sind sie gerade mal in der neuen Umgebung "warm" geworden, müssen sie auch schon wieder weg. Das kann bei ihnen einen Knacks fürs Leben hinterlassen, darüber sollte man sich im Klaren sein. Die Voraussetzungen sollten stimmen, um eine Rückgabe bzw. Weitervermittlung möglichst zu vermeiden.

PS: es gibt doch auch entsprechende Behandlungsmöglichkeiten, je nachdem wie stark die Allergie ausgeprägt ist. Hattest Du schon mal in der Richtung etwas versucht?

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung ältere Katze
#6BeitragVerfasst: 15.08.2014 16:49 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 08.2014
Beiträge: 13
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 1
Danke für Eure Antworten.
Ich war noch nie allergisch auf irgendein Tier, bis auf diese beiden :-(
In der Tierphysiotherapie behandeln wir ja auch Katzen - das war nie ein Problem.....und auch wenn ich auf Besuch bin, wo andere Katzen leben, ist so etwas noch nie aufgetreten.
Selbst wenn ich meine Tante besucht habe (die züchtete Birmakatzen) hatte ich nie mit Atemwegsschwierigkeiten zu kämpfen.

_________________
LG, Jutta mit Hund & Katz´


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung ältere Katze
#7BeitragVerfasst: 15.08.2014 17:27 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19757
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Wenn es mit den Kitten so gut geklappt hat, könntest Du theoretisch auch wieder Kitten nehmen, allerdings sind bereits 2 Jahre vergangen und ob das beim nächsten Mal genau so gut klappt, kann keiner vorhersagen, schließlich ist inzwischen eine lange Zeit vergangen, vor allem für Sweety, wenn Du 2 Jahre in Katzenjahre umrechnest. Wenn, dann würde ich auch wieder zu Wurfgeschwistern raten, Sweety ist jetzt 9 Jahre, spätestens in 3 - 4 Jahren wird sie vermehrt ihre Ruhephasen benötigen und die beiden Racker sind dann gerade mal im besten Alter. Sie könnte sich also in aller Ruhe zurückziehen, ohne belästigt zu werden. Wobei ich immer noch dafür bin, im Tierheim nach einer passenden Katze zu fragen. Dennoch solltest Du Dich vielleicht vorher testen lassen, Allergien können sich auch plötzlich einstellen.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung ältere Katze
#8BeitragVerfasst: 15.08.2014 17:36 
Stimmt jede Zusammenführung ist anders. Wenn ich jetzt an Mini denke, die Katze, die am längsten bei mir lebt und jede neue Katz miterlebt hat. *Neue* Katzen waren zwischen 1-10 Jahre, 2x ein Paar dabei, 1x Mutter&Tochter und 1x Brüder aber verschieden alt, 2x Einzelkatzen, die länger allein waren (ü 1 Jahr). Auf jede reagierte sie und auch ich anders.
Und ich möchte mir nicht herausnehmen zu sagen auf Typ X reagiert Mini so auf Typ Y so.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker