Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 19.11.2017 07:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: schwierige Katzenzusammenführung
#1BeitragVerfasst: 14.10.2013 14:44 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 10.2013
Beiträge: 3
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 3
Folgende Situation: Ich selbst habe zwei Katzen, ein Kater 4 Jahre alt, ein Siammix aus Spanien, den ich mit 8 Monaten bekam und eine getigerte Hauskatze, zierlich gebaut, 5 Jahre alt. Als ich die beiden vor 4 Jahren zusammen führte, hat es kräftig gerumpst, meine Katze hat natürlich ihr Revier verteidigt. Da der Kater sich aber unterwarf und fügte, war nach ca. 2 Monaten alles gegessen und beide sind mittlerweile die besten Freunde.

Nun gibt es seit drei Monaten einen neuen Kater in der Runde. Mein Freund ist mit seinem ziemlich stämmigen Britisch Kurzhaar Kater vor drei Monaten zu mir gezogen in eine 2- Zimmer Wohnung. Sein Kater ist bereits 15 Jahre alt und lebte allein mit ihm, seit er 2 Jahre alt ist. Die erste Woche hat er sich erst mal ins Bad unter einem kleinen Schrank zurück gezogen und war sehr ängstlich. Meine Katzen witterten, dass Sie nun Besuch bekamen, aber die „Bedrohung“ war ja insofern noch nicht zu spüren, da er ausschließlich im Bad blieb.

Nach einer Woche eroberte er, zunächst noch vorsichtig, sukzessiv die Wohnung, was meinen beiden Katzen wenig passte. Es war ein ewiges Geknurre und Gefauche. Der neue Kater hat sich dann zunehmend dominant verhalten, was dann zur Folge hatte, dass sich meine Katze immer mehr oben auf dem Kleiderschrank im Schlafzimmer verzog. Immer, wenn der neue Kater herein kam, flüchtete sie vor Angst. Das hat ihn anscheinend noch mehr angespornt und irgendwann rannte er ihr schon hinterher, sobald er mitbekam, dass die Tür vom Schlafzimmer offen war. Sie flüchtete immer ängstlich auf den Kleiderschrank. Dann machte sie aufs Bett. Dies war dann der Moment, wo wir entschieden, das Katzenklo ins Schlafzimmer aufzustellen, da meine Katze sich sichtlich nicht mehr aus dem Zimmer traute.

Nun haben wir ein Klo im Schlafzimmer...zu meiner großen Begeisterung ;-((( wenigstens hat sie seitdem nicht mehr aufs Bett gemacht. Ich schaltete dann meine Tierheilpraktikerin ein und sie kreierte ein Mittel, welches ihr optimaler weise etwas die Angst nehmen sollte.
Damit sie sich zwischen durch auch entspannen kann, in Ruhe mit uns schmusen und in Ruhe fressen kann, machen wir regelmäßig (nachts immer) die Tür zu. Dann ist sie eigentlich ganz die „Alte“. Wir versuchen mit Schmuseeinheiten und Zuwendung ihr Selbstbewusstsein zu stärken, dennoch hat sich ihre Angst nur minimal gemindert. Sie kommt eigentlich nur vom Schrank herunter, wenn die Tür zu ist bzw. ganz selten auch mal, wenn Sie sehr hungrig ist und sich aber relativ sicher sein kann, dass der neue Kater nicht in der Nähe ist, wenn die Tür auf ist. Dann guckt sie immer sehr unsicher und unruhig um die Ecke. Leider sind wir bisher nicht dazwischen gegangen, wenn der neue Kater meiner Katze hinterher lief. Wir sind davon ausgegangen, dass sie das irgendwie untereinander klären müssen. Mittlerweile stehen wir mit einer Spritzflasche bewaffnet da, wenn sich der neue Kater anpirscht und meine Katze anfängt zu jagen. Der neue Kater soll spüren, dass sein dominantes Verhalten so nicht okay ist und er sich als neuer Kater so nicht aufführen „darf“.
Schließlich waren meine Katzen zuerst da und nun kommt sie aus dem Schlafzimmer nicht mehr raus und der neue Kater hat die ganze Wohnung für sich.

Meine Vermutung ist, dass durch die fehlende Konfrontation der beiden Katzen – durch das Fluchtverhalten meiner Katze begegnen sie sich ja quasi gar nicht- sie dadurch keine neue Rangordnung fest legen können. Wenn sie sich wenigstens fetzen würden und es so untereinander ausmachen könnten, wäre evtl. die Situation klarer, aber den Fluchtweg meiner Katze deswegen einzuschränken, wäre sicher auch nicht die richtige Lösung, sondern würde ihre Angst sicher nur verstärken.

Mein Kater knurrt und faucht den neuen Kater öfters an, sie begegnen sich aber und schnuppern auch ab und zu mal aneinander, sie mögen sich nicht wirklich, aber akzeptieren sich. Der neue Kater macht indes Anzeichen, dass er spielen möchte, was mein Kater nicht immer so versteht. Mein Kater wechselt immer zwischen den Zimmern hin und her, schließlich will er auch mit seiner Freundin Zeit verbringen und schläft besonders nachts mit ihr zusammen im Schlafzimmer, bei geschlossener Tür.
Wer hat evtl. eine ähnliche Situation erlebt und kann uns weiter helfen? SO ist das auf Dauer kein Zustand!! Das homöopathische Mittel hat bisher nicht geholfen und einige Tipps vom Tierarzt wie z. B. alle Katzen von hinten mit dem gleichen Parfum ansprühen haben nicht geholfen. Wer hat gute Erfahrungen gemacht mit Katzenpsychologen? Wir hätten längst jemanden zu Hilfe geholt, wäre es nicht so eine kostspielige Sache. Von Feliway haben wir schon gehört, allerdings auch von der Abhängigkeit, die dadurch entstehen kann, sprich, wenn man das Mittel nicht mehr benützt, würden die Katzen wieder in ihr altes Verhaltensmuster zurück fallen. Wir legen generell auch mehr Wert auf natürliche Mittelchen.

Wir sind für jeden Tipp und jede Erfahrung dankbar. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: schwierige Katzenzusammenführung
#2BeitragVerfasst: 14.10.2013 19:05 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19757
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hallo Gatinha, herzlich willkommen :hallo

Das ist eine schwierige Situation. Ich denke auch, dass sich das Verhalten nicht ändern wird, so lange sie die Rangordnung nicht festlegen können. Katzen mit Parfüm ansprühen, wie vom TA empfohlen, ist sicher keine Lösung, eher würde ich dazu raten, Deine beiden Katzen jeweils mit einem separaten Handtuch abzurubbeln und den Geruch mit diesem Handtuch auf den Kater zu übertragen und umgekehrt. Dass Feliway abhängig machen soll, höre ich zum ersten Mal und kann mir das eigentlich nicht vorstellen. Mit Katzenpsychologen bzw. Homöopathie kann ich leider nicht weiterhelfen. Was das Besprühen mit der Wasserflasche betrifft, solltest Du sehr sparsam umgehen. Spielzeug mit Katzenminze oder Baldriankissen als Ablenkungsmanöver hast Du auch schon probiert?

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: schwierige Katzenzusammenführung
#3BeitragVerfasst: 14.10.2013 20:41 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Feliway würde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Habe auch noch nie gehört, dass das abhängig machen soll. Es handelt sich dabei ja nur um Wohlfühlpheromone - ungefähr so, wie bei Menschen Oxytocin, das Kuschelhormon ist. Einer ängstlichen Katze kann man Zylkene verabreichen. Hat unsere Gwennie auch eine Weile bekommen und ein bisschen zutraulicher ist sie schon geworden.
Ansonsten fallen mir nur noch Bachblüten Rescue-Tropfen ein, die es in jeder Apotheke gibt. Am besten die alkoholfreie Sorte für Kinder nehmen ;)

Herzlich willkommen im Forum ;)

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Arthus und Gwennie,

sowie Merlin, Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: schwierige Katzenzusammenführung
#4BeitragVerfasst: 18.10.2013 17:07 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 10.2013
Beiträge: 3
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 3
Hallo,

ja, Feliway haben wir mittlerweile angeschafft und mein Freund war fleißig und hat ein Katzengitter gebaut. Wir lassen ab sofort
also die Tür immer auf. Noch ist das Verhalten meiner Katze wie vorher, sprich, wenn sie den neuen Kater in der Nähe des Gitters sieht, dann haut sie sofort ab auf den Schrank, sie hat also NOCH nicht verstanden, dass er durch das Gitter nicht hindurch kann. Ich hoffe , es bringt was. Mein anderer Kater ist allerdings sehr verwirrt, aber er wird sich daran auch noch gewöhnen. Drückt die Daumen :Super14:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: schwierige Katzenzusammenführung
#5BeitragVerfasst: 18.10.2013 17:09 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Aber sowas von :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :kleeblatt

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Arthus und Gwennie,

sowie Merlin, Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: schwierige Katzenzusammenführung
#6BeitragVerfasst: 18.10.2013 19:23 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19757
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Ja klar werden sie gedrückt :thumbsup:

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: schwierige Katzenzusammenführung
#7BeitragVerfasst: 20.10.2013 15:18 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 02.2008
Beiträge: 2589
Wohnort: Verden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Auch hier die :thumbsup: gedrückt.

_________________
Bild
Mit Lotte und Hermann im Herzen


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: schwierige Katzenzusammenführung
#8BeitragVerfasst: 20.10.2013 17:16 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 10.2013
Beiträge: 3
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 3
oh, dankeschön für die vielen gedrückten Daumen..
Na, dann kann ja jetzt eigentlich nichts mehr schief gehen.. :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker