Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 18.11.2017 18:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 111 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#61BeitragVerfasst: 08.11.2015 19:48 
:icon_pai: :icon_pai:

Ich freue mich für die Kleine,das sie nun ein schönes Zuhause gefunden hat,wo es ihr richtig gut geht :thumbsup:

Wegen Yellybell brauchst Du doch nicht traurig zu sein,das sie nun Einzelkatze bleibt-sie möchte es doch so. 8-)

Und vielleicht wird sie mit der Zeit zu Dir ja noch schmusiger-ich wünsche es Dir ;) Nun muß sie das mit der Kleinen ja auch erstmal vergessen und verdauen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#62BeitragVerfasst: 09.11.2015 00:20 
Offline
Stammkatze
Stammkatze
Benutzeravatar

Registriert: 10.2015
Beiträge: 210
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Es tut mir sehr leid dass du das Pech hattest an die falsche Zucht zu geraten und du nun eine Siamkatze hast, die sich so gar nicht rassetypisch verhält.
Trotzdem meine Hochachtung dass du dich für Yellybell entschieden hast. Es wäre einfacher für dich diese verhaltensgestörte Katze abzugeben und die süße Kleine zu behalten.

Schade dass das alles so gelaufen ist. :icon_pai:

_________________
Trauert um Fania.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#63BeitragVerfasst: 09.11.2015 09:11 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19757
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hatte mich schon gewundert, dass die Züchterin Dir Yellibell als Einzelkitten, ohne bereits vorhandener Katze im Haushalt, vermittelt hat. Schade, dass die Zusammenführung nicht klappte. Prinzessin Yellibell hat Dir ganz deutlich gezeigt, wie sie sich ihre Zukunft vorstellt und sich durchgesetzt. Ich denke, dass aus ihr nun eine glückliche Katze werden wird. Ich wünsche Euch alles Gute!

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#64BeitragVerfasst: 11.11.2015 12:54 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 07.2015
Beiträge: 110
Wohnort: 49377 Vechta
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 1
Vielleicht noch mal ein paar Zeilen zu Yellybell.

Meiner Beobachtung nach vermisst Yellybell die kleine Neytiri.
Sie läuft immer wieder in die Küche oder sitzt auf den Platz von wo aus sie Neytiri beobachtet hat. Miaut auch sehr oft.
Ich denke ihr fehlt das Spiel, (ich habe es als Spiel angesehen), mal ist Yellybell ans Gitter gesprungen und Neytiri ist weggelaufen, mal ist Neytiri ans Gitter gesprungen und Yellybell ist durch das Wohnzimmer gesaust. Oder Neytiri hat wie verrückt vor dem Gitter mit einer kleinen Maus gespielt und Yellybell lag davor und hat zugesehen. Es sah die letzten Tage ja immer ganz entspannt aus, deswegen hatte ich auch so eine große Hoffnung.
Ich glaube mal das es Yellybell auch wohl gefallen hat, so hatte sie ja den ganzen Tag was zutun.
Es fehlt bei ihr wohl nur der Schalter im Kopf der ihr sagt, das ist eine Katze und die verprügelt man nicht in so einer schlimmen Art.
Kann mir nur vorstellen, das sie nie mit anderen Katzen etwas zutun hatte, da meiner erste Siam die ich als Teenager hatte, auch erst mit 18 Monaten eine Spielgefährtin bekommen hat. Und da war in 5 Minuten alles geklärt. Kein Kampf nichts. Kati hat geguckt, ist hingesaust, die kleine Xamina hat sich auf den Boden gelegt, da gab es eine mit der Pfote und Kati ist hocherhobenen Hauptes weggegangen. Haben ab da zusammen gefressen und alles Andere zusammen gemacht, Punkt.
Und ich bleibe nun auch dabei.
Yellybell hat nie mit anderen Katzen zusammen gelebt. Deswegen vollkommen unsozial. Mir tut es nur leid für sie. Hätte ja auch für Yellybell viel schöner werden können. Arme Katze, aber ich hab sie nun mal lieb.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#65BeitragVerfasst: 11.11.2015 22:23 
Offline
Stammkatze
Stammkatze
Benutzeravatar

Registriert: 10.2015
Beiträge: 210
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Wie alt ist Yellybell eigentlich genau? Wenn du sie als Kitten bekommen hast, kann sie schließlich nicht allein gelebt haben. Selbst wenn sie keine Geschwister hatte, was manchmal vorkommt, hat sie doch eine Mutter gehabt, die sie gesäugt und geputzt hat.

Es ist mir ein Rätsel dass sie solch einen Charakter haben kann. Thai/Siam sind normalerweise sehr gesellig. Schade dass du sie nicht abgeholen konntest wie es normalerweise üblich ist. Vielleicht könntest du dir dann erklären warum sie ist wie sie ist.

Dass sie die Kleine vermisst kann schon sein. Es war ja unterhaltsam sie zu beobachten und zu erschrecken und sie war ihrerseits frech indem sie auch gegen das Gitter sprang und munter herum spielte.
Allerdings reicht diese Art des Zusammenlebens für ein Kitten nicht aus. Darum hast du alles richtig gemacht, auch wenn dir die Abgabe verständlicherweise weh getan hat.

_________________
Trauert um Fania.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#66BeitragVerfasst: 12.11.2015 01:07 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 07.2015
Beiträge: 110
Wohnort: 49377 Vechta
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 1
Yellybell ist am 05.09.2014 geboren. Also gerade mal 1Jahr und 2Monate alt. Wobei die erste Zusammenführung ja schon paar Monate her ist, da war sie zwischen 7-8 Monate. Auch da ist ja das Gleiche passiert, das Yellybell sofort die kleine Bombay voll angegriffen hat. Die Kleine hat auch damals unter sich gemacht. Und die Bombay ist ja unter vielen Katzen aufgewachsen, da war ich gewesen und habe es gesehen. Und die Züchterin hat sofort gesagt, das mit Yellybell ganz arg etwas nicht stimmt. Sowas hätte sie in 15 Zuchtjahren und vielen Zusammenführungen noch nie erlebt.
Das ich Neytiri abgegeben haben war vollkommen richtig, das ist mir klar, aber ich komme sehr ins Grübeln.
Der Züchter von meiner ersten Katze Kati hat mir damals gesagt: " Diese Sorte Streu, diese Sorte TF und dieses NF, und spielen tut sie mit diesen Spielzeug, und kratzen und beissen tut sie nicht. Genau so war es. Sie ist mit dem Katzenklo klar gekommen, hat sofort das Futter angenommen usw.
Bei Neytiri war es eben so, der Züchter hat gesagt:" Dieses Streu, dieses Futter, ich gebe noch Spielzeug mit wo sie gerne mit spielt, und sie kratzt und beißt nicht. Und wieder erlebe ich, das es genauso ist. Katzenklo keine Problem, Futter sofort geschmatzt, und gespielt wie verrückt. Auf dem Arm genommen, geht sofort der Schnurrmotor an, und am liebsten lange drauf liegen bleiben.
Nur bei Yellybell war alles anders. Mir wurde gesagt was für ein Streu, was für ein NF, welches TF, und mit was sie alles gerne spielt, und kratzt und beißt nicht.
Katzenklo ist sie nicht mit klar gekommen, und war ja in der Anfangszeit unsauber, habe die braunen Streifen auf Sofa, Boden und sonst wo gefunden, und sie hat ja immer nach Kot gerochen. Streu gewechselt, immer aufgepasst und vorsichtig den Popo abgewischt. Sie macht selbst heute nicht gekonnt ihr Loch zu, sie hat sehr viel Mühe damit, kratzt teilweise an den Toilettenrand und denkt das dann Streu auf das Loch kommt. Aber nach viel längerem kratzen schafft sie es. Neytiri hat das alles besser im Griff gehabt.
Yellybell hat das TF gefressen, das NF hat sie nicht angerührt, alle Sorten die mir die Züchterin gesagt hat, hat Yellybell nicht gefressen. Sie stand vor dem Fressnapf und hat ihre Vorderpfote geschüttelt, so als würde sie sich davor ekeln.
Auch mit den Spielsachen, alles was mir erzählt wurde das sie gerne damit spielt, da hatte sie richtig Angst vor. Dinge die rollen wie kleine winzige Bälle, da ist sie unter das Sofa gekrochen.
Besonders geschockt war ich ja, als ich sie das erste Mal auf den Arm genommen habe, sie war 12 Wochen und hat sofort sich gewunden die Krallen raus und bloß schnell runter vom Arm, das hat mich schon sehr schockiert. Naja und das beißen war auch nicht schön, aber wie gesagt, ich dachte das ändert sich noch, leider ist es bis heute so geblieben.
Sauber ist sie ja heute. Futtern tut sie immer noch komisch, sie frißt nie auf. Während Neytiri sich hinsetzt und mampft, sie hat ihr Schälchen meist leer gemacht, anders kannte ich es von Kati auch nicht, ist das bei Yellybell anders, sie frißt auf Raten, Morgens das Futter bleibt meistens bis 11 Uhr stehen, dann nehme ich es aber weg, Mittags bekommt sie ein Stück rohes Rindfleisch das frißt sie immer auf, und am Abend frißt sie in mehreren Etappen, erste um 18 Uhr, dann weiter um 20Uhr, aber auch nur ein wenig und den Rest frißt sie dann um 22 Uhr, dann sind 85g gefressen worden. Leckerli gibt es nur mit Medi oder Belohnung. Also ist nicht Standard
Sie setzt sich auch gar nicht wie andere Katzen vor dem Freßnapf, so eher halb und halb. Es zu verändern habe ich versucht, ich habe wirklich vieles versucht, aber jetzt lasse ich sie fressen wie sie es möchte.
Also am Ende ist alles was die Züchterin mir von Yellybell gesagt hat, gar nicht so gewesen. Wenn ich darüber nachdenke, auch jetzt wo ich Neytiri hatte ...... wo alles was der Züchter gesagt hat, auch genauso war, da kommt man ins Grübeln, das gebe ich zu.
Also von dem was mir gesagt wurde über Yellybell, und wie anders dann alles war, kann es nicht die Katze gewesen sein, über die ich mit der Züchterin gesprochen haben.

Verstehst du tiffany, was ich damit sagen will?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#67BeitragVerfasst: 17.11.2015 14:47 
Offline
Hofkatze
Hofkatze
Benutzeravatar

Registriert: 10.2015
Beiträge: 87
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 2
Ich hab verstanden wie du es meinst und finde es unglaublich traurig für dich (und auch für das Tier), dass Bella so ist wie sie ist. Und das sie so werden musste. Wer weiß was da passiert ist! :icon_pai:
Kann man nicht andere Besitzer von Katzen dieser Züchterin finden? Irgendwie? Vllt ergeht es denen genauso wie dir!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#68BeitragVerfasst: 17.11.2015 14:56 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Das ist schade, dass es einfach nicht geklappt hat. Wie wäre es denn, wenn du eine Katze dazuholst, die sich zu wehren weiß,
sodass Yellybell sich unterordnen muss? Ich weiß, eine riskante Sache, aber evtl kannst du es ja mal versuchen, ohne dich
gleich festzulegen, dass die Zweitkatze bei dir bleiben muss und sie wieder zurückbringen kannst, wenn es gar nicht geht.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Arthus und Gwennie,

sowie Merlin, Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#69BeitragVerfasst: 17.11.2015 15:07 
Nee Edda,das würde ich nach so kurze Zeit nicht raten :nono: -erstmal sollte Yellybell auf jeden Fall zur Ruhe kommen :thumbsup:
Wenn Ihr Wunsch nach einer 2. katze auch nach einem halben Jahr noch aktuell ist,würde ich darüber nochmal in Ruhe nachdenken....ich rate aber doch eher davon an :|


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#70BeitragVerfasst: 17.11.2015 15:19 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19757
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Ich finde auch, das ist keine gute Idee. Das war ja schon der 2. Versuch einer Zusammenführung. Noch ein Versuch wäre eine Zumutung für Yellibell und könnte auch ganz gewaltig in die "Hose" gehen. Yellibell hat doch bisher bereits 2 mal gezeigt, dass sie keine Artgenossen um sich duldet. Wir Menschen sollten das respektieren, bevor noch mehr Schaden bei ihr angerichtet wird.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#71BeitragVerfasst: 17.11.2015 16:25 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Ja, ihr habt ja Recht ;) - ich schrieb deswegen auch, dass es eine riskante Sache ist.
Nach 2 Versuchen sollte man es wahrscheinlich am besten wirklich sein lassen.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Arthus und Gwennie,

sowie Merlin, Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#72BeitragVerfasst: 17.11.2015 16:54 
Offline
Hofkatze
Hofkatze
Benutzeravatar

Registriert: 10.2015
Beiträge: 87
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 2
Obwohl man hinzufügen muss dass es beidesmal Jungtiere waren, die sich zu 0% gewehrt haben, außer sie saßen hinter einem Gatter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#73BeitragVerfasst: 17.11.2015 21:05 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 07.2015
Beiträge: 110
Wohnort: 49377 Vechta
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 1
Hallo ihr Lieben, danke für die Antworten, und schon kommt wieder so ein langes Schreiben von mir, aber ich kann nur so alles genau erklären, und hoffe das ist nicht schlimm.
Ich bin mal ganz ehrlich, den Gedanken das ich Yellybell wieder zurück gebe, der war einen ganzen Tag lang da. Ich habe mir auch an diesem Tag erstmal den Kaufvertrag richtig durchgelesen. Sind ja mehr Seiten. Steht ja viel drin, wo ich doch sehr erstaunt bin. Also wenn ich mal umziehe bin ich verpflichtet es der Züchterin zu melden, genauso wenn ich sie in eine andere Familie geben sollte, muß ich erst die Züchterin um eine Zustimmung fragen.
Äääh, ich habe doch eine Katze teuer gekauft und bezahlt, aber so wie das im Vertrag steht könnte man meinen ich hätte sie nur geliehen.
Jedenfalls kann ich sie zurück geben, bekomme aber dann nur die Hälfte des Kaufpreises zurück.
Der Gedanke war aber nach einem Tag wieder weg. Wenn ich meine Yellybell ansehe ..... ich liebe sie ja. Ich kann das nicht.

Ich habe mir nun folgendes überlegt. Yellybell bekommt ja Bachblüten 3, ist gegen Aggressionen, Ängste usw. das bekommt sie jetzt durchweg für 3 Monate, und dann will ich mal schauen, ob sich etwas verändert. Denn irgendwas muß ja mit ihr passiert sein, das sie so ist, aber das Gefühl hatte ich ja schon immer. Vielleicht bringt es was.
Auf jeden Fall war Yellybell dabei sich zu verändern als die Kleine noch da war, sie hat ja sogar angefangen der Kleine alles nachzumachen. Die Kleine hat mit ner Maus rumgehüpft und Yellybell fing plötzlich auch damit an. Das habe ich vorher noch nie gesehen, sie spielt nicht oder sehr sehr selten mal allein mit etwas.
Mein Gefühl sagt mir auch , das ihr die Kleine in der Küche fehlt, denn sie hatte ja den ganzen Tag eine gewisse Unterhaltung gehabt. Mal ist sie ans Gitter gesprungen und die Kleine ist weggelaufen, oder die Kleine ist ans Gitter gesprungen und Yellybell ist durch das Wohnzimmer gedüst. Deswegen hatte ich ja so eine große Hoffnung.
Ich spiele viel mit ihr, geh auch jeden Tag mit ihr nach draussen und da kommen sehr schnell 4 Stunden am Tag zusammen, aber sie ist trotzdem am meckern, ihr reicht das nicht, sie flippt teilweise richtig aus und läuft knurrend durch die Wohnung, ihr ist dann auch egal ob Porzellan oder sonst was wo runterfliegt, und dann zieht sie sich zurück. Seit die Kleine nicht mehr da ist verbringt sie auch den ganzen Abend nur auf ihrem Kratzbaum. Sie kommt nicht mehr runter.
Ich habe nun gedacht, ob ich die Zeit abwarte mit den Bachblüten, das sind ja 3 Monate und dann noch einen letzten Versuch starte mit einer älteren Katze oder gleiches Alter.
Ein paar von euch haben ja auch schon geschrieben das ich kein Kitten nehmen soll, glaube sogar schon am Anfang wurde es geschrieben.
Angst habe ich schon davor, nur man ist genauso Hilflos wenn man sieht das seine Katze nicht ausgelastet ist. Also ich glaube es, weil sie hier so ausflippt, oder hat das nichts damit zutun?
Schreckliches Gefühl und ich bereue es jeden Tag das ich nicht 2 Katzen genommen habe. (dann hätte ich wohl 2 Katzen die so verkorkst sind).
Aber mein Vermieter hat mir nur eine erlaubt.
Jetzt würde ich alles tun, um diese Situation zu ändern, selbst wenn ich mir eine neue Wohnung suchen muß.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#74BeitragVerfasst: 17.11.2015 21:29 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19757
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Man kann sich auch etwas schönreden. Ich habe das Gefühl, dass DU eine 2. Katze möchtest, Yellibell kann auf Artgenossen gut verzichten. Versuche sie doch bitte so zu nehmen, wie sie ist. Sie spürt doch Deine Zweifel, Katzen sind in der Hinsicht sehr sensibel. Und höre doch bitte auch auf, ständig über den Züchter zu grübeln und akzeptiere die Tatsachen. Verwöhne sie, schenke ihr all Deine Aufmerksamkeit und Du wirst eine glückliche Katze haben. Vor allem, lasse sie zur Ruhe kommen!

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#75BeitragVerfasst: 17.11.2015 22:19 
Offline
Stammkatze
Stammkatze
Benutzeravatar

Registriert: 10.2015
Beiträge: 210
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Wenn ich ganz ehrlich sein darf..... Ich glaube nicht daran dass du mit Bachblüten Erfolg haben wirst.

Es gab Zeiten da habe ich auch mit Bachblüten gearbeitet. Nie habe ich einen positiven Effekt gesehen.
Manchmal denke ich, dass allein die Tatsache dass man sein Tier (mit Tropfen) behandelt postitiven Einfluss auf die eigene Psyche hat, der/die Besitzer/in wird entlastet und fühlt sich besser, einfach weil aktiv etwas getan wird. Das wiederum spürt die Katze und wird auch ausgeglichener.
Ich weiß, das ist eine unpopuläre Auffassung, zu meiner Rechtfertigung fällt mir leider nichts ein , außer meinen eigenen Beobachtungen und die Tatsache dass man im Krankenhaus auch keine Bachblüten anwendet.

Ich kenne aber Medikamente für Tiere die wirklich etwas bringen. ;)

_________________
Trauert um Fania.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 111 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker