Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 18.11.2017 18:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 111 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#106BeitragVerfasst: 05.01.2016 16:09 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 12.2015
Beiträge: 8
Wohnort: 66798 Wallerfangen
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Ich habe mir einige Seiten durchgelesen, aber nicht den ganzen Themenkomplex.
Mich würde aber doch interessieren, was denn nun den Ausschlag für die Veränderung von Yellibell gegeben hat - für mich klingt es schon so, als wenn mit deiner Verhaltensänderung (Ignorieren, d.h., das Distanzbedürfnis der Katze zu bewahren) der Stein ins Rollen gekommen wäre.
Versteht mich nicht falsch, ich arbeite selber mit klass. Homöopathie, aber bisher habe ich die Erfahrung gemacht, dass in einem solch heftigen Fall von Aggression nicht ausschlißelich die Homöopathie die Heilung bringt. Gab es von Julia also noch mehr Verhaltenstipps?

Aber ich finde es klasse, dass Julia die richtigen Mittel gefunden hat :thumbsup: !

LG
Katja

_________________
Bild Sisko BildFlo


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#107BeitragVerfasst: 05.01.2016 21:50 
Mein baylie war im Alter von 5 -ca. 10 Monaten ja auch nicht ohne ;) er schlug auch plötzlich beim schmusen unverhofft zu,dabei sprang er auch ein Stück hoch das er möglichst mein Gesicht erreichte :nono: Mir fiel dann aber auf,das er kurz vorher immer den Schwanz heftig bewegte,wenn das also wieder der Fall war,bewegte ich mich nach Möglichkeit nicht mehr und schaute weg und schloß schon mal die Augen. Baylie mochte es überhaupt nicht angeschaut zu werden,auch nicht wenn ich blinzelte. Irgendwie habe ich mir dann das schnurren angewöhnt...kann das Geräusch wirklich gut :mrgreen: das beruhigte ihn sehr,auch heute noch,wenn irgendwas ist oder beim schmusen.
Was bei uns aber tatsächlich von Erfolg zeugte und ich auf keinen Fall gut heisse und ich auch nciht will,das es jemand nach macht! :nono: :cry: Aber mir rutschte einaml die Hand aus,als er mich beim schmusen plötzlich voll übers Auge schlug :shock: hatte einen blutigen Riß. Es war wohl eben mehr der Reflex,da überlegt man ja nicht richtig ....abe rich gab ihm eine Ohrfeige :cry: fragt nicht,wie ich danach gelitten habe! Baylie saß weiter auf dem Stuhl und schaute mich groß an...das Vertrauen war erst nahc 2-3 Tagen erst wieder richtig da. Ich hatte es hier auch berichtet. Es ist nun schon 1,5 Jahre her und zum Glück ist mir so etwas nie wieder passiert! Aber Baylie lernte wohl tatsächlich daraus. Sein Verhalten wurde immer besser. :dontknow: Auch habe ich ihn vorher natürlcih ignoriert oder versucht runter zu setzen....das war eine traurige Zeit,so schade,das ich nicht richtig mit ihm schmusen konnte und auch mocht,vor angst. Im Grunde wollten wir es ja beide,aber irgendetwas war da,was ihm wohl nicht ganz geheuer an mir schien-sonst kann ich mir das gerade bei einem Kitten nciht erklären und da er ja als er hier einzog,total anhänglich und kuschelbedürfitg war,mit 12 Wochen....und dann mit 5 Monaten plötzlich so ein Wandel. :BlahBlah02:
An Bachblüten habe ich nie gedacht. Habe nur immer versucht,ihn zu verstehen und sehr viel Geduld zu haben und natürlcih auch wie die Katzenmütter etwas zu erziehen.
Das ist nun längst Vergangenheit-wie gesagt ab dem 10 Monat wurde es nach besagter Tat schon immer besser! :hello2: Baylie ist nun 2 Jahre und knutscht was das Zeug hält :love10: und ich vertraue ihm nun voll und ganz und wir kuscheln nach Herzenslust :nicci_(129) Allerdings habe ich auch nun dabei die Augen etwas geschlossen und schnurre,weil ich weiß,er tickt halt so,so mag er das. :thumbsup: Man kann sagen,wir sind zusammen gewachsen und jeder versteht den anderen nun richtig :-P
Baylie haut immer noch mal zu,wenn er was nicht möchte-z.B. wenn ich die Waschmaschine einräume und er alles wieder raus haben will....dann muß man ihn eben machen lassen und ncith vesuchen,ihn daran zu hindern,denn dann setzt es was. :lol: Aber das ist für mich völlig in Ordnung...ich kenne ihn ja nun. Man kann es ja auch respektieren ,was sie nicht möchten. :thumbsup: Für mcih war es nur am wichtigsten,das der Kleine nicht beim schmusen plötzlich austickt....sonst soll er man machen :girlherzblink: :girlherzblink:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#108BeitragVerfasst: 06.01.2016 02:00 
Offline
Stammkatze
Stammkatze
Benutzeravatar

Registriert: 10.2015
Beiträge: 210
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Es freut mich wirklich sehr dass sich das Verhalten deiner Yellybell positiv verändert und sich euer Zusammenleben entspannt hat.
Einfach toll!! :thumbsup:

_________________
Trauert um Fania.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#109BeitragVerfasst: 07.01.2016 10:35 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 07.2015
Beiträge: 110
Wohnort: 49377 Vechta
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 1
Also geschlagen habe ich Yellybell nie!
Sie war doch nur ein kleier Wurm, das würde ich auch heute nie tun, und ich glaube auch das sie mir das nie verzeihen würde.
Sie ist ja schon schwer beleidigt wenn ich sie mal versehendlich mit dem Fuß stoße. Ist erst gestern passiert. Ich sitze vor dem PC und dreh mit dem Stuhl rum um aufzustehen und habe nicht gesehen das sie vor meine Füße lag.
Oh je, sie geht sofort in ihre Fluchtecke und kommt vorerst nicht wieder raus, erst nach einer halben Stunde streicht sie wieder um meine Beine.
Ich habe immer versucht laut "nein" zu sagen. Auch als sie mir jetzt ins Gesicht gebissen hat, laut nein und runter von meinen Schultern, immer mit der Hoffnung das sie kapiert das sie es nicht darf.
Aber es passiert ja Gott sei Dank nur noch sehr sehr selten.
Außerdem würde ich behaupten das ihre Besserung wohl doch an die Globis liegt, denn sie bekommt jetzt eine Sorte nur noch alle 2 Tage, und siehe da, sie ist jeden zweiten Tag etwas aufgedrehter. Aber ich mag ja ihr Temperament, und wichtig ist für mich nur das sie ihr aggressives Verhalten ablegt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#110BeitragVerfasst: 07.01.2016 12:24 
Bitte nicht falsch verstehen! :icon_pai: Ich habe nie angenommen,das Du Yelly schlägst ! :nono:
Aber ich habe nun mal leider diese Reflexe :oops:
Wollte damit nur sagen,das es nicht immer unbedingt zum Nachteil sein muß,die Katzenmamis erziehen ihre Kinder ja auch,indem es mal einen Klaps gibt. 8-) Wenn ich bei Baylie nur "nein" gesagt hätte und das auch gerne mal lauter,was ich zu Anfang ja auch tat,wäre ich bei ihm nicht weit gekommen :6z6 Sie wissen auch ganz genau,das es der Sache diente und man nicht direkt böse auf sie ist-so jedenfalls Baylie. Wenn er sonst vor meinem Ausrutscher oder auch nochmal danach,ausrastete schimpfte ich durchaus mal lauter und schüttelte ihn gröber ab. Weil er einfach wissen mußte ,was Sache ist! Und auch Baylie ist sehr sensibel. ;) Aber ne halbe Stunde mal nachtragend sein und schmollen,ist doch nichts 8-)
In Julius seinen Jugendjahren mußte ich auch mal gröber durchgreifen-denkt nun bitte nicht sonst was ;) Aber nur mit "nein" und wegsetzen wäre ich nicht weiter gekommen. Julius mahcte das z.B. überhaupt nichts aus...der schnurrte noch :lol: Es gab Tage in Julius seiner Jungend da habe ich nur mit ihm geschimpft....er war aber auch anstrengend und fordernd :roll: Meine Nachbarn lachten schon immer,die damals unter uns wohnten,da ich immer "Juuuliuus"! brüllte :lol: :lol: Er bepieselte z.B. Sachen,wenn ich abends TV schaute und er bespielt werden wollte....dabei hatte er ja Pupmatz,seinen Bruder. Es gab Nächte da konnte ich gar ncith schlafen,weil er nur am randalieren war,alles runter und kaputt warf,weil ich mich mit ihm beschäftigen sollte. So wanderte er auch oft ins Bad über Nacht-es war anders nicht zu lösen. Ich weiß nun auch wieder das er ganz zu Anfang auch mal bachblüten bekam,vor der Kastra,zur Beruhigung,weil meine Nerven blank lagen. :roll: Auch kam es manchmal vor,in der letzten Zeit,wo sein Bruder noch lebte,das er ihn sehr verprügelte...der Kleine schrie und verkroch sich....da habe ich Julius duchaus mal etwas geschüttelt ....Ohrfeigen kannte er auch...und die wasserspritze war sein bester Freund :BlahBlah02: Er war aber nie aggressiv zu mir-nahm nichts krumm und wollte gleich wieder kuscheln. Mit den jahren wurde es langsam besser...ab 10 Jahren wurde er etwas ruhiger....heute kann ich heilfroh sein,das es nun so ist ,wie er nun ist....der hyperaktive Opi....trampelte heute wieder die halbe Nacht schnurrend auf mich rum....und ich immer am wegschieben und er am sappern....harter Brocken :herz_mal:

Wichtig ist halt,das man selber auch nicht nachtragend ist und ihnen danach sofort wieder zeigt,das man sie sehr lieb hat und mit ihnen kuschelt und erzählt!

Von Julius wurde ich früher auch sehr auf die Probe gestellt-der verfolgte mich noch,wenn er gerade Mist gebaut hatte und ich ausrastete :roll: und wollte kontakt und gestreichelt werden. Ich dahcte dann immer nur :" man,geh mir aus den Augen...besser zum runter kommen!" Ich ignorierte ihn durchaus mal einen halben Tag und er saß mauend vor mir....da dahcte er wohl auch von mir "harter Brocken" 8-) aber man muß manchmal auch einfach härter sein,auch wenn es einem selbst schmerzt .

Meine Meinung nach,werden die Kinder heute viel zu lasch erzogen...wenn man überhaupt noch von Erziehung reden kann :roll: Einige brauchen da durchaus auch eine strengere Hand!

Jerry ist und war nur lieb! :meinherz: :meinherz:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katzenzusammenführung
#111BeitragVerfasst: 07.01.2016 12:55 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 07.2015
Beiträge: 110
Wohnort: 49377 Vechta
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 1
Ach liebe CatDream deswegen hab ich das nicht geschrieben, weil du es annehmen könntest.

Ich habe es einfach nur so geschildert, weil Yellybell ja auch ziemlich schwierig ist, oder war. Hoffe sie bleibt so, aber mal schauen.

Und das man ziemlich ratlos bei solchen Katzen ist, kann ich wohl am Besten verstehen mit meiner Baustelle.

Ich habe sehr oft geheult, überhaupt als ich nach der gescheiterten Zusammenführung die kleine Neytiri weggeben musste. Das war für mich richtig schlimm, auch wenn sie ein gutes neues Zuhause bekommen hat. Ich denke noch oft an die Kleine und ab und an sehe ich sie, und ich bin das gebe ich zu, etwas Eifersüchtig. Sie ist eine richtig tolle Katze. Da merkt man auch den Unterschied zwischen einer sozialisierten Neytiri und meiner unsozialisierten Yellybell.

Aber ich will mich nicht beklagen, denn ich liebe ja meine Yellybell, nur manchmal kommt es doch alles hoch, war ja auch ein schlimmes Jahr mit ihr.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 111 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker