Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 09.12.2016 06:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: warum nur immer die sosse?
#1BeitragVerfasst: 21.03.2009 15:26 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 03.2009
Beiträge: 7
Wohnort: neustadt
Geschlecht: nicht angegeben
hallo ihr lieben, ich liebe meinen kimba sehr und habe ihn wohl auch etwas verwöhnt.aber egal was für eine sorte futter ich ihm auch gebe,er schlappert immer nur die sosse.ich habe auch schon versucht über eine längere zeit nur terrine oder patè zu geben , dann futtert er ein ganz bisschen und lässt denn rest stehen.ich habe ihn dann auch nichts anderes hingestellt dann hat er einfach nur trockenfutter gegessen.also mit den zähnen kann er auch schon mal nichts habem.inzwischen weiss ich nicht mehr was ich machen soll,denn es ist mir auch zu schade und vorallem zu teuer auf die dauer ,wenn ich das fleisch immer weg schmeissen muss. seine lieblingsmark gehört auch noch zu den teuren!ich hoffe, das ihr einen guten rat für mich habt. bis dann silke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#2BeitragVerfasst: 21.03.2009 16:11 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Hallo Silke,

Trockenfutter sollte dein Kimba im Bestfall nur als Leckerlis bekommen, als Nahrung ist es nicht geeignet. Aber eine Umstellung auf das richtige Futter braucht viel Zeit und Geduld.

Was hast du bisher gefüttert? Gibst du zu festen Zeiten Futter oder ist es immer parat? Wie alt ist Kimba jetzt?

Ich bin ein Befürworter der festen Mahlzeiten. Was nach einer halben Stunde noch im Napf ist, kommt hier weg und es gibt erst wieder zur nächsten Mahlzeit etwas. Wir geben 3 x täglich, andere Dosis wiederum bevorzugen 2 feste Mahlzeiten. Auch kommt bei uns immer noch ein Extraschuss Wasser mit ins Futter, das ist dann wie Soße. Aber Flüssigkeit ist immens wichtig!

Hast du mal versucht, Trofu und Nafu zu mischen, damit beides gefressen wird?

Übrigens: Katzen mit Zahnerkrankungen fressen tatsächlich lieber Trofu... Bild

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#3BeitragVerfasst: 21.03.2009 20:10 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 3216
Wohnort: Schwelm
Geschlecht: nicht angegeben
Da muß ich mich jetzt anschließen.
Das Trofu solltest du wirklich wegstellen und nur zwischendurch als Leckerli geben.
Wenn er da eine Handvoll von gefuttert hat ist er satt!
Und feste Fütterungszeiten solltest du ihm angewöhnen.
Ich füttere meine Herrschaften morgens bevor ich zur Arbeit gehe und Abends um 18 Uhr!
Wenn ich nachmittags nach Hause komme bekommen sie ein paar Stückchen Trofu als Begrüßungsleckerli.
Und was beim füttern nicht sofort gefressen wird kommt weg.
Ich laß das Futter auch nicht stehen, wenn sie nicht auffressen haben sie halt Pech gehabt!
Sie machen die Näpfe aber auch leer, bis auf Minnie - die eine sehr schlechte Fresserin ist.
Die läßt immer ein paar Anstandskrümel im Napf.
Aber sie frißt schon besser, seit ihre Zähne saniert sind!Bild
Früher war sie auch so ein Soßenablecker.

_________________
Liebe Grüße Vera und Hope
Bild
Mohrle, Söckchen, Leni, Janosch + Minnie hinter dem Regenbogen.........


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#4BeitragVerfasst: 21.03.2009 20:58 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
@ Silke
Ganz wichtig auch, wenn er das Nassfutter stehen lässt, ihn nicht mit Trockenfutter dafür belohnen. Dann lässt er es Dir immer stehen.
Da Du nur Kimba hast, kannst Du das Nassfutter ja ruhig stehenlassen, wenn er Hunger bekommt, wird er schon fressen. Wichtig ist dabei auch, ihm hochwertiges Nassfutter anzubieten, kein SupermarktFutter. Unsere fressen gerne Bozita Häppchen in Gelee - das gibt es in jedem Futterhaus und nicht bei Fressnapf.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Merlin, Arthus und Gwennie,

sowie Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#5BeitragVerfasst: 22.03.2009 12:50 
Offline
Forentiger
Forentiger
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 1137
Wohnort: nrw
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Silke,

Ich kann Vera nur zustimmen.
Ich hatte auch manchmal mäkelige Fresser und mit dem "dann mach ich mal noch ne andere Dose auf"
wurde es eher schlimmer.
Mittlerweile bin ich überzeugt, daß keine gesunde Katze vor einem vollen Napf verhungern würde, wahrscheinlich nicht einmal vor einem Napf Billigfutter obwohl ich das auch nicht gebe.
Und Trofu immer schön wegräumen !

Gruss Andrea

_________________
Liebe Grüße Andrea
Bild
Katzen sind berufen zur gottseligen, jauchzenden Freude.
Franz von Assisi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#6BeitragVerfasst: 22.03.2009 13:32 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 03.2009
Beiträge: 7
Wohnort: neustadt
Geschlecht: nicht angegeben
liebe angela,leni, edda.und andrea,vielen dank für eure hilfe,werde es auch gleich in tat umsetzenich habe da noch eine problem ,vieleicht könnt ihr mir dabei auch helfen.und zwar ist seit eineiger zeit mein kater zum tenor geworden.von morgends bis in späten nachmittag ist er nur am mauzen.ich kann ihn schmussen mit ihm spielen und alles denkbare anstellen er hört nicht auf,bis ermüdet ist und sich schlafen legt. das ist keien übertreibung!111111wisst ihr einen rat? bin für jeden rat dankbar. vielen dan im vorraus mit lieben grüssen silke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#7BeitragVerfasst: 22.03.2009 14:28 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Liebe Silke,

leider bist du mit Infos ein wenig sparsam... ich kann also nur vermuten.

Und ich vermute, dass ihm ein Katzenkumpel fehlt... Bild Wir Menschen können diesen auch mit noch so viel Zeit und Spielen leider nicht ersetzen.

Wie alt ist Kimba? Wo hast du ihn her? Lebte er früher mit anderen Katzen zusammen? War er schon mal Freigänger? Hast du einen vernetzten Balkon, dass Kimba Frischluft tanken und Vögel beobachten kann?

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#8BeitragVerfasst: 22.03.2009 18:47 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
@ Silke

Ist Kimba kastriert???? Denn sonst würde ich da die Ursache des Übels vermuten. Wenn er kastriert ist, fehlt ihm bestimmt ein Kumpel, wie Angela auch schon vermutete.

Unser Arthus war sehr unruhig, als er eine Blasenentzündung hatte. Warst Du mal mit Kimba beim TA???

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Merlin, Arthus und Gwennie,

sowie Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#9BeitragVerfasst: 23.03.2009 09:16 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Stimmt Edda, ans Kastrieren hatte ich noch gar nicht gedacht. Aus irgendeinem Grund vermutete ich, dass Kimba evtl. noch ein Kitten ist...

Ich hoffe doch sehr, Silke wird uns bald Antworten liefern, um das Ganze eingrenzen zu können... Bild

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#10BeitragVerfasst: 23.03.2009 12:52 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 03.2009
Beiträge: 7
Wohnort: neustadt
Geschlecht: nicht angegeben
hallo ihr lieben , zuserst mal möchte ich mich dafür entschuldigen das ich so wenige infos gegeben habe.schliesslich möchte ich von euch hilfe und ihr wisst nichts von uns.also:kimba ist kastriert .er war noch nie freigänger aber das wollte ich eigentlich auch immer so.die züchterin hatte die eltern auch immer im haus. unsere wohnung liegt im zweiten stock und da habe ich ihm natürlich alles soweit wie es geht katzengerecht hergerichtet.auch den balkon aber den mag er seit dem vorletzten sommer auch nicht mehr betreten ,ab und zu mal ganz vorsichtig und nur ganz kurz.warum weiss ich auch nicht .ich vermute das ihm vielleicht mal eine wespe gestochen hat,denn sonst wüsste ich keinen grund.mein sohn hat ihm sogar aus einen birnbaumstumpf einen tollen kletterplatz gebaut,den er nicht mal angeguckt hat und beim raufsetzen war er nur am mauzen und das war es. er ist sowieso ein kleiner feigling. ich habe ihn vor 10 j. bei einer katzenmesse in hannover gesehen und mich gleich in ihn total verliebt.ich wollte eigentlich eine andere art haben aber nun, nur eine birma .er ist schon bald wie ein kleiner hund.er läuft mir ewig hinterher sogar auf die toilette und setzt sich dann vor mich hin, als wenn er aufpassen müsste.( etwas peinlich )es kann richtig lässtig werden aber das nervt nicht so wie sein ständiger vormittags gesang( gemautze ).er macht auch einige sachen auf komando,wie schmusen sich g a n z lang machen u.e.m..er ist eben mein grosser schatz aber das versteht ihr sicher.so, habt ihr noch fragen (schliesslich bin ich ja neu hier ) nur immer raus damit.würde mich freuen bald wieder was von euch zu hören.bis dahin liebe grüsse von silke und kimba


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#11BeitragVerfasst: 23.03.2009 15:31 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Wow, dann ist Kimba bereits 10 Jahre bei Dir. Vielleicht hat er einfach nur noch Hunger???

Habt ihr denn den Balkon katzensicher eingezäunt, dass er nicht runterfallen kann???

Wie ich schon sagte, es kann auch eine Blasenentzündung sein, denn unser Merlin war da auch ganz unruhig. Das müsstest Du aber beim Tierarzt abklären lassen - eine Urinprobe hinbringen reicht vorerst schon aus.

Noch eine Frage: Was fütterst Du denn??? Wieviel pro Tag ??? Bekommt er Nassfutter oder Trockenfutter und welche Sorten???

Entschuldige, soll nih neugierig klingen, aber so kann man sich ein besseres Bild machen.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Merlin, Arthus und Gwennie,

sowie Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#12BeitragVerfasst: 23.03.2009 17:25 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Whow - Kimba ist schon 10 Jahre... Bild Das hätte ich jetzt auch nicht gedacht. Und ein Birmchen... jetzt möchte ich erst recht ein Foto sehen... Bild

Ich weiß leider wenig über die Rasse, aber könnte es sein, dass er einfach nur mit dir kommunizieren möchte, also quasi "plappert"?

Eigentlich hört sich das doch sehr schön an, wie ihr den Balkon mit Baumstumpf hergerichtet habt (wenn da auch ein Netz ist!) - komisch, dass er so gar nicht mehr raus möchte... Bild Aber erzwingen soll man das ja auch nicht.

Und das stundenlange Maunzen hatte er früher nicht?

Geht ihr regelmäßig (also so einmal im Jahr) zur Kontrolle zum TA? Sind in letzter Zeit mal seine Zähne kontrolliert worden? Gibt es noch andere Veränderungen, also z.B. Ab- oder Zunahmen bei Kimba? Wenn er gerne und viel Trockenfutter in seinem Leben gefressen hat, kann ich mich nur Eddas Rat anschließen, seinen Urin mal untersuchen zu lassen.

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#13BeitragVerfasst: 23.03.2009 19:21 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19554
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hallo Silke,

sind nicht Birmchen rassebedingt kleine Plappermäulchen, oder hat er das früher nicht gemacht? Katzen im Alter verändern ihr Wesen, ist ähnlich wie bei uns Menschen, kleine Allüren stellen sich ein Bild

Kimba ist jetzt 10 Jahre alt und spätestens ab diesem Alter sollte ein großes Blutbild mit Geriatrie, auch "Geriatrisches Profil" genannt, erstellt werden, um sicher zu gehen, dass mit ihm alles in Ordnung ist. Bei evtl. Organveränderungen kann somit rechtzeitig etwas getan werden. Habe ich bei meinen Katzen ab diesem Alter regelmäßig machen lassen.

Die Untersuchung mit Blutentnahme beim Tierarzt kostet in etwa 20 €, hinzu kommen ca. 37 € Laborkosten.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker