Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 23.10.2017 19:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Vorbeugen ist besser als Überraschung
#1BeitragVerfasst: 24.09.2011 11:27 
Offline
Stammkatze
Stammkatze

Registriert: 09.2011
Beiträge: 251
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 8
Ich hab gute Erfahrungen gemacht mit Vorsorge. Auch wir Menschen gehen ja ab einem bestimmten Alter regelmäßig zum Doc um Vorsorgeuntersuchungen wahrzunehmen. Das gleiche Recht gestehe ich auch meinen Miezen zu.
So werden ab dem 8. Lebensjahr mind. jährlich ein großer Check-up durchgeführt, also ein Blutbild welches die Organwerte inkl. Schilddrüse anzeigt, sowie auch das rote Blutbild. Auch die Kontrolle des frischen Urins gehört dazu, um eine mögliche CNI schon erkennen zu können, wenn sie sich noch nicht im Blutbild spielgelt.
Ist die Katze oft müde, ziehe ich auch einen Herzultraschall in Betracht.

Zwar ist das Blutbild auch nur eine Momentaufnahme, allerdings habe ich es mir seit meinem CNIchen zur Angewohnheit gemacht, die Werte in eine Excel-Tabelle einzutragen und in Prozentwerte umzurechnen. Letzteres ist sehr praktisch bei Laborwechsel. So hat man einen guten Überblick über etwaige Veränderungen. Die Tabelle enthält außerdem noch Spalten für Notizen wie z.b. Gewicht, Allgemeinzustand, besondere Vorkommnisse (ob der TA-Besuch einen speziellen Grund hatte), ggf. Medikation oder Änderung derselben.

Gerade bei chronisch kranken Patienten läßt sich so gut ablesen, ob ein Medikament oder eine Futterumstellung gut angeschlagen hat. Auch ist es viel übersichtlicher, als wenn man sich durch die verschiedenen Ausdrucke der bisherigen Blutbilder "kämpft".

_________________
Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorbeugen ist besser als Überraschung
#2BeitragVerfasst: 24.09.2011 11:38 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Klar, Vorsorge finde ich auch sehr wichtig! Unsere Sternenkatze Lulu musste wegen CNI im Alter von 17,5 Jahren eingeschläfert werden.

Ich hab Schnellhefter für unsere Katzen, für jede einen. Auf dem Deckblatt stehen alle Erkrankungen und Tabletten, die regelmäßig gegeben werden müssen, auch wo sie bestellt werden. Sämtliche TA-Befunde sind dahinter abgelegt, alle Blutbilder, Gewicht wird regelmäßig kontrolliert und festgehalten. Wenn uns beiden (was ich natürlich nicht hoffe) etwas passieren sollte, ist das leichter zu finden als ein Excel-Dokument im PC... ;)

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorbeugen ist besser als Überraschung
#3BeitragVerfasst: 24.09.2011 11:42 
Offline
Stammkatze
Stammkatze

Registriert: 09.2011
Beiträge: 251
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 8
Stimmt. Wobei man eine solche Tabelle ja auch ausdrucken kann ;-)

17,5 ist ein tolles Alter, das schaffen die wenigsten Katzen ohne CNI :044

_________________
Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorbeugen ist besser als Überraschung
#4BeitragVerfasst: 24.09.2011 13:01 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19757
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Auch ich hatte bei meinen Senioren jährlich ein großes Blutbild machen lassen. Bei Lucy sogar alle 6 - 8 Monate, wegen ihrer SDÜ, sie wurde behandelt. Leider hat ihr das nichts genützt. Auch das letzte Blutbild (ca. 2 Wochen vor ihrem Tod) zeigte keine weiteren organischen Veränderungen, bis auf das Bluteiweiß und das wurde ihr zum Verhängnis. Es war eine bitter böse Überraschung, da es trotz regelmäßiger Vorsorgmaßnahmen keine Anzeichen gab :( . Ich will damit auf keinen Fall sagen, dass dieser Check nicht zur Vorbeugung mindestens einmal jährlich durchgeführt werden sollte, 100-%-ig kann man sich aber nicht darauf verlassen. Natürlich werde ich den Check bei meinen beiden verbliebenen Katzen, im Seniorenalter, ebenso regelmäßig durchführen lassen, wobei meine auch zwischendurch, wenn es der Katze nicht gut geht, einen Organcheck durchführt.

Bei Lady hatten wir Glück und ihre CNI wurde dadurch noch rechtzeitig diagnostiziert.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorbeugen ist besser als Überraschung
#5BeitragVerfasst: 24.09.2011 13:32 
Offline
Stammkatze
Stammkatze

Registriert: 09.2011
Beiträge: 251
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 8
Leider - nichts was lebt ist 100%ig. Tut mir leid, Deine Lucy.

_________________
Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker