Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 23.10.2017 02:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Oma Olga schreit soviel..
#16BeitragVerfasst: 05.03.2014 21:00 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Hauptsache, sie fühlt sich wohl und darf ihr Leben geniessen und das kann sie bei dir :thumbsup:

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Arthus und Gwennie,

sowie Merlin, Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oma Olga schreit soviel..
#17BeitragVerfasst: 05.03.2014 23:28 
Offline
Katzenfreak
Katzenfreak
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 560
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 1
Hallo Krundida :hello:

Wie alt ist Olga jetzt,habe es noch nicht mitbekommen.
Habe mich heute in der Möbelabteilung mit einer Verkäuferin
Unterhalten,zufällig sind wir auf das Thema Katze gekommen :D
da erzählte sie mir das ihr 12 Jähriger Kater auch so viel
miauent mit ihr kommuniziert.

Ich glaube jetzt auch,da ich es von einigen Leuten gehört habe,
das die Katzen mehr in der Katzensprache von sich geben,als
im mittleren Alter,das es völlig normal ist,im höheren Alter.
Ich dachte schon an eine Schilddrüsenerkrankung bei Felix.
Könnte aber auch nicht sein,da Felix 2 mal im Jahr den Alters
check macht.

Krundida,ich finde deine Beiträge hier sehr Interesannt :thumbsup:
ich hoffe,du Berrichtest weiter.

_________________
Liebe Grüße von Michaela
mit Felix immer im Herzen

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oma Olga schreit soviel..
#18BeitragVerfasst: 06.03.2014 20:48 
Offline
Stammkatze
Stammkatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 212
Wohnort: Lütau
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
:hello:

Oma Olga ist wohl so 15 und aufwärts, genau konnte die Tierärztin sie nicht schätzen. Sie hat aber gesagt, so wie sich die Olga darstellt, ist sie auf jeden Fall 15- 16. Sie könnte auch älter sein. Sie kann ihre Krallen nicht mehr einziehen und das sollen nur wirklich alte Katzen nicht mehr können, weil die Muskulatur der Krallenbetten so wie die Tierärztin sagte, erst ab einem hohen Alter nachlässt, dann, wenn die Katze eigentlich auch nicht mehr jagen kann. Aber das kann sicher auch von Tier zu Tier unterschiedlich sein. Ich hab davon vorher noch nie gehört. :dontknow: Ja, Katzen mit SDÜ sollen auch so laut maunzen, das scheint ein Symtom dieser Störung zu sein, darauf hab ich Olli schon untersuchen lassen, das hat sie Gott sei Dank nicht auch noch. Sie nimmt jetzt schon einiges an Medikamenten und dieses Felimazole, soll ja nicht ganz ohne sein, die Tierärztin meinte, es könne viele Nebenwirkungen haben und sie sei froh, dass Olga es nicht nehmen müsse. :dontknow: Aber Felix hat das auch nicht, oder? Bei Olga wurden neben dem geriatrischen Profil dann noch die Schilddrüsenwerte gemessen.

_________________
Es grüßen Krümel, Rubin, Cleo und Ute


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oma Olga schreit soviel..
#19BeitragVerfasst: 12.03.2014 23:07 
Offline
Stammkatze
Stammkatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 212
Wohnort: Lütau
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
:hello:
Oma Olga hat heute von der Ärztin Zylkene bekommen. Obs hilft und die lütte Omi ein bischen beruhigter durch den Tag bringt, weiss ich nicht aber es soll auch nur ein Versuch sein und nicht länger als 10 Tage gegeben werden. Wenns nicht hilft dann müssen wir weiter sehen. Zuerst hatte die Ärztin überlegt Karsivan zu geben aber da Olga ja schon Fortekor nimmt, wollte sie nichts was in den Kreislauf einwirkt mehr geben. Oma Olga ist in den letzten Tagen ziemlich "tüddelig" und hat dadurch vermehrt Stress. Sicher merkt sie auch, dass hier was nicht stimmt, denn ich räume ja inzwischen zusammen. Auch hab ich das Gefühl, sie erkennt mich manchmal nicht mehr und hat dann Angst wenn ich mir ihr nähere. Meistens ist das am Morgen der Fall, wenn ich von der Arbeit komme, ist es wieder gut und sie kommt mir ganz freudig entgegen. Die Ärztin hat heute den Vergleich mit einer Alzheimer Demenz gemacht.Ich hoffe, Zylkene hilft, sonst würde ich versuchen homöopathisch ein Mittel aussuchen zu lassen, was der kleinen Omi helfen könnte. Ich überlege, einen Tierheilpraktiker aufzusuchen. Was meint Ihr dazu? :dontknow:

_________________
Es grüßen Krümel, Rubin, Cleo und Ute


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oma Olga schreit soviel..
#20BeitragVerfasst: 12.03.2014 23:39 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Wenn es wirklich Demenz ist, kann man das wohl nur hinauszögern. Einen Versuch wäre ein Tierheilpraktiker evtl schon wert. Zylkene habe ich unserer Gwennie auch schon mal längere Zeit verabreicht, hat nicht wirklich was gebracht, aber ich würde es bei Omi Olga trotzdem versuchen, da es sich um einen ganz anderen Fall handelt. Habe mit Rescue Tropfen positivere Erfahrungen.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Arthus und Gwennie,

sowie Merlin, Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oma Olga schreit soviel..
#21BeitragVerfasst: 14.03.2014 00:38 
Offline
Katzenfreak
Katzenfreak
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 560
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 1
Krundida,ich finde es toll,wie du dich um Olga kümmerst.

Ich hoffe,das es Olga bald wieder besser geht :kleeblatt

_________________
Liebe Grüße von Michaela
mit Felix immer im Herzen

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oma Olga schreit soviel..
#22BeitragVerfasst: 14.03.2014 19:38 
Offline
Stammkatze
Stammkatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 212
Wohnort: Lütau
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
:maedel-knuddler: Muss ich doch machen, Olli ist doch meine kleine Freundin und wir werden doch alle alt. :girlja:

Heute war ich nochmal mit ihr zur Ärztin, ich wollte nicht übers Wochenende warten. Sie hatte heute wieder ihre Tabletten samt Futter kurz nach dem Fressen erbrochen und schreit die Nacht inzwischen in ca. halbstündigen Abständen durch.. :fluestertuete: ich hol sie jetzt nicht mehr zu Bett, wenn sie aufgestanden ist und umhertigert..ich krieg dann auch keinen Schlaf, :pennen2: sie bleibt ja nur immer ganz kurz und läuft dann wieder desorientiert herum.Die Ärztin hat sie auf dem Fussboden gesetzt und beobachtet aber Olli hat sich keinen Zentimeter bewegt sie hockte mit ihren riesigen Pupillen, die sie ja immer hat, einfach so da..sie wollte oder konnte :dontknow: auch nicht allein in ihren Korb steigen. Die Tierärztin hat ihr in die Augen geleuchtet, sie hat ihren Gleichgewichtssinn getestet, sie hat sie abgehört. Einen Schlaganfall wie vermutet, hatte Olli wohl nicht, ganz ausschliessen kann man es wohl aber auch nicht. Ich soll mir mal Gedfanken machen hat die Tierärztin gesagt, ob es nicht besser für die Olga wäre, wenn sie nun demnächst, ganz friedlich in den Katzenhimmel gehen würde. Sie hat gesagt, Olga hat soviele "Baustellen" Kleinere und auch Größere, sie könnte sehr gut vertreten, sie über die Brücke zu schicken, wenn es so, wie es jetzt ist bleibt. Ich werde also meine alte Katze übers Wochenende, weiterhin beobachten und versuchen sie wenigstens ein ganz kleines Bischen zu verstehen und ich werde mir überlegen, ob ihr noch zuzumuten ist, so wie sie nun ist, weiterzuleben oder ob sie sich vielleicht schon längst verabschiedet und ich das nur nicht wahrhaben will. Ich hab sie lieb aber gerade das, muss es ja sein, was mir die Entscheidung möglicher macht. Ist so schwer, ist bisher jedesmal schwer gewesen aber diesmal ist es irgendwie anders, irgendwie noch schwerer.. :haustier:

_________________
Es grüßen Krümel, Rubin, Cleo und Ute


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oma Olga schreit soviel..
#23BeitragVerfasst: 14.03.2014 22:57 
Ute,ich kann dich sehr gut verstehen,dass es für dich eine schwere Entscheidung ist.Beobachte Omi und entscheide dann.Nach meinem Empfinden,was du so schreibst,mag Omi nicht mehr.
Ich weiß nicht,welche Baustellen sie hat,doch scheint sie Schmerzen zu haben oder eine innerliche Unruhe.Ich bin mir sicher,du wirst die richtige Entscheidung treffen. :haustier: :streichel2:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oma Olga schreit soviel..
#24BeitragVerfasst: 15.03.2014 10:01 
:icon_pai:
Es ist sehr traurig das zu lesen. :cry:
Du wirst sicher die richtige Entscheidung treffen zur richtigen Zeit.
Viel Kraft dafür :icon_pai:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oma Olga schreit soviel..
#25BeitragVerfasst: 15.03.2014 10:25 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 6938
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
:( Tut mir sehr leid Ute. :icon_pai:

_________________
Liebe Grüße, Conny mit
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oma Olga schreit soviel..
#26BeitragVerfasst: 15.03.2014 11:06 
:icon_pai:
Schwierige Entscheidung aber du wirst wissen, wann und was das Beste für Oma Olli ist. :kleeblatt Teilweise erkenne ich ich das Verhalten unseres Ollis dadrin, vill war sein Tod doch nicht so schnell/überraschend wie wir dachten. :crybaby2: Näheres in der RBB Abteilung.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oma Olga schreit soviel..
#27BeitragVerfasst: 21.03.2014 20:48 
Offline
Stammkatze
Stammkatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 212
Wohnort: Lütau
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Hallo ihr Lieben,
heute war ich wieder mit Olga zur Ärztin. Sie hat ihr nochmal etwas zur Entgiftung gespritzt weil das schon einmal ein bischen geholfen hatte und ich möchte noch abwarten, ob das wieder passiert. Es ist nur ein Versuch oder ein Aufschub.. wenn ihr so wollt, ich weiss das ist nicht okay aber ich konnte einfach noch nicht zustimmen.. :girl_sad: Ich schäme mich jetzt dafür und hoffe, die Olga verzeiht mir die zwei Tage Abschied. :haustier: Inzwischen erkennt sie mich oft garnicht mehr und hat dann Angst vor mir. Sie hat inzwischen auf einem Auge ein Glaukom welches durch hohen Augeninnendruck entstanden sein soll und verliert nun auch an Gewicht. Sie frisst nur noch, wenn ich ihr das Futter direkt von die " Schnute" stelle. Sie tigert in der Nacht unruhig herum und schreit, wie ja schon länger aber am Tag, wünscht sie jetzt ganz oft allein zu sein und wendet sich ab, indem sie im Wohnzimmer in "IHRE" Ecke kriecht und dort den Tag verbringt. Sie bekommt nun auch mehr Schmerzmittel. Inzwischen findet sie auch oft ihre Katzenklos nicht mehr und wenn sie nachts herumläuft, bepinkelt sie entweder ihre Ecke oder ihre Sofaecke. Ich hab jetzt überall wo sie sich hinlegt, so Babywickelunterlagen gelegt. Ihrer Nierenwerte sind in ganz kurzer Zeit rasant in die Höhe geschossen und die Tierärztin hat heute von Stadium 3-4 gesprochen. Am Montag, werde ich also sollte sich am Wochenende nichts Positives mehr ergeben, die lütte Olli von der Tierärztin von diesem nun doch so merkwürdig schnell fortschreitenden Leiden erlösen und "vorauschicken" lassen.

_________________
Es grüßen Krümel, Rubin, Cleo und Ute


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oma Olga schreit soviel..
#28BeitragVerfasst: 21.03.2014 21:08 
:icon_pai: :icon_pai:
Ich kann Dich verstehen,das Du noch ein wenig Zeit zum verabschieden mit Deiner Olli haben möchtest-sicher versteht sie das auch :icon_pai: Macht Euch noch schöne gemeinsame Stunden :cry:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oma Olga schreit soviel..
#29BeitragVerfasst: 21.03.2014 23:41 
Der Abschied fällt natürlich sehr schwer.Doch denke ich,die Zeit ist gekommen.Oma Olga wird es dir danken.Ich wünsche die viel Kraft. :icon_pai:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oma Olga schreit soviel..
#30BeitragVerfasst: 22.03.2014 16:34 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 6938
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Ach je, Ute, das liest sich nicht gut. Ich hoffte, dass Olli sich berappelt.
Viel Kraft für Montag! :knuddel1

_________________
Liebe Grüße, Conny mit
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker