Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 04.12.2016 04:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Neuankömmlinge verstecken sich seit 2 Wochen!
#1BeitragVerfasst: 27.09.2013 11:38 
Offline
Hofkatze
Hofkatze
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 180
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hallo,

bin seit vorhin ein kompletter Frischling bei euch.... ich habe überhaupt keine Chaterfahrung, da wir bisher sämtliche Chatrooms oder irgendwelche sozialen Netzwerke gemieden haben..... daher seht mir bitte nach, falls ich mich irgendwie tapsig und unbeholfen verhalten sollte. :oops: Auch bin ich beruflich und privat extrem eingespannt, so dass ich leider wohl nur sporadisch mal bei euch reinschauen kann. Aber ich probiere nun einfach mal mein Glück bei euch, denn wir haben ein Katzenproblem zuhause! :cry:

Für uns hat sich dieser Sommer zu einem privaten Albtraum entwickelt! Leute, die mit Tieren nix am Hut haben, haben sicherlich kein Verständnis, aber da ihr ja wirkliche Katzenliebhaber seid, könnt ihr es sicher verstehen. Ich muss nun leider ein wenig ausholen, damit ihr einen Überblick bekommt. Trotzdem halte ich mich einigermaßen kurz und baue nur wenig Emotionen rein, sonst wirds noch länger....

Im April verstarb von einer Sekunde auf die andere der Bruder meines Freundes im Alter von 53 Jahren! Die beiden waren nicht nur enge Brüder, sondern beste Freunde etc..... d.h. wir waren nun eh in Trauer und angeschlagen, aber das war erst der Anfang.... Unser ganzer stolz und unsere große Liebe zuhause waren unsere beiden 17-jährigen Kater Dicki und Baby (vom gleichen Wurf), die mein Freund in unsere Beziehung mitgebracht hat. Auch bei mir war es Liebe auf den ersten Blick mit den beiden Fellnasen! :love10: Wir waren total vernarrt in die beiden liebevollen Jungs!! Da wir keine Kinder haben, waren diese beiden unsere Kinder!!! Wir schenkten ihnen unsere ganze Liebe.... und wir bekamen diese Liebe 1000-fach von ihnen zurück!! Wir brauchten nicht viel, denn wir hatten ja unsere beiden Katzen!! Und die beiden liebten uns und waren extrem anhänglich, sie waren ständig bei uns.

Okay, das Schicksal nahm seinen Lauf, als wir Dicki Ende Juli wegen einem akuten Nierenversagen innerhalb weniger Tage einschlafen lassen mussten. Leider fing etwa zur gleichen Zeit auch Baby an zu kränkeln, wir waren ständig bei Tierärzten, pflegten, spritzen, ernährten ihn und machten alles möglich, um ihn zu retten, aber Anfang September mussten wir auch ihn einschlafen lassen.... er hatte auf einmal mehrere Probleme, aber der schlimmste Feind war ein Ei-großer Tumor an seinem Hinterbein mit zytologischem Verdacht auf ein Karzinom. :cry: Und zu diesem Zeitpunkt war sein Zustand so schlecht geworden und er war auf 2,5 kg abgemagert, so dass er nun zu leiden anfing, daher mussten wir auch ihn gehen lassen.... nun war die Katastrophe für uns perfekt!! :cry: Die beiden liegen nun nach nur 6 Wochen und 1 Tag Trennung nebeneinander friedlich begraben.... sie sind nun wieder beisammen.....

Okay, obwohl wir noch voller Trauer um unsere Lieblinge waren/sind, wurde uns schnell klar, dass für uns nur ein Leben mit Katzen sinnvoll ist! ;) Und da wir unseren Jahresurlaub vor uns hatten, wurden wir sofort tätig, damit wir unseren neuen Katzen bei der Eingewöhnung unsere ganze Zeit schenken konnten. Da wir in einer Mietwohnung leben und beide voll berufstätig sind, war klar, dass wir keine Kitten bei uns einziehen lassen können, sondern wir suchten nach 2 Wohnungskatzen, die die Flegeljahre hinter sich haben, die miteinander vertraut sind und vom Wesen her lieb, anhänglich, verschmust und mietwohnungstauglich sind. Unsere Terrasse ist mit einem Katzenzaun gesichert, so dass auch Frischluft vorhanden ist. Rassekatze oder Mischling aus Tierheim war uns total egal, auf das Wesen kommt es uns an. Im Tierheim war leider kein passendes "Doppelpack" zu finden, daher sind wir auf eine Züchterin gestoßen, die nicht weit weg von uns wohnt, die 2 Mamatiere abzugeben hatte. Bei den beiden Mädels (5 und 6 Jahre alt) gab es bei den letzten Geburten Probleme, so dass sie sie kastrieren und wegen einer kleinen Wohnung schweren Herzens in liebevolle Hände abgeben musste. Da wir ja sogar beide bei uns aufnehmen wollten, war eigentlich alles perfekt, und so haben wir vor 14 Tagen diese beiden Neva-Masquarade-Mädels zu uns geholt. Die Züchterin sagte uns, dass die beiden unheimlich liebevoll und anhänglich seien, aber dass es bei uns nun sicher einige Zeit dauern würde, bis sie auftauen. Da eine andere Katze junge Kitten hatte, mussten die beiden aus Sicherheitsgründen einige Wochen in einem Zimmer leben und durften erst wieder in der gesamten Wohnung rumlaufen, als wir "zur Besichtigung" kamen. Und da die Familie gerade auch Baustellen zu verkraften hat, war etwas Trubel angesagt, und die beiden Mädels waren daher natürlich auch etwas zurückhaltend und verwirrt. Aber es war bei uns eigentlich auch wieder Liebe auf den ersten Blick! Am nächsten Abend holten wir die beiden zu uns mit voller Freude auf die neuen Fellnasen. Natürlich waren sie jetzt erst recht durch den Wind und versteckten sich sofort wieder. Dieses Verstecken hält aber an.... jede Menge Leute sagten uns, dass dies bei Katzen normal sei und dass es sogar auch bis zu 4 Wochen oder länger dauern kann, bis sie aus ihren Verstecken heraus kommen..... wir sollten die beiden in Ruhe lassen, bis sie auf uns irgendwann zukommen..... seitdem versteckt sich Galina unterm Sofa und Flocke meist dahinter oder in einem anderen Versteck.... 2 Tage kamen sie gar nicht heraus, aber seit dem kommen sie nachts heraus, machen ihren Gang zur Toilette sowie zu den Näpfen und erkunden die Wohnung. Aber sie kommen wirklich erst bei Dämmerung/Dunkelheit heraus!! Inzwischen wagen sie sich auch zu uns ins Schlafzimmer (wir halten uns abends meist dort auf und gucken dort leise Fernseh, sonst würden sie gar nicht aus den Verstecken rauskommen!), schnüffeln ein wenig herum, tauchen auch mal unters Bett unter, verschwinden dann aber im Tiefgang wieder. Und wehe dem, wir bewegen uns oder reden laut! Dann sind sie sofort wieder weg. Tagsüber kommen sie wohl gar nicht heraus, auch wenn wir mal nicht zuhause sind (ich muss erst ab nächste Woche wieder arbeiten). Es gibt zwar klitzekleine Fortschritte, dass sie z.B. auch schon ins Schlafzimmer kommen, wenn wir noch wach sind, aber ausnahmsweise mussten wir Flocke vorhin aus einem Versteck holen, das uns zu gefährlich für sie war..... sie hatte richtig Angst vor uns! Das war direkt nach dem Einzug bei uns noch nicht so heftig! Wir haben seit ein paar Tagen auch Feliway-Stecker in der Wohnung verteilt, in der Hoffnung, dass diese helfen..... manchmal gehen wir zu den Verstecken und reden liebevoll auf die beiden kurz ein.

Wir sind wirklich leise und lassen die beiden ansonsten in Ruhe..... machen wir das noch immer richtig so??? Kann es wirklich soooooo lange dauern, bis Katzen in diesem Alter auf einen zukommen??? Dicki und Baby kamen im Alter von 3 Jahren zu meinem Freund und haben sich überhaupt nicht versteckt, waren sofort zuhause! Müssen wir weiter geduldig sein und die beiden brauchen einfach wirklich so lange?? Wir sind auch ständig in Kontakt mit der Züchterin, sie leidet auch mit, meint aber, dass wir einfach noch Geduld mit den beiden lieben Mädels haben müssen...... Welche Erfahrungen habt ihr gemacht???

Für uns wird die Trauer um unsere Jungs dadurch natürlich auch nicht leichter, im Gegenteil, aber im Moment geht es mir darum, wie wir Flocke und Galina helfen können, dass sie sich bei uns wohl fühlen und merken, dass wir sie eigentlich nur lieb haben und nach Strich und Faden verwöhnen wollen, damit sie ein tolles und verkuscheltes Katzenleben bei uns führen können..... Nachdem wir unsere Könige verloren haben, wollen wir sie doch einfach nur zu unseren Königinnen machen...

Nun hoffe und freue ich mich auf Antworten von euch und hoffe, dass ich euch nicht zu sehr voll gelabert habe.... :)


Viele Grüße
Sommersprosse

_________________
Liebe Grüße von Tanja mit Stupsie und Flocke

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuankömmlinge verstecken sich seit 2 Wochen!
#2BeitragVerfasst: 27.09.2013 11:50 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 4460
Wohnort: Schleswig-Holstein
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Hallo Sommersprosse :Coucou11:

Für Deine beiden Jungs :licht: :licht:
So kurz beide hintereinander zu verlieren ist sehr hart :icon_pai: :icon_pai:
Und hier kann Dich jeder verstehen! Ich mußte auch schon einige gehen lassen :cry:


So wie ich das gelesen habe,machst Du mit Deinen Mädels alles richtig :)
Manche brauchen eben länger zum eingewöhnen,andere sind gleich die Schmuser. Laß ihnen die Zeit,die sie brauchen und verhaltet Euch weiter so rücksichtsvoll.
Wie lange habt Ihr sie nun?

Hast Du auch Fotos? :trippel :trippel

_________________
Bild
LG Gundula


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuankömmlinge verstecken sich seit 2 Wochen!
#3BeitragVerfasst: 27.09.2013 12:24 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19552
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hallo Sommersprosse,

nun weiß man nicht wirklich viel über das Vorleben der Beiden. Wie wurden sie gehalten, wie sah ihr Alltag aus usw.? Ich würde mich da nicht immer auf die Aussagen der Vorbesitzer verlassen. Vielleicht aber brauchen sie auch nur etwas länger.

Ich würde vorerst jeglichen Kontakt mit den Händen vermeiden und viel mit ihnen reden, in einem Abstand, den sie akzeptieren und am besten, wenn Ihr dabei in die Hocke geht oder Euch auf den Boden legt. Das verringert den Größenunterschied. Spieleangeln könnten sie evtl. animieren aus ihren Verstecken zu kommen. Bleibt in einem gewissen Abstand und versucht sie mit der Angel zum Spielen zu animieren, ganz langsam und die Abstände allmählich verkürzen. Ihr könnt am anderen Leckerlies anbringen, das wäre vielleicht noch mal ein Anreiz für sie. Ansonsten heißt es ganz einfach Geduld haben. Die Neva-Masquarade ist übrigens eine sehr schöne Rasse. Herzlichen Glückwunsch!

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuankömmlinge verstecken sich seit 2 Wochen!
#4BeitragVerfasst: 27.09.2013 12:50 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 4460
Wohnort: Schleswig-Holstein
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Gerade entdeck,Ihr habt sie seid 2 Wochen. ;) Finde ich dann durchaus noch im Rahmen mit der Scheu.

_________________
Bild
LG Gundula


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuankömmlinge verstecken sich seit 2 Wochen!
#5BeitragVerfasst: 27.09.2013 13:07 
Kann mich Ursula und Gundula nur anschliessen.
Gebt den beiden die Ruhe die sie brauchen, aber verhaltet euch normal. Auf Vorbesitzer ist oft kein Verlass. Micky zB wurde als Fischhasser und selten Schmuser beschrieben, ihr Lieblingsfutter ist Thunfisch aus der Dose und LG wird von ihr abends totgeschmust. Olli wurde ihm als *NichtFrauenMöger* beschrieben, tjo warum ersetzt er LG morgens wenn der zur Arbeit(der muss um 4.30 schon los) ist und schmust mich abends tot?!
Dazu würde ich mit den beiden viel reden, mach ich mit der Bande hier auch wenn ich tagsüber allein ist. Einfach was ich so vorhabe, zB Mini komm mit abspülen oder Jungs lasst mich mal durch da mit der Wäschekiste oder Micky magst nicht mithelfen Wäsche sortieren etc .....
Irgendwann kommen sie von allein raus da aus dem Versteck.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuankömmlinge verstecken sich seit 2 Wochen!
#6BeitragVerfasst: 27.09.2013 13:13 
Herzlich Willkommen Sommersprosse.

Dicki und Baby so schnell hintereinander zu verlieren,ist schmerzlich.Ich kann dich gut verstehen. :icon_pai:

Für Dicki und Baby :kerze00


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuankömmlinge verstecken sich seit 2 Wochen!
#7BeitragVerfasst: 27.09.2013 13:20 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Hallo und herzlich willkommen im Forum. Für eure beiden Kater erstmal :licht: :licht:. Kann gut nachempfinden, wie schwer es euch gefallen ist, sie gehen zu lassen. Wir mussten unseren Max am 21. Mai diesen Jahres auch erlösen lassen.

Zu den beiden Katzenmädchen kann ich nur sagen, dass man nicht weiß, was sie vorher wirklich alles erlebt haben. Sie wurden weggesperrt, als eine andere Katzen Babies hatte? Das verstehe ich nun überhaupt nicht und ist bei Züchtern, die ich kenne, gar nicht üblich. Die Katzendamen, die keine Welpen haben, kümmern sich normalerweise mit um den Nachwuchs, wie ich schon öfter gelesen habe.
Lasst den beiden einfach Zeit, redet mit ihnen und bedrängt sie auf keinen Fall. Sie werden schon irgendwann von alleine zutraulich werden, wenn sie merken, dass ihnen bei euch keine Gefahr droht. Ich finde dieses Verhalten von Zuchtkatzen allerdings höchst untypisch, da sie doch eigentlich mit Menschen aufgewachsen sind.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Merlin, Arthus und Gwennie,

sowie Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuankömmlinge verstecken sich seit 2 Wochen!
#8BeitragVerfasst: 27.09.2013 17:48 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Hallo,

und herzlich willkommen! :hallo Für eure beiden Kater... :licht: :licht:

Meine Vorschreiberinnen haben schon alles Wichtige erwähnt; dass du den beiden Mädels nicht in die Augen starren darfst, weißt du sicher... ;) Aber anblinzeln ist okay und bedeutet in der Katzensprache: alles in Ordnung, ich will dir nichts.

Wir haben ebenfalls eine immer noch sehr scheue Katze, dabei lebt Kiwi mittlerweile seit 2006 bei uns. Mit den anderen Katzen kam sie aber von Anfang an gut klar! Es gibt immer wieder kleine Fortschritte, über die wir uns riesig freuen; und wir lieben sie natürlich auch so über alles. :love10:

Flocke und Galina haben sich ja gegenseitig... da ist Mensch vielleicht noch nicht sooo wichtig. Ich würde auch so weitermachen wie bisher, allerdings die normalen Alltagsgeräusche nicht verringern.

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuankömmlinge verstecken sich seit 2 Wochen!
#9BeitragVerfasst: 27.09.2013 18:22 
Offline
Hofkatze
Hofkatze
Benutzeravatar

Registriert: 08.2013
Beiträge: 76
Wohnort: Peine
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 3
Vielleicht ist es ja ein Trost.

Als ich zu meinem Lebenspartner gezogen bin haben unsere beiden Britten die ersten Tage nur hinter dem Sofa verbracht. Es hat fast eine Woche gedauert bis sie sich frei im Haus bewegt haben.

Unseren war nur die Umgebung fremd, wir waren vertraute Bezugspersonen.

Bei euren kommt alles auf einmal, fremde Umgebung, fremde Personen.

Lasst ihnen Zeit Sicherheit zu bekommen, irgendwann wird der Knoten brechen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuankömmlinge verstecken sich seit 2 Wochen!
#10BeitragVerfasst: 27.09.2013 23:30 
Offline
Hofkatze
Hofkatze
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 180
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hallo,

herzlichen Dank für den wirklich lieben Empfang bei euch und die mitfühlenden Worte wegen unserer Jungs!! :nicci_(129)

Dann will ich euch erst mal Fotos liefern.

Galina ist das Neva-Mädel mit den weißen Pfoten und Flocke ist die weiße Wuschelkatze
Bild Bild

Es kann sein, dass die Namen evt. noch von uns geändert werden, aber dazu wollen wir die beiden erst mal besser kennen lernen und dann entscheiden.

Von Dicki und Baby suche ich bei Gelegenheit auch mal schöne Fotos raus und setze diese vielleicht in meine Signatur oder so mit rein. Ihr habt ja wirklich auch wunderschöne Bilder von euren Lieblingen reingestellt!

Auch gaaaanz herzlichen Dank für euer Feedback!! Gut, dann machen wir mal so weiter und haben noch Geduld mit den beiden. Den einen oder anderen Tipp kennen wir schon (auf Augenhöhe, nur blinzeln anstatt direkt in die Augen gucken). Auch haben wir ja immer wieder mit den beiden gesprochen, aber das werden wir noch verstärkt machen. Und das eine oder andere werden wir noch ausprobieren.

Eigentlich hatten wir von der Züchterin einen guten Eindruck. Sie ging liebevoll mit ihren Katzen um und gab uns auch einige Spielsachen, Lieblingskuscheldecke usw. von den beiden mit. Sie musste wegen Eigenbedarf in eine kleinere Wohnung ziehen, aber diese ist liebevoll mit jeder Menge Kratzbäume etc. ausgestattet. Galina schlief wohl immer bei ihr im Bett, und Flocke kam immer, wenn sie am PC saß. Auch sonst wären die beiden verkuschelt und anhänglich. Aber irgendetwas im Zusammenleben mit den Kitten der anderen Katzenmama hatte wohl nicht mehr funktioniert, daher mussten die beiden einige Zeit "verbannt" werden.... genauer hatten wir dann aber gar nicht mehr nachgefragt. Sie bereitete uns aber auch darauf vor, dass die beiden nun bei der Eingewöhnung bei uns Zeit brauchen werden. Dass es nun doch länger dauern würde und sie sich tagsüber nur verstecken, damit hatten wir dann einfach doch nicht gerechnet....

In der vergangenen Nacht hatten wir den Eindruck, dass direkt vor unserem Einschlafen bei Dunkelheit auf einmal eine der beiden bei uns auf dem Bett war.... als mein Freund aber das Licht anmachte, war niemand zu sehen.... keine Ahnung, ob es ein kleiner Fortschritt war oder ob wir beide schon gleichzeitig einfach diesen Wunschgedanken hatten....

Euch nochmals herzlichen Dank und bis bald wieder
Sommersprosse

_________________
Liebe Grüße von Tanja mit Stupsie und Flocke

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuankömmlinge verstecken sich seit 2 Wochen!
#11BeitragVerfasst: 28.09.2013 09:51 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 02.2008
Beiträge: 2558
Wohnort: Verden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Für eure beiden. :licht:
Bei unseren beiden hat es damals auch ein wenig länger gebraucht.

_________________
Bild
Mit Lotte und Hermann im Herzen


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuankömmlinge verstecken sich seit 2 Wochen!
#12BeitragVerfasst: 28.09.2013 11:36 
Sind das zwei süße Kätzchen.zum verlieben. :icon_syda :icon_syda


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuankömmlinge verstecken sich seit 2 Wochen!
#13BeitragVerfasst: 28.09.2013 13:28 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Galina und Flocke sind wirklich entzückend... :icon_syda :icon_syda

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuankömmlinge verstecken sich seit 2 Wochen!
#14BeitragVerfasst: 28.09.2013 17:24 
oh wie süüüüüß, so plüüüüüschig :accord: :love10:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuankömmlinge verstecken sich seit 2 Wochen!
#15BeitragVerfasst: 28.09.2013 18:37 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 6938
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Hallo Sommersprosse,

herzlich Willkommen hier im Bubastis.
Deine beiden Fellnasen sind wunderhübsch!
Schätze, sie müssen sich wirklich erst an die neue Situatin gewöhnen.
Du schreibst, dass Du einen guten Eindruck vom Züchter hattest und das dort liebevoll mit den Beiden umgegangen wurde. Ich glaube, sie müssen erstmal verarbeiten, dass sie aus ihrem Zuhause "gerissen" wurden und nun bei Fremden sind.

Meine eine Katze (Perla) war ca. 1 Jahr als ihr Herrchen verstarb, sie hat mehrere Monate gebraucht, bis sie richtig Vertrauen gefasst hatte.
Ihre Freundin Luna war nach 2 Stunden Autofahrt schon angekommen und hat sich den Bauch kraulen lassen.

Und sie waren ganz bestimmt bei Euch im Bett, so fing das hier auch an. Wenn Ihr schlaft, seid Ihr nämlich nicht so bedrohlich. Das wird.

_________________
Liebe Grüße, Conny mit
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker