Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 04.12.2016 04:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Hauskater und zugelaufene Freigängerkatze
#1BeitragVerfasst: 21.09.2012 09:26 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 06.2008
Beiträge: 10
Wohnort: Emmendingen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Zusammen,

vielleicht hat jemand von Euch schon etwas ähnliches erlebt.

Ich habe einen Kater, der ausschließlich im Haus lebt und 5 Jahre alt wird und seit ca. 6 Wochen lebt in unserem Garten eine Katze, die unser Grundstück wohl als neue Heimat ansieht. Vermutlich ein Ferienopfer, denn sie wird nicht vermisst. Mittlerweile habe ich Ihr eine Schlafkiste rausgestellt und sie bekommt auch Futter. Nun bin ich unsicher was ich tun soll, wenn es die kalte Jahreszeit kommt. Ich werde ein sehr schlechtes Gewissen haben die Katze draussen in der Kälte zu lassen, aber ich bin auch unsicher ob sich die Katze, die ein Freigänger ist, mit meinem Wohnungskater verträgt. Man weiß ja auch nicht, ob die Katze eine Krankheit hat. Sie hat ein relativ dünnes Fell und war relativ mager (mittlerweile sieht sie schon etwas besser aus). Vermutlich wäre es gut mit ihr zum Tierarzt zu gehen, aber sie ist sehr ängstlich und hat nur zu mir und meiner Mutter mittlerweile etwas Vertrauen ohne gleich zu fauchen. Was habt Ihr für Erfahrungen ?

Danke für Eure Ratschläge und viele Grüsse
Heike


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskater und zugelaufene Freigängerkatze
#2BeitragVerfasst: 21.09.2012 09:39 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Heike, ich hab damit keinerlei Erfahrungen! Aber wenn ihr ein Haus habt mit Keller, könntest du bei diesem die Tür zur Wohnung hin zumachen, ihm das Kellerfenster öffnen und schauen, ob er den Winter über dort ein kuscheliges Plätzchen mag.

Bevor du ihn in die Wohnung zu eurem Kater lässt, würde ich auf jeden Fall mit ihm beim TA vorbeischauen! Flöhe, Zecken und anderes Ungeziefer sollten schon entfernt werden, vielleicht wäre bei einem Freigänger auch ein Test auf evtl. ansteckende Krankheiten sinnvoll. Aber dafür braucht es natürlich noch mehr Vertrauen seinerseits, damit du ihn "eintüten" kannst. Oder du machst ihm für den Winter eine richtig kälteisolierte Box fertig, Anleitungen gibt's sicherlich bei Google... ;)

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskater und zugelaufene Freigängerkatze
#3BeitragVerfasst: 21.09.2012 10:17 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Heike, ich würde die zugelaufene Freigängerkatze auf jeden Fall sobald wie möglich zum TA bringen. Entflohen, entwurmen und -falls nötig- kastrieren lassen. Ein warmes Plätzchen im Keller wäre vorübergehend eine gute Lösung. Wenn feststeht, dass die Katze ganz gesund ist, kannst du dann einen Versuch machen, sie mit deinem Kater zusammen zu bringen ;)

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Merlin, Arthus und Gwennie,

sowie Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskater und zugelaufene Freigängerkatze
#4BeitragVerfasst: 21.09.2012 14:56 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 06.2008
Beiträge: 10
Wohnort: Emmendingen
Geschlecht: nicht angegeben
Schon mal Danke für die guten Tipps. Ich werde nun wohl am Besten erst versuchen, daß die Katze noch etwas mehr Vertrauen zu mir aufbaut, damit ich sie zum TA bringen kann. Ich glaube das ist erstmal das Wichtigste. Dann kann ich mir überlegen, wie ich sie gut "überwintere". Im Keller wäre eine Möglichkeit, oder sie nimmt eine Thermobox an. Das muss ich mal ausprobieren. Evtl. kann sie auch mit in die Wohnung, wenn der TA das OK gibt und mein Kater auch damit klar kommt.

Viele Grüsse
Heike


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskater und zugelaufene Freigängerkatze
#5BeitragVerfasst: 11.10.2012 08:43 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 06.2008
Beiträge: 10
Wohnort: Emmendingen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

ich möchte nun ein kurzes Update geben zu unser zugelaufenen Katze. Wir waren nun beim Tierarzt, es handelt sich bei der neuen Katze um einen kastrierten Kater und es ist ausser einer Flohbissallergie alles in Ordnung und wir können den Kater mit ins Haus nehmen. Er ist nun frisch geimpft und gegen Flöhe behandelt worden. Wir versuchen nun seit zwei Tagen den neuen Kater mit unserem bekannt zu machen, aber der Kater ist noch sehr ängstlich, fürchtet sich vor unserem Kater und rennt jedes Mal, wenn wir ihn mit ins Haus nehmen gleich wieder in den Garten. Wir probieren es aber weiterhin ....

Liebe Grüsse
Heike


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskater und zugelaufene Freigängerkatze
#6BeitragVerfasst: 11.10.2012 10:35 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Schön, dass der "neue" Kater beim TA war und alles soweit in Ordnung ist... :thumbsup: :thumbsup:

Klar, eine Annäherung zwischen den beiden wird wohl ein wenig dauern, grade zwischen Draußen- und Drinnenkatze; aber zumindest weiß er nun, dass er den Winter nicht nur im Kalten verbringen muss, sondern sich bei euch mal aufwärmen darf... ;) Und wer weiß... vielleicht wird ja doch noch eine Katerfreundschaft daraus... ;)

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskater und zugelaufene Freigängerkatze
#7BeitragVerfasst: 11.10.2012 10:53 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Heike, prima, dass ihr dem Katerchen ein Zuhause anbietet und dass er vom TA für ok befunden wurde ;).
Ich drücke ganz fest die Daumen, dass die beiden Kater sich doch bald anfreunden :thumbsup: :thumbsup:

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Merlin, Arthus und Gwennie,

sowie Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskater und zugelaufene Freigängerkatze
#8BeitragVerfasst: 11.10.2012 20:02 
Offline
Katzenfreak
Katzenfreak
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 788
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Da hoffe ich doch auch mit, daß die Annäherung langsam aber sicher zum Erfolg führt :thumbsup:

LG Katja und die Bande

_________________
Bild

Aber frei will ich sein und ganz mein,
und was ich gebe,
das soll mich nicht binden.
Bettina von Arnim


Liebe Grüße
Katja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskater und zugelaufene Freigängerkatze
#9BeitragVerfasst: 17.10.2012 12:26 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19552
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Heike, wie läuft es denn bei Euch, soweit alles ok?

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskater und zugelaufene Freigängerkatze
#10BeitragVerfasst: 20.11.2012 13:54 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 06.2008
Beiträge: 10
Wohnort: Emmendingen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Ihr Lieben,

nun komme ich endlich dazu davon zu berichten, wie es im Moment bei uns läuft. Unser zugelaufener Kater hat sich nun entschlossen bei uns einzuziehen, das war vor ungefähr 1 1/2 Wochen. Anfangs war er recht unsicher, aber mittlerweile hat er das ganze Haus in Beschlag genommen. Allerdings ist unser Hauskater nicht besonders glücklich darüber. Die ersten Tage hat er sich nur an einem ruhigen Platz verkrochen. Das macht er eigentlich immer noch, nur gibt es seit 3 Tagen immer mal wieder Zoff zwischen den beiden. Gestern Abend rannte der neue Kater unserem (gemütlichen) Hauskater hinterher und der versteckte sich unterm Schreibtisch und hat gefaucht und geknurrt. Das hat den anderen aber nicht abgeschreckt und er wollte sogar zu unserem Kater unter den Tisch. Als wir dazu kamen um nachzusehen hat sich die Situation etwas entspannt, aber unser Hauskater ist im Moment ganz unsicher und ängstlich und schläft jede Nacht bei mir im Zimme run dnicht mehr wie früher im Wohnzimmer wo nun der andere Schläft. Ich hoffe die Situation entspannt sich mit der Zeit noch, denn wir wissen langsam nicht mehr, was wir tun können um die Katzen zu unterstützen, daß sie sich befreunden bzw. sich in Ruhe lassen und entspannter sind. Ich habe schon versucht beid ein ein Spiel einzubinden, aber das hat leider noch nicht funktioniert.

Liebe Grüsse
Heike


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskater und zugelaufene Freigängerkatze
#11BeitragVerfasst: 20.11.2012 14:35 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Wie heißen die beiden eigentlich, Heike?

Euer Kater hatte vorher die Wohnung als "sein" Revier für sich; da ist's ihm sicherlich noch ein wenig unheimlich, jetzt teilen zu müssen. Du kannst dir Feliway bzw. Catitude besorgen, das sind Stecker für die Steckdose, die Wohlfühl-Pheromone (für die menschliche Nase nicht riechbar) verströmen. Ansonsten selber so ruhig wie möglich bleiben - dann überträgt sich die Ruhe auch auf die Kater. Und euer Kater sollte immer Nr. 1 bleiben, also zuerst begrüßen, zuerst Futter hinstellen, zuerst bekuscheln.

So lange bei Kämpfen kein Blut fließt, ist alles im grünen Bereich! Wenn sie sich bekämpfen und du nicht weißt, wo das Spiel aufhört und der Ernst anfängt: einfach einen Gegenstand zu Boden fallen lassen; durch das Poltern werden sie meist abgelenkt (natürlich nicht AUF die Kater!)...

1 1/2 Wochen sind eine sehr kurze Zeit, manche Zusammenführungen dauern Monate. Immer positiv denken und uns bitte weiter berichten... :lol:

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskater und zugelaufene Freigängerkatze
#12BeitragVerfasst: 20.11.2012 16:44 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Ja Heike, ich kann Angela nur in allem zustimmen. Ich drücke die Daumen, dass die zwei sich bald anfreunden :thumbsup:

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Merlin, Arthus und Gwennie,

sowie Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskater und zugelaufene Freigängerkatze
#13BeitragVerfasst: 21.11.2012 14:50 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 06.2008
Beiträge: 10
Wohnort: Emmendingen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Angela,

Danke für die guten Tipps. Diese Wohlfühl-Pheromone werde ich mir mal genauer anschauen. Das klingt wirklich interessant.

Meine beiden Kater heissen übrigens Antonio (unser 1. Kater) und Mausi-Findus(unser 2. Kater - er hat nun einen Doppelnamen, da wir davon ausgegangen sind, daß er ein Mädchen ist, weil er so schmächtig war am Anfang, bis uns dann die Tierärztin aufgeklärt hat und dann bekam er noch einen zweiten Katernamen, denn auf Mausi hört er schon) :-P

Ja, ich denke wir dürfen nun einfach nicht die Geduld verlieren. Den neuen Kater abzuschieben wäre garantiert die falsche Lösung. Man denkt zwar immer, die beiden Kater müssten schnell Freunde werden, aber Du hast recht, 1 1/2 Wochen ist recht kurz. Wir werden weiterhin versuchen den Beiden ein angenehmes Gefühl zu vermitteln und hoffen, daß sie sich irgendwann auch mögen und auch die Angst unseres Katers verschwindet. Gestern Abend haben sie immerhin nicht gestritten - evtl. ein gutes Zeichen - aber wir beobachten das weiter. Wahrscheinlich schadet es auch nicht, wenn sie kleine Meinungsverschiedenheiten ausfechten, solange, wie Du schreibst, kein Blut fliesst.

Liebe Grüsse
Heike


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskater und zugelaufene Freigängerkatze
#14BeitragVerfasst: 21.11.2012 15:01 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Also ein Mäuserich... :mrgreen: :mrgreen:

Drei von unseren Katzen leben seit 2006 zusammen (zwei andere kamen erst später dazu) - da wird sich auch hin und wieder noch gekloppt. Pack schlägt sich - Pack verträgt sich... ;)

Wenn Antonio noch länger unter Angst leidet, gibt es auch Bachblüten, die sein Selbstbewusstsein stärken können. Müsstest nur darauf achten, die Bachblüten speziell für Tiere zu nehmen, DIESE z.B. Und HIER ist ein Link zu Feliway.

Weiterhin alles Gute für die beiden Katermänner und dich! :thumbsup:

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskater und zugelaufene Freigängerkatze
#15BeitragVerfasst: 14.01.2013 08:56 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 06.2008
Beiträge: 10
Wohnort: Emmendingen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Angela,

endlich komme ich wieder dazu zu berichten, wie es bei uns weiter geht. Eine Weile war ich nun recht zuversichtlich mit den beiden Jungs, aber im Moment ist alles wieder sehr nervenaufreibend. Antonio bekommt seit einer Weile Bachblüten gegen Angst, aber er ist immer noch schrecklich ängstlich und traut sich kaum sich zu bewegen, wenn Mausi im Raum ist. Irgendwie ein Teufelskreis. Wenn Mausi in seine Nähe kommt fängt Antonio gleich an zu knurren und faucht, was Mausi wiederum anstachelt Antonio zu verfolgen und zu hauen. Gestern Abend sind wieder Fellbüschel geflogen. Langsam weiß ich nicht, was ich noch machen kann, damit beide entspannter miteinander umgehen. Meine Mutter, die die beiden tagsüber betreut meinte auch schon, wir müssen Mausi vermutlich abgeben, wenn es nicht besser wird ... also im Moment sieht es nicht nach Besserung aus. Evtl. sollte ich Mausi noch Bachblüten gegen Aggression besorgen ? Wobei er eigentlich nur aggressiv wird, wenn Antonio knurrt und faucht. :(

Liebe Grüsse
Heike


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker