Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 04.12.2016 04:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Therapie ins Blaue...
#1BeitragVerfasst: 26.11.2012 17:54 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 07.2011
Beiträge: 128
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 10
Hallo Katzenfreunde,
mir ist grad so mulmig.
War vergangene Woche mit meiner 10jährigen Mimi bei meiner TÄin.
Sie hatte schon 1Tag gefastet,und ich konnte in ihrem Gesicht sehen,dass
es ihr gar nicht gut ging.
Meine TÄin hatte wohl einen schlechten Tag,sagte,das müßte Schnupfen sein,da die Katze
ein wenig Sekret a.d. Nase hatte. Bekam AB, Convenia.
Aber mir war irgendwie klar,das war es nicht.
Am nächsten Tag wieder hin,Freitag. Blut abgenommen,das natürlich heut erst fertig war.
Billi ist hoch, und Anämie,und Leukozytose. Das sie gelb war, haben wir noch am Freitag gesehen.
Und ausgetrocknet. Also bekam ich außer Leberpillen auch eine Elektrolyt-Lsg. mit,
für unter die Jacke. Haben wir gemacht,und trotz noch zusätzlich Penicillin:
keine Besserung! Statt dessen um 22Uhr30 ein Hustenanfall,dann stand sie da:
Das Mäulchen leicht geöffnet,mit viel "Spucke" davor.......!?
Also i. d. Klinik. Geröntgt: Lungenödem,morgen ist ein Herz-Ultraschall geplant.
Sie bekam Furosemid gespritzt,aber soll natürlich auch weiter betropft werden.
So nach Gefühl,und Wellenschlag......
Ich hätt sie auch dort lassen können,aber mir fehlt nun mal die Gelddruckmaschine.
Denkt mal bitte mit an uns,dass meine tapfere kleine "Hausmaus" (ihr Spitzname)
das Dilemma übersteht....
LG,Lulu


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#2BeitragVerfasst: 26.11.2012 18:00 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 13573
Wohnort: BaWü
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 1
Ach herrjeh...
Natürlich drücke ich die Daumen :thumbsup: :thumbsup:

Hat sie es warm und ruhig?

Ganz merkwürdig ist ja, daß sie weder auf das AB noch auf das penicillin reagiert...vielleicht haben die anderen noch eine Idee... :gutebesserung:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#3BeitragVerfasst: 26.11.2012 18:43 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Lulu, bei einer Herzschwäche ist es häufig so, dass sich Wasser ansammelt. Furosemid ist ein Diuretika, dass ihr helfen müsste, das Wasser loszuwerden und wieder freier atmen zu können. Vermutlich kam der Husten auch durch dieses Lungenödem. Dass ein AB da nicht hilft, ist klar...

Der Herzschall wird euch Aufschluss geben, wenn ihr einen erfahrenen Schaller habt. Manche machen das leider nur sehr selten, so dass sie oft nicht wissen, was sie überhaupt beim Schall sehen. So hatten wir für Kiwi auch anfangs die Diagnose HCM, was sich einen Monat später bei einem erfahrenen Schaller als Fehldiagnose herausgestellt hat... :roll:

HIER findest du eine Liste der erfahrenen Kardiologen. Links in der Spalte auf "Mitgliederliste" klicken, dann auf "Untersucherliste".

Mit den entsprechenden Herztabletten wird es Mimi hoffentlich schnell besser gehen. Alles, alles Gute für die entsprechende Untersuchung! :haustier: :icon_pai:

PS: es sollte auf jeden Fall ein Farb-Doppler-Gerät für den Schall verwendet werden! Normalerweise wird dafür das Brustbein der Katze ein bisschen rasiert, normalerweise dauert dieser Erst-Schall eine knappe Stunde, normalerweise bist du selber dabei anwesend und erfährst vom TA gleich, was er sieht... ;)

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#4BeitragVerfasst: 26.11.2012 19:06 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 07.2011
Beiträge: 128
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 10
Vielen Dank @ Euch!
Mimis Vater hatte HCM mitgebracht,er starb mit 6Jahren,2Jahre später sein Sohn:
weckte mich an meinem Geburtstag um 7Uhr,durch sein Schreien.
Die Hinterbeine kalt und gelähmt lag er da,und schrie.
Hab noch nicht mal Zähne geputzt,ab i.d. TiHo. Es war die Hölle.
Dort hatten sie gleich den schrecklichen Verdacht,der sich nach dem Schall bestätigte:
es gab keine Rettung,der Thrombus,der die Aorta verschloss,war viel zu groß.
Dann wußten wir,dass auch der Vater es gehabt haben mußte,er starb morgens um 4Uhr,
völlig überraschend,mit rosa Schaum vor dem Mund.
2Jahre später wieder ein Kater dieser Familie,Nierenversagen,es ging ganz schnell.
immer alle 2Jahre.....,
nun Mimi. Ich vermute,es ist auch das Herz. Ich hoffe,sie übersteht diese derzeitige GruselTherapie,
und wird morgen gleich gut eingestellt.
Die Liste guck ich gleich an. Es wird in einer TK gemacht,ich hoffe,dass derjenige Erfahrung hat,
ich hab auch schon zuviel Mist mit Ärzten erlebt,da ich immer viel Tiere hatte.
Warum bloß haben so viele Katzen HCM,Nierenversagen,und Leberprobleme??????????
Mann,hab ich Angst!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#5BeitragVerfasst: 26.11.2012 19:12 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Wirklich schrecklich, was du von der Aorten-Thrombose schreibst... :( :(

Zumindest HCM ist eine Krankheit, die oft erblich ist. Und solange Menschen ihre Zuchttiere nicht darauf untersuchen lassen und belastete Tiere sofort aus der Zucht nehmen, wird es das leider auch weiterhin geben... :evil:

Lulu, schreib uns bitte morgen, was bei der Untersuchung von Mimi herausgekommen ist. Ich drück dich und euch natürlich alle Daumen! :knuddel1 :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#6BeitragVerfasst: 26.11.2012 19:16 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 07.2011
Beiträge: 128
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 10
Weißt Du,ich hab HCM erst auf diese Weise kennengelernt.
Der Papa stammte aus einer Siamzucht,und,soweit ich weiß,trifft es doch meist MaineCoon.
Klar sag ich,was geworden ist,wenn doch bloß die Nacht schon vorbei wär.......


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#7BeitragVerfasst: 26.11.2012 19:30 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Ach Lulu :knuddel1 - ich kann dir da leider gar nichts raten, aber :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:.
Ich hoffe sehr, dass es Mimmi bald wieder besser geht und eine Therapie, Medis oder was auch immer bei ihr hilft.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Merlin, Arthus und Gwennie,

sowie Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#8BeitragVerfasst: 26.11.2012 21:02 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 5507
Wohnort: Süd-Östl. Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 1
Ich drücke dir und deiner Hausmaus die Daumen und Pfoten.

Leider kann ich auch nicht viel zu sagen und leider dir auch nicht die Angst nehmen.
Es ist immer furchtbar und malt sich schreckliches aus.....und zittert am ganzen Körper vor Angst.
Hoffe aber für euch sehr, dass alles wieder gut wird. :knuddel1

:kleeblatt :kleeblatt :kleeblatt :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

_________________
"Geh deinen Weg ruhig inmitten von Lärm und Hast und wisse, welchen Frieden die Stille schenken mag."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#9BeitragVerfasst: 26.11.2012 23:01 
meine daumen sind auch gedrückt lulu :thumbsup: :thumbsup:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#10BeitragVerfasst: 26.11.2012 23:50 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 07.2011
Beiträge: 128
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 10
Danke,an Alle!
@Angela: ich habe,als Momo,mein superlieber-und schöner Havannakater an HCM starb,
mich erkundigt,was mich jetzt mit dem Rest der Familie erwartet.
Da wurde mir von den Ärzten gesagt, alle müßten vierteljährlich geschallt werden.
Damals hieß es,proSchall 240Euro,bei mindestens 3verbliebenen Geschwistern,vllt. auch die Mama.
Utopisch -wo sollte ich das Geld hernehmen.
Also einen Monat nach einem unauffälligem Schall weißt du nicht,ob das auch 1Woche später noch so ist,
nee,was soll das. Es ist nun so,nicht jeder Katzenbesitzer ist gleichzeitig Millionär.
Mich würde vielmehr interessieren wie es so gehäuft zu so fürchterlichen Krankheiten kommen kann.
Euch und meiner Maus und mir,wünsch ich nun eine gute Nacht.
Wenn der liebe Gott es gut meint,und sie schafft es bis morgen,hat sie bestimmt eine gute Chance.
LG,Lulu


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#11BeitragVerfasst: 27.11.2012 07:15 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Für heute noch mal eine dicke Ladung Daumen! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Lulu, ich war 2006 nebenbei in einem HCM-Forum. Leider gibt es das nicht mehr... :? Das ist leider eine Krankheit, die sich durch alle Rassen zieht, sogar ganz normale Hauskatzen sind davon betroffen. Ich fand's damals schon echt erstaunlich, WIE viele Katzen davon betroffen sind... :|

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#12BeitragVerfasst: 27.11.2012 10:35 
Offline
Katzenfreak
Katzenfreak
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 881
Wohnort: Sonthofen im Allgäu
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Auch bei uns sind alle Daumen gedrückt für dich und deine Hausmaus :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: ... und noch ein wenig Glück :kleeblatt :kleeblatt :kleeblatt :kleeblatt :kleeblatt :kleeblatt :kleeblatt :kleeblatt :kleeblatt :kleeblatt

_________________
Liebe Grüße von Anja + Molly, Mikesch & Radscha



Auf kleinen Pfoten läuft ein Stück vom Leben mit uns durch die Zeit .

Bild
Kitti , Oskar + Luzi im Herzen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#13BeitragVerfasst: 27.11.2012 10:57 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 02.2008
Beiträge: 2558
Wohnort: Verden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Auch hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt. :icon_pai:
:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :kleeblatt :kleeblatt :kleeblatt

_________________
Bild
Mit Lotte und Hermann im Herzen


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#14BeitragVerfasst: 27.11.2012 13:31 
bei mir natürlich auch :thumbsup: :thumbsup:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#15BeitragVerfasst: 27.11.2012 17:26 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 07.2011
Beiträge: 128
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 10
Ganz herzliche Dank an alle!
Tja,und wir haben eine neue Diagnose....?!
Nun ist es kein Ödem mehr,sondern felines Asthma.
Wie schnell sowas doch geht,einfach eine neue Tierärztin :?
Aber okay,dafür brauchte jetzt das Herz nicht geschallt werden,was
dann wenigstens dem Portmonaie zu gute kam. Ist ja auch was.
So,und nun könnte sie Cortison gebrauchen,aber ihre Leber nicht.
Die soll nun schnell wieder flott gemacht werden.
Dafür hab ich Aminin mitbekommen. Und Diät soll sie eingetrichtert bekommen.
Biologisch,dramatisches Putenfleisch hab ich im Bioladen erstanden.
Ja wenn schon,denn schon. Mit Reis gekocht,und passiert.
Alle anderen Katzen sind von dem Geruch schon ganz kirre,
aber Mimi sagt: NEE!!!
Na,mit Spritze muß sie eben...
Kennt denn jemand ein Lockmittel,oder einen Trick,damit es für sie,und mich nicht so ansrengend ist?
Und hatte von Euch schon eine Katze Leberprobleme? Und hat noch einen Tip?
Also,ich hab ihr auch noch Chellidonium besorgt,damit hab ich gute Ertfahrungen
gemacht,aber nun soll die Leber noch ein bißchen schneller gesunden,
damit die Lunge unterstützt werden kann.
Ja,soviel erstmal zu meiner Maus,und ich bin auch schon mal froh,dass
es ihr so einigermaßen geht.
LG,Lulu.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker