Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 05.12.2016 19:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#16BeitragVerfasst: 27.11.2012 17:37 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Wer hat jetzt WIE die neue Diagnose gestellt? Durch Röntgen der Lunge?

Zur Leber kann ich nichts sagen, Louyooo hat das aber gerade mit ihrer Kitty durch. Entweder sie meldet sich hier oder du schreibst ihr einfach eine PN.

Für felines Asthma hab ich diese Infoseite: http://www.fritzthebrave.com/

Wenn du dort rechts auf "Video" klickst, wird ein Hustenanfall gezeigt. Außerdem gibt es da eine Menge Infos. Unschädlicher als Cortisontabletten ist ein Inhalator, der Aerokat. Das soll auch nicht so auf die Leber gehen. Kommt nur darauf an, ob deine Katze das zulassen würde.

Im übrigen habe ich die Erfahrung gemacht, dass felines Asthma UND Herzerkrankung gleichzeitig gar nicht sooo selten ist... :roll:

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#17BeitragVerfasst: 27.11.2012 17:47 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 13573
Wohnort: BaWü
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 1
Ich hab auch noch einen Linke gefunden...den da

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#18BeitragVerfasst: 27.11.2012 18:11 
Offline
Katzenfreak
Katzenfreak
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 881
Wohnort: Sonthofen im Allgäu
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Für so eine Diät gibts bestimmt auch ein entsprechendes Futter . Vielleicht akzeptiert sie das eher .
Mein Oskar sagt zu gekochtem Geflügel auch nee.
Vielleicht kann deine auch was empfehlen ?
Cortison würde ich auch Nierenwerte vorher und in regelmäßigen Abständen kontrollieren lassen und viele Katzen bekommen unter Cortisonbehandlung Gewichtsprobleme und das wiederum wäre für die Leber ganz schlecht .
Also , am besten zusammen mit der gut überlegen und Nutzen- Risiko abwägen .

_________________
Liebe Grüße von Anja + Molly, Mikesch & Radscha



Auf kleinen Pfoten läuft ein Stück vom Leben mit uns durch die Zeit .

Bild
Kitti , Oskar + Luzi im Herzen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#19BeitragVerfasst: 27.11.2012 21:48 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 07.2011
Beiträge: 128
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 10
Hallo Ihr,
also tja,es war dieselbe TK,wo ich abds im Notdienst war.
Und,vor ein paar Wochen war ich schon mal dort,mit Mimi,und da lief schon die Voruntersuchung
recht unerfreulich. Mimi wurde mit Gewalt fixiert,aber,sie ist sehr klein,sehr zart,und sie erträgt sowas nicht gut.
Die TÄin hatte trotzdem Schwierigkeiten,in ihr kleines Mäulchen zu gucken.
Ich hatte ihr auch von meinen Befürchtungen mit den Herzkranken erzählt,und sagte,es wär vllt. gut,sie
etwas zu sedieren,weil sie geröntgt werden sollte.
Mimi neigt auch bei Aufregung dazu sehr blau zu werden.
Die TÄin lehnte wegen der möglichen Herzprobleme aber eine Sedierung ab.
Mimi hatte schon öfters mal Husten. Ich entschied mich nach dieser stressigen Voruntersuchung,
erstmal die Katze weiter zu beobachten. War wohl nicht gut.
Dieselbe Ärztin erklährte mir heute,vom Röntgenbild her sehe es nicht nach Herz-sondern viel mehr nach
Lungenproblemen aus.
Mir fallen auch sofort Dinge ein,die verändert werden müssen: ich darf nicht mehr rauchen(will sowieso aufhören,
aber wer will das nicht..). Dann leben noch Vögel i.d. Wohnung,das geht wohl auch nicht mehr.
Und,das wird verändert,bald.
Über dieses Inhaliergerät haben wir auch gesprochen. Man soll damit erst üben,mit Leckerli,aber auch die will Mimi jetzt auch nicht. Schade,dass die Seite in Englisch verfasst ist. Veros Link,da guck ich gleich.
Ja,meine HausTÄin hatte mir schon so ein Getränk mit bei Katzen sehr hoher Akzeptanz mit gegeben,aber sooviel lieber wollte sie das auch nicht,trotzdem hole ich das auch nochmal. Und jetzt werd ich sie wieder "stopfen",erstmal.
LG,Lulu


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#20BeitragVerfasst: 27.11.2012 21:58 
Offline
Katzenfreak
Katzenfreak
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 881
Wohnort: Sonthofen im Allgäu
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Hast du keine Möglichkeit draussen zu rauchen ? Das kann nicht nur für Katzis tödlich sein , sondern auch für die Vögel . Der Gefiederstaub wird das wohl eher nicht sein , sondern die Qualmerei ...

_________________
Liebe Grüße von Anja + Molly, Mikesch & Radscha



Auf kleinen Pfoten läuft ein Stück vom Leben mit uns durch die Zeit .

Bild
Kitti , Oskar + Luzi im Herzen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#21BeitragVerfasst: 28.11.2012 09:35 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Lulu, in der TK müssen die etwas rabiater sein, um die Tiere zu fixieren. Das kommt dir brutal vor, aber lässt sich nicht ändern.
Unsere früheren Nachbarn hatten einen kleinen Hund und der Mann rauchte auch immer in der Wohnung. Der Hund hatte davon schweres Asthma. Als der Mann nach einem Herzinfarkt nicht mehr rauchen durfte, ging es auch dem Hund wesentlich besser.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Merlin, Arthus und Gwennie,

sowie Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#22BeitragVerfasst: 28.11.2012 10:30 
Offline
Katzenfreak
Katzenfreak
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 881
Wohnort: Sonthofen im Allgäu
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Wir rauchen draussen und frieren ..... aaaber , wir haben 4 Kinder ( zwei erwachsen ) , Vögel ( 4 Nymphen , 6 Wellis in einer Riesevoliere ) , 2 Meerschweinchen (in den Kinderzimmern ) , 2 Hunde ( Amy hat eine chronische Augenentzündung ) und unsere 2 Katzis ....
Ausser dem Gestank noch 18 süße Gründe nicht drinnen zu Rauchen ....

_________________
Liebe Grüße von Anja + Molly, Mikesch & Radscha



Auf kleinen Pfoten läuft ein Stück vom Leben mit uns durch die Zeit .

Bild
Kitti , Oskar + Luzi im Herzen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#23BeitragVerfasst: 28.11.2012 16:46 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 07.2011
Beiträge: 128
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 10
vom arbeiten zurück......
komisch,ich hatte gestern schon an Perser zurück geschrieben...
Klar,das Rauchen ist absoluter Schwachsinn,ich selbst darf auch aus gesundheitlichen Gründen
nicht mehr. Hatte auch schon vor 1Monat (mal wieder)aufgehört,aber,bei Stress dauert der Entzug
ewig,und dann die Katze so leiden zu sehen,und kann nichts selbst tun,da kippt fast jeder Raucher
erstmal wieder um. Wenn dieses Paket zu Ende ist,fang ich wieder an,zu entziehen,weil ich so
deutlich merke,wie ekelig das eigentlich ist,nicht nur gesundheitlich.
Aber,was mich heut beschäftigt ist folgendes: Ich hab für den Notdienst am So. 127Euro bezahlt.
Gut,das Röntgen war ja wichtig,aber die Fehldiagnose....?! Dann das Entwässern einer ausgetrockneten
Katze....?! Habe heute meiner HausTÄin vor der Arbeit aufs Band gesprochen,was
abgelaufen ist. Komisch,sie hat sich gar nicht zurück gemeldet. Ich hab ihr gesagt,dass die Wassertbl. ausgeschlichen werden sollen,aber ich das irgendwie nicht so gut finde,und was denn jetzt ihre Meinung dazu wäre.
Was meint Ihr denn dazu?
Mimchen geht es so leidlich "gut". Sie trinkt,wenig,und hat auch ein Stück Trockenfutter gegessen.
Aber überm Berg ist sie noch nicht,naja,so schnell kann die Leber ja auch nicht.
Nun ist erstmal genug,danke an diejenigen,die das alles lesen!
LG,Lulu


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#24BeitragVerfasst: 28.11.2012 17:34 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Ich weiß jetzt nicht so recht, wie ich das Einordnen soll, dass man ein ausgetrocknete Katze entwässert :dontknow:.
Sie hat doch aber Spritzen gegen das Austrocknen bekommen, oder? Das Entwässern galt dann sicherlich den Lungen,
damit sie wieder besser atmen kann.
Ich würde grundsätzlich nicht unbedingt anzweifeln, was man dir erzählt hat. Oft verstehen wir Laien da nicht alles so,
wie es gemeint war. Der Preis von Euro 127,00 scheint mir normal ;)
Aber Hauptsache, Mimchen geht es wieder gut udn wenn ihr ab jetzt draußen raucht, wird es vielleicht auch so bleiben :thumbsup:

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Merlin, Arthus und Gwennie,

sowie Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#25BeitragVerfasst: 28.11.2012 18:02 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 07.2011
Beiträge: 128
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 10
Danke Edda,
ja,aber ein Lungenödem ist grundsätzlich was anderes,
als Asthma.
Und irgendwie wundert mich,dass meine nicht zurück gerufen hat.
Da gibts ja den Satz,mit den Krähen....
Aber es stimmt,ich freu mich auch,dass sie sich scheinbar langsam erholt,
und rauch auch nicht im Zimmer,wo die Katze ist,und werd auch sehr bald
aufhören.
Doch,ich freu mich schon sehr über jede Kleinigkeit: eben hat sie ordentlich getrunken,
und vorhin 1Formel Z-Tabl. gegessen,ist Hefe.
Sie bekommt ja auch tägl.15ml Aminin unter die Jacke,
können B-Vitamine überdosiert werden?
LG,Lulu


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#26BeitragVerfasst: 28.11.2012 18:19 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
B-Vitamine, oh ja, ich glaube schon. Muss mich aber erstmal selbst wieder schlau machen. Melde mich später dazu.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Merlin, Arthus und Gwennie,

sowie Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Therapie ins Blaue...
#27BeitragVerfasst: 28.11.2012 20:59 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Zu den B-Vitaminen habe ich nichts gefunden, was zu einer Überdosierung passt. Da B-Vitamine allerdings wasserlöslich sind, wäre eine Überdosierung nicht so folgenschwer, wie z.B. bei fettlöslichen Vitaminen. Am besten fragst du den TA ;)

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Merlin, Arthus und Gwennie,

sowie Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker