Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 04.12.2016 04:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Schwerwiegendes Herzproblem bei Lady
#1BeitragVerfasst: 22.11.2008 14:14 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19552
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Nachdem ich heute mit Lady wegen einer Bindehautentzündung beim TA war, sprach ich auch gleich ihren etwas kugeligen Bauch an, der mir in den letzten Tagen aufgefallen ist. Lady wurde geröntgt, die Organe waren auf dem Röntgenbild nicht zu erkennen, nur noch ein Teil der Lunge, was auf eine größere Wasseransammlung im Bauch- und Brustraum hindeutet. Wir machten noch einen Herzultraschall, die Herzwände sind 4 x so dick wie sie sein dürften, des Weiteren war etwas zu sehen, was etwas tumoröses sein könnte.

Wasser abziehen geht bei Lady nicht, da sie außerdem an CNI leidet, die Nieren würden sofort versagen. Sie bekam eine Entwässerungsspritze und Tabletten. Allerdings darf sie von diesen Tabletten nur die halbe Dosis bekommen, da auch hier ihre Nieren nicht mitmachen würden. Sie bekam jetzt über 2 Jahre ein Herzmedikament, die sagte mir, mehr hätten wir nicht tun können.

Dann kam der noch viel schwierigere Teil. Wir unterhielten uns, auf was ich zu achten habe, um Lady weiteres Leiden zu ersparen. Sollte Ladys Bauchumfang weiterhin zunehmen bzw. die Atmung schwerer werden, gibt es kein zurück mehr. Sie sagte mir auch, dass, wenn es ihre Katze wäre, nicht mehr zögern würde, da sie ersticken wird. Für das Wochenende bekam ich eine Adresse, wo ich jederzeit anrufen kann, sie kommen auch nach Hause. Ich hatte es in der TA-Praxis nicht fertig gebracht, diesen Schritt bereits zu gehen. Lady geht es nicht gut, sie liegt in ihrem Körbchen unter der Heizung. Gefressen hat sie ein paar kleine Häppchen, nicht der Rede wert.

Ich weiß momentan einfach nicht, was ist richtig und was ist falsch. Ich will nicht, dass sie leidet und einen qualvollen Tod schon gar nicht. Noch habe ich die Hoffnung, den richtigen Moment abzupassen, bin mir aber gar nicht sicher, dass ich das schaffen werde Bild

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Zuletzt geändert von Ursula am 22.11.2008 14:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#2BeitragVerfasst: 22.11.2008 14:20 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Ach Ursula, das ist ja schrecklich. So eine Entscheidung zu treffen, fällt einem so schwer. Die arme kleine Lady. Wenn sie sich nur noch quält, ist es sicher richtig, ihr das Leid zu ersparen. Entscheiden, ob es noch geht, kannst Du nur selbst. Ich fühle mit Dir. :icon_pai:

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Merlin, Arthus und Gwennie,

sowie Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#3BeitragVerfasst: 22.11.2008 14:55 
Offline
Forentiger
Forentiger
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1980
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Ursula, dass tut mir so leid, das lesen zu müssen.Bild

Ich bin ein wenig sprachlos - das kommt ja recht plötzlich. Fühl Dich ganz doll gedrück - Bild

_________________
Selbst die kleinste Katze ist ein Meisterwerk - Leonardo da Vinci

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#4BeitragVerfasst: 22.11.2008 15:11 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19552
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Röntgen- und Ultraschallbilder habe ich mitbekommen, dass, wenn es am WE passieren sollte, kein anderer Arzt an der Diagnose zweifelt und Lady weitere Untersuchungen erspart bleiben.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#5BeitragVerfasst: 22.11.2008 15:45 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Oh mein Gott... Bild

Ursula, fühl dich mal ganz fest in den Arm genommen... Bild Du kennst Lady am besten und du wirst merken, wenn es nicht mehr geht. Es wäre schön, wenn sie in ihrer vertrauten Umgebung gehen könnte.

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#6BeitragVerfasst: 22.11.2008 16:03 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 3675
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
Ursula das ist ja furchtbar,laß dich mal Bild

Beim lesen bekam ich schon Gänsehaut Bild

Es tut mir furchtbar leid das es Lady so schlecht plötzlich geht.
Nur du kannst abschätzen wann der Zeitpunkt da sein wird.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#7BeitragVerfasst: 22.11.2008 17:07 
Offline
Katzenfreak
Katzenfreak

Registriert: 05.2008
Beiträge: 991
Geschlecht: nicht angegeben
Ich bin auch erschrocken, als ich das hier gelesen habe.

Ich glaube, wenn man seine Katze gut kennt, fühlt man, wann der richtige Zeitpunkt da ist, ging mir jedenfalls bei meiner ersten Katze so und auch bei Annie und Mohrle.

Trotzdem ist es furchtbat traurig, wenn es soweit ist. Ich verstehe sher gut, dass du diese Entscheidung nicht so unvorbereitet in der Tierarztpraxis treffen konntest.

_________________
Liebe Grüße von Silvia mit Troll und Alisa


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#8BeitragVerfasst: 22.11.2008 17:25 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19552
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Vielen Dank für Eure lieben Worte. Ich kann es noch gar nicht fassen, denn damit hatte ich nicht gerechnet. Ich war zwar darauf vorbereitet, dass Ladys Nieren eines Tages versagen werden, dass es aber etwas ganz anderes sein wird, will mir einfach nicht in den Kopf. Einen Kontrolltermin haben wir auch nicht mehr, ich soll anfrufen, wenn etwas ist. In der TA-Praxis waren alle sehr einfühlsam und sie haben sich sehr viel Zeit gelassen Bild

Lady lebt jetzt 16 Jahre und 3 Monate bei mir. Das ist eine verdammt lange Zeit. So langsam beginne ich zu begreifen und es fällt mir unendlich schwer. Bild

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#9BeitragVerfasst: 22.11.2008 18:19 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Da hat Lady solange in guter Obhut bei Dir leben dürfen. Sie ist eine sehr glückliche Katze. Du wirst bestimmt merken, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Ich drücke die Daumen für Lady, dass sie ruhig und friedlich ins Regenbogenland ziehen darf, wenn es soweit ist - ob nun mit oder ohne Hilfe.

Ein Arbeitskollege erzählte mir gestern, dass sein Kater vor 3 Wochen verstorben ist. Er war 17 Jahre alt geworden. Beim Tierarzt waren sie mit ihm gewesen, der konnte nichts mehr für ihn tun und hat auch dazu geraten, ihn gehen zu lassen. Mein Kollege konnte sich nicht sofort dazu durchringen und hat
ihn mit nach Hause genommen. Dort ist er dann 2 Tage später ganz friedlich über die Regenbogenbrücke gegangen. Hätte er sich quälen müssen, wäre er auch zum letzten Schritt bereit gewesen. Aber der blieb ihm erspart.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Merlin, Arthus und Gwennie,

sowie Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Zuletzt geändert von Edda am 23.11.2008 10:31, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#10BeitragVerfasst: 22.11.2008 18:25 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Lulu ist auch vor fast auf den Tag genau 3 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen... Bild Wir wussten, dass ihr nicht mehr viel Zeit bleibt, aber als es so weit war, haben wir das genau gespürt.

Das wird dir auch so gehen, da bin ich mir sicher. Bis dahin mach es Lady so schön wie möglich und genieß die verbleibende Zeit mit ihr. Ich wünsche dir ganz viel Kraft!

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#11BeitragVerfasst: 22.11.2008 18:54 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 6645
Wohnort: Krefeld
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 7
Liebe Ursula,

ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Sind die Aussichten wirklich so schlecht? Das kommt - trotz der Vorgeschichte - so plötzlich. Ich mag das gar nicht glauben.

Wir standen mit Dennis auch vor dieser Entscheidung. Es ist zweifellos sehr schwer, den richtigen Zeitpunkt zu finden.

Einerseits möchte man das geliebt Tier so lange, wie es eben geht behalten. Viele Diagnosen werden - auch von - voreilig getroffen. Die Angst hatten wir bei Dennis auch. Ein krankes Tier in den falschen Händen kann schon ein Todesurteil bedeuten.

Andererseits möchte man allenfalls das Leben des Tieres verlängern - nicht sein Sterben.

Du kennst Lady jetzt schon so viele Jahre. Ich wünsche Dir, dass Dir diese Zeit mit ihr und die Erfahrung jetzt eine Hilfe sein werden.

Wenn es Lady sehr schlecht geht und sie keine Lebensqualität mehr hat und es keine Aussicht auf eine Therapie gibt - auch nicht vorübergehend -, dann ist der Zeitpunkt gekommen. Aber erst dann.

Die Geschichte von der "Regenbogenbrücke" wird sehr gern dem Halter als Trost mitgegeben.

Aber eines muß einem klar sein: Man nimmt diesem Tier das Leben!

Für den Halter bedeutet das eine große Verantwortung - die der Halter wahrzunehmen hat. Ich denke aber, dass Du es merken wirst, wenn der Zeitpunkt gekommen ist und das Richtige tun.

Ich wünsche Euch - Dir und Lady - noch so viel Zeit miteinander, wie es eben geht.

_________________
LG
Rosi
Nano, Max, Lilly, Cutie--Pie
Tigerchen, Dennis, Alba (Minchen) und Mümpel im Herzen

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele [size=85](Clebert)[/size]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#12BeitragVerfasst: 22.11.2008 19:05 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19552
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hallo Rosi,

das Röntgenbild und der Herzultraschall sprechen Bände. Die hatte mir zum Vergleich ein Röntgenbild von einer Katze ohne Wasseransammlungen gezeigt. Da Lady auch noch an CNI leidet, ist eine Behandlung nicht einfach, wird das Wasser abgezogen, versagen die Nieren usw. Sie sprach auch von einer Behandlung in einer Tierklinik, riet mir aber letztendlich davon ab, was ich verstehe. Wir haben uns wirklich ausgiebig unterhalten und alle Möglichkeiten in Betracht gezogen. Letztendlich muss auch Ladys Alter berücksichtigt werden. Meine ist Kardiologin und die Praxis ist sehr gut ausgestattet. Am Montag will sie Ladys Fall noch mit einer weiteren Kardiologin durchsprechen...wenn Lady bis dahin durchhält. Ich mache mir aber keine Hoffnungen. Wie ich meine kenne, gibt sie nicht auf, wenn noch ein Fünkchen Hoffnung besteht und es für das Tier nicht zur Qual wird.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#13BeitragVerfasst: 22.11.2008 19:14 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 6645
Wohnort: Krefeld
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 7
Liebe Ursula,

dann hast Du im Herzen bereits Klarheit.

Ich wünsche Dir sehr viel Kraft und Liebe. Laß' Lady nicht allein - sie braucht Dich jetzt.

_________________
LG
Rosi
Nano, Max, Lilly, Cutie--Pie
Tigerchen, Dennis, Alba (Minchen) und Mümpel im Herzen

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele [size=85](Clebert)[/size]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#14BeitragVerfasst: 22.11.2008 22:16 
Offline
Katzenfreak
Katzenfreak

Registriert: 05.2008
Beiträge: 991
Geschlecht: nicht angegeben
Meine Minouche hat auch 16 Jahre und gut vier Monate bei mir gelebt. Als einzige meiner Katzen hat sie mir das Einschläfern erspart, wofür ich enerseits dankbar war, andererseits hat es mich auch sehr mitgenommen, über Stunden hinweg mitzuerleben, wie sie immer schwächer wurde, ihr das Atmen immer schwerer fiel.

Für Troll war das auch ein großer Schock.

Ich wünsche dir und Lady viel Kraft.

_________________
Liebe Grüße von Silvia mit Troll und Alisa


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#15BeitragVerfasst: 22.11.2008 23:02 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19552
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Rosi hat geschrieben:
Aber eines muß einem klar sein: Man nimmt diesem Tier das Leben!

Ich werde Lady bestimmt nicht das Leben nehmen, sondern wenn nötig, erlösen lassen. Ihr droht der Erstickungstod und das sind keine schönen Aussichten. Dennis war 2 Jahre alt, Lady ist 16, irgendwann sind die Organe verbraucht. Das ist gar kein Vergleich. Trotzdem rechnet man mit allem, nur nicht damit. Medikamentös ist Lady eingestellt, zusätzlich bekam sie Entwässerungstabletten, mehr geht nicht mehr. Sie baut zusehends ab. Die selbst hat mich auf eine TK angesprochen. Soll ich das dem alten Mädchen in ihrem Zustand noch antun, evtl. allein sterben in einer Gitterbox? Sie überlebt dort keine Nacht. Das hat sie nicht verdient und darüber war ich mit der einer Meinung. Ich möchte hier auch keine Zweifel lesen, denn es gibt nichts zu zweifeln! Dies akzeptieren zu müssen, ist ohnehin ein Kampf, den man mit sich selbst ausfechten muss.

@ Silvia

Dann hat Deine Minouche genau so lange bei Dir gelebt, wie Lady bei mir. Es ist so schwer, diese vielen Jahre.....Bild

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker