Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 10.12.2016 19:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
#16BeitragVerfasst: 09.08.2008 13:49 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19555
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hallo Julia,

das ist eine gute und eine schlechte Nachricht. Super, dass es kein Tumor ist, allerdings ist die 2. Diagnose nicht allzu aufbauend. Ich drücke die Daumen, dass Viktor noch viele schöne Jahre erleben darf.

Leider lese ich in Deinem Beitrag nichts von einer Blutentnahme. Haben denn die Ärzte, auf Grund der dicken Herzwände eine Schilddrüsenüberfunktion ausgeschlossen? Ich erkläre es noch einmal. Durch eine Schilddrüsenüberfunktion werden die Organe zu Höchstleistungen angeregt. Sie arbeiten viel schneller und intensiver. Das Herz baut dadurch Muskulatur auf, d. h. zu dicke Herzwände. Kann sein, muss nicht sein, trotz allem würde ich es abklären lassen.

Alles Gute!

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#17BeitragVerfasst: 09.08.2008 13:50 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Der arme Kerl. Gibt es denn keine Behandlungsmöglichkeit? Mit Tabletten oder so?

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Merlin, Arthus und Gwennie,

sowie Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#18BeitragVerfasst: 09.08.2008 14:20 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 03.2008
Beiträge: 106
Geschlecht: nicht angegeben
dong...jetzt weiß ich was ich vergessen hab.
also es gab gestern die möglich keit die blut abnahme direkt in der tk zu machen aber die meinten es wäre besser wenn ich das bei meiner mache da viktor an dem tag schon so viel stress hatte.
jetzt geh ich nächste woche zu meiner und lass dort blut abnehmen um die schildrüsen werte zu über prüfen und um zu gucken ob nicht doch irgendwo eine entzündung ist.
er bekommt jetzt weiter hin seine herzmedis und entwässerungstabletten.und nach der blutuntersuchung vllt weitere.
naja uns war schon klar das er vllt irgendwann probleme mit seinem herz bekommen würde, aber traurig ist es schon.aber wir sehen ja das er immer noch kämpft und jeden tag am liebsten tausend streichler bekommen würde.
wir hoffen einfach das er solange wie es geht bei uns bleibt.wenn ich mir direkt bewusst mache das er vllt nicht so alt wird könnte ich den ganzen tag nur heulenBild
kurze nebenfrage:da menschen ja auch zu dicke herzwände haben können,ist es da auch so das die lebenserwartung nicht sehr hoch ist??
traurige grüße julia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#19BeitragVerfasst: 09.08.2008 21:12 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Hallo Julia, habe da bei Wikipedia etwas gefunden.

Schau doch mal in diesen Link:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kardiomyopathie#Katzen

Habe bereits etwas darin gelesen. Da steht auch, dass es was mit der Schilddrüse zu tun haben könnte oder mit in der Nahrung fehlendem Taurin.
Lies am besten mal selbst.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das nicht behandelbar ist.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Merlin, Arthus und Gwennie,

sowie Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#20BeitragVerfasst: 10.08.2008 00:08 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 03.2008
Beiträge: 106
Geschlecht: nicht angegeben
nächste woche wird das geklärt.
es steht ja als letzer satz das man halt mit medikamenten helfen kann aber da bis jetzt noch nicht raus ist ob er ne schildrüsenüberfunktion hat oder nicht kann er im moment nur die herzmedikamente nehmen.
aber danke für den link.das verstärkt ja den verdacht mit der schildrüse.
werde sobalt wie möglich wenns geht noch montag zum ta gehen!
ich hoffe einfach nach dem blutbild es möglichkeiten gibt es ihm weingstens leichter zu machen.ihm gehts auch schon besser er frisst wieder gut und geht raus und kann die treppen allein hoch und runter laufen.
lg julia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#21BeitragVerfasst: 10.08.2008 07:28 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19555
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hallo Julia,

Taurin kannst Du dem Futter zugeben. Angela kann Dir dazu sicher mehr sagen.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#22BeitragVerfasst: 10.08.2008 07:54 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Hallo Julia,

die Diagnose ist natürlich nicht so toll... Bild Aber dass die jetzt schon wissen wollen, wie viele Jahre Viktor noch bleiben, ist ein Unding. Als wir für Kiwi die Fehldiagnose mit der HCM bekamen, meinte der TA auch, sie würde wohl ihr fünftes Lebensjahr nicht mehr erreichen... Bild Mir hat das damals den Boden unter den Füßen weggerissen, schließlich war Kiwi erst knapp über ein Jahr.

Wir haben uns dann in die Praxis eines "richtigen" Tier-Kardiologen begeben, der erstmal die Diagnose so gar nicht bestätigen konnte und zweitens gleich sagte: es gibt keine verlässliche Aussage darüber, wie lange eine Katze mit einer Herzerkrankung leben kann!

Wenn Viktor die richtigen Tabletten bekommt und ihr streng darauf achtet, sie ihm wirklich täglich zu geben, dann kann er sicherlich noch viele, viele Jahre bei euch sein. Ihr müsst nur unbedingt darauf achten, bei Veränderungen (also wenn es ihm schlechter geht) immer SOFORT zum TA zu gehen. Es mag sein, dass sich der Körper mit der Zeit an die Dosis gewöhnt und Viktor irgendwann evtl. eine höhere benötigt. Hat man euch denn gesagt, wann ihr zum Kontrollschall kommen sollt? Wenn nicht, denke ich schon, dass bei dem Alter von Viktor und der Diagnose ein halbjährlicher Schall vonnöten wäre.

Zu dem Taurin: sprach der TA bei euch von einer HCM? An sich ist HCM ein verdickter Herzmuskel und nicht die Herzwände, aber manchmal versteht man ja vielleicht etwas falsch? Dann würde ich euch auf KEINEN Fall zu Taurin raten, da Taurin die Herztätigkeit unterstützt und die Kardiologen noch streiten, ob durch Taurin auch das Dickenwachstum angeregt wird... DER Kardiologe unter den Kardiologen (aus Duisburg) rät bei einer HCM von zusätzlichen Tauringaben ab. Es liegen allerdings noch keine Studien darüber vor.

Aber das könntest du ja mal auf deinem Fragezettel notieren und schauen, was euer TA davon hält. Bei den zertifizierten Tierkardiologen finde ich übrigens keinen aus Greven... Bild

Hier mal die Liste: Tierkardiologen

Weiterhin alles Gute für Viktor!!!! Bild

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#23BeitragVerfasst: 10.08.2008 09:54 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 03.2008
Beiträge: 106
Geschlecht: nicht angegeben
hallo,
darf ich fragen wie alt deine kiwi jetzt ist?
das meinten die in der tk auch das die mit meiner tierärztin nochmal spricht ob die dosierung für viktor reicht und nach dem die ergebnisse der blutuntersuchung da sind wird geschaut welche medis er vllt noch nehmen muss.
ich will ja nicht behaupten das greven super gut ist aber vllt liegt es daran das die tk sehr klein ist und deshalb nicht auf der liste steht?!
das problem istleider das es in unserer nähe kaum tierärzt oder kliniken gibt.war schon erstaunt das es in greven eine gibt!
es hörte sich auch nicht so an als lege sie fest das viktor nur noch 2-3 jahre bleiben sondern eher das sie halt sagen wollte das bei einer solchen diagnose die katzen meistens nicht mehr so lange leben wie "normale" katzen.
lg julia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#24BeitragVerfasst: 10.08.2008 10:43 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Kiwi ist im Febr. diesen Jahres 3 Jahre alt geworden, jetzt also fast 3 1/2 Jahre alt.

Bei ihr ist die Herzinsuffizienz aber als Folge von Katzenschnupfen als Kitten geblieben oder evtl. auch angeboren. Als sie 1 1/2 war (und erst wenige Monate bei uns), fiel uns halt auf, dass sie beim Spielen sehr schnell hechelte und öfter mal hustete. Über ihr Vorleben in Spanien weiß man ja leider nichts... Bild

Momentan geht es ihr noch sehr gut mit der anfänglichen Dosis des Herzmedis. Wir lassen ihr Herz jährlich schallen, später wird es evtl. öfter nötig... Bild Da verlass ich mich auf auf die Aussagen unseres Kardiologen. In der Anfangsphase musste sie auch eine Zeit lang Entwässerungsmedikamente nehmen, bis die Herzmedis richtig wirkten. Seit der Zeit hat aber ihr Husten fast komplett aufgehört. Und sie ist momentan so gut eingestellt, dass sie heute toben kann, ohne hecheln zu müssen. Wir lassen aber immer sie das Tempo bestimmen und jagen sie natürlich nicht.

Wenn bei Viktor die Herzprobleme erst im fortgeschrittenen Alter in Erscheinung traten, denke ich auch, dass es eher die Folge einer anderen Erkrankung ist (Schilddrüse).

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#25BeitragVerfasst: 10.08.2008 10:57 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 03.2008
Beiträge: 106
Geschlecht: nicht angegeben
naja die herzprobleme hat er schon seit wir ihn aus dem tierheim haben.
und da war er damals 1 jahr alt.
nur haben sie sich etwas verschlimmert was halt vllt sdurch die schilddrüse pasiiert sein kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#26BeitragVerfasst: 10.08.2008 17:32 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 6645
Wohnort: Krefeld
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 7
Hallo Julia,

leider kenne ich mich mit Herzproblemen nicht aus und kann Dir keinen wertvollen Tipp geben.

Aber ich wünsche Viktor auch, dass er noch viele Jahre leben wird und Ihr das Problem "in den Griff" bekommt.

Wir drücken alle ganz fest die Daumen!

_________________
LG
Rosi
Nano, Max, Lilly, Cutie--Pie
Tigerchen, Dennis, Alba (Minchen) und Mümpel im Herzen

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele [size=85](Clebert)[/size]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#27BeitragVerfasst: 10.08.2008 18:49 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
summer93 hat geschrieben:
naja die herzprobleme hat er schon seit wir ihn aus dem tierheim haben.
und da war er damals 1 jahr alt.


Hat er denn in den 9 Jahren dazwischen regelmäßig Tabletten bekommen?

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#28BeitragVerfasst: 10.08.2008 19:36 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 03.2008
Beiträge: 106
Geschlecht: nicht angegeben
nein,leiuder nicht.es war am anfang auch nicht so schlimm und seit dem es so schlimm ist bekommt er regelmäßig herztbletten.
wir haben einfach nie nachgefragt und die ärztin hat nie etwas gesagt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#29BeitragVerfasst: 14.08.2008 00:03 
Offline
Katzenfreak
Katzenfreak
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 789
Wohnort: 40789 Monheim
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 0
Hallöchen summer93,

habe erst heute Deine Beiträge gelesen. Ich freue mich für Dich, dass es dem Katerchen wieder besser geht. Zu Anfang dachte ich so, dass am besten in einer Tierklinik dem Fellchen geholfen werden kann. Tierärzte sind oft nicht für alle Untersuchungen ausgestattet. Dann habe ich gelesen, dass Du zur Tierklinik gefahren bist. Das war gut und ist für Dich sicher jetzt eine große Beruhigung.
Ich drücke Dir beide Daumen und 4 Hundepfoten, dass Du Dein Katerchen noch lange behalten kannst.

LG Ilse Bild

_________________
Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.
Quelle: J. B. Moliere


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#30BeitragVerfasst: 14.08.2008 14:12 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 03.2008
Beiträge: 106
Geschlecht: nicht angegeben
dankeBild
ich hoffe auch das er noch lange bei uns bleibt.
er ist mein ein und alles und ich kenn ihn schon mehr als die hälfte meines lebens.
waren mit ihm beim ta zum blutabnehmen und das wird jetzt untersucht.
lg julia


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker