Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 23.02.2018 07:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Die Pille?!
#1BeitragVerfasst: 19.04.2008 11:56 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 02.2008
Beiträge: 102
Wohnort: München
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,
falls es zu diesem Thema schon etwas gibt, tut es mir leid, ich hab jedenfalls nichts gefunden. Aber ich wollte einfach mal eure Meinungen zur Pille bei Katzen hören.
Bei Züchtern ist sie üblich, in Frankreich bekommt man sie in jeder Apotheke...Die Pille für Katzen, die eine Kastration ersparen, späteres Decken möglich machen und die Rolligkeit unterdrücken.
Wie denkt ihr aus medizinischer Sicht, oder aus persönlichen Erfahrungen darüber? Beim Menschen ist sie inzwischen ein gängiges Mittel, jetzt auch bei unseren Haustieren?

Ich bin der Meinung das es eine hervorragende Lösung für Züchter ist, die mehrere Zuchtkatzen im Haus haben und die Pille nicht über längere Zeit gegeben wird. Bei Liebhabern und im Privathaushalt würde ich eine Kastration jedoch vorziehen, falls die Katze keinen Nachwuchs kriegen sollte, allein schon wegen des Risikos einer Gebärmutterentzündung, der dauerhaften Hormonzugabe, etc.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#2BeitragVerfasst: 19.04.2008 12:20 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19832
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hallo Mogget,

Du kannst Dir ja mal die Nebenwirkungen auf den Beipackzetteln verschiedener Präparate durchlesen, egal ob für Menschen oder Tiere. Bei Katzen, die regelmäßig die Pille bekommen, sind Entzündungen der Gebärmutter keine Seltenheit. Deshalb sollte sie nur von Züchtern unter ärztlicher Aufsicht und nicht über viele Jahre hinweg gegeben werden. Was ich bisher so gesehen habe, werden ehemalige Zuchtkatzen von Züchtern im Alter von ca. 3 - 4 Jahren als Kastratinnen abgegeben. Das wird sicher seinen Grund haben.

Wenn wir ein Problem mit einem Medikament haben, dann gehen wir zum Arzt. Da Tiere nicht sprechen können, merken wir es erst, wenn die Symptome offensichtlich sind.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#3BeitragVerfasst: 19.04.2008 13:14 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 02.2008
Beiträge: 102
Wohnort: München
Geschlecht: nicht angegeben
Ich bin genau deiner Meinung, nur du hast es wohl etwas besser formuliert als ich.
Mich interessieren generell nur eure Meinungen dazu. Ich würde das nie einer meiner Tiere über einen längeren Zeitraum geben, auch nicht wenn ich züchten würde. Aber gerade weil es in Frankreich so gehandhabt wird und von einer Kastration abgesehen wird, wollte ich einfach mal das Thema ansprechen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#4BeitragVerfasst: 19.04.2008 14:49 
Ich würde die Pille keiner meiner Katzen auch nur über einen bestimmten Zeitraum geben. Weil ich der Meinung bin, dass es sowieso immer noch genug Katzen gibt, die kein Zuhause haben, bin ich für schnelles Kastrieren.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
#5BeitragVerfasst: 19.04.2008 15:27 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Genau das ist auch meine Meinung... Bild

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#6BeitragVerfasst: 19.04.2008 18:53 
Offline
Forentiger
Forentiger
Benutzeravatar

Registriert: 02.2008
Beiträge: 1445
Wohnort: Hamburg-Altengamme
Geschlecht: nicht angegeben
Ok, ich werd mich jetzt auch mal äußern, auch wenn ich evtl. nen Raunzer bekomme.

Wir wollten ja, dass Celina Babys bekommt, deswegen mussten wir ja aber mind. eine Rolligkeit abwarten und auch bis sie mind. 1 Jahr alt war. Und weil wir ja zu dem Augenblick noch einen potenten Kater hatten -Kiro- mussten wir uns auch was einfallen lassen. Da hat mir meine ehemalige Nachbarin von der Pille für die Katze erzählt. Sie hatte selbst noch welche und hat mir sie dann auch angeboten. Allerdings hat sie auch gesagt, dass diese nicht bei jeder Rolligkeit gegeben werden sollte. Weil auf Dauer könnte es halt Probleme geben, sprich also nicht gut ist. Ich hab Celina dann eine Pille gegeben, damit eben da noch nichts passieren konnte, weil sie ja eben noch zu jung war. Man kann dann ja doch nicht den ganzen Tag dabei sein und aufpassen. Und es ist auch nichts passiert.

Aber wie gesagt, ich hab ihr damals nur eine gegeben und das war auch das einzige Mal.
Also auf Dauer gesehen befinde ich die Pille für nicht gut, weil eben der Hormonhaushalt total durcheinander kommt und eben auch Nebenwirkungen auftreten können (was bei Celina allerdings nicht passiert ist).
Andererseits könnte sie aber bei "Notfällen" ganz hilfreich sein.

Aber trotzdem find ich die Kastration auch besser.

LG
Steffi

_________________
LG
Steffi, die 4 Fellnasen
Bild & Kayahund

Unsere Homepages: Steffis-Catties / Wirbellose


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#7BeitragVerfasst: 19.04.2008 19:10 
Offline
Hofkatze
Hofkatze

Registriert: 02.2008
Beiträge: 102
Wohnort: München
Geschlecht: nicht angegeben
Du hast sie ihr nur ein mal gegeben? Wie lange hält da denn dann die Wirkung? Ich kenn es eben nur so, das man einmal die Woche die Pille geben muss.

Da du ja einen Wurf von ihr haben wolltest, ist es doch die beste Lösung! Was hat das Tier davon, wenn sie schon mit 7Monaten oder gar früher gedeckt wird?! Ich versteh die Entscheidung und würde es genauso machen.

Natürlich gibt es genügend Tiere auf der Welt und deswegen bin ich auch gegen eine Vermehrung von Wegen, ich hätte mal eben gern Kitten. Allerdings bin ich FÜR die Zucht von Rassetieren um gewisse optische als auch charakterliche Merkmale aufrecht zu erhalten. Wenn sich jemand einmal dazu entschieden hat zu züchten, dann denke ich ist die Pille eine gute Lösung, wenn es eben nicht über Jahre hinweg, dauerhaft sein muss.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#8BeitragVerfasst: 19.04.2008 20:11 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 6645
Wohnort: Krefeld
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 7
Ich bin auch der Meinung, dass es genügend Tiere in den Heimen gibt, die auf ein liebevolles Zuhause warten.

Ich würde immer wieder kastrieren. So haben wir es in der Vergangenheit auch getan.

Bild

LG
Rosi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#9BeitragVerfasst: 20.04.2008 10:25 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Erst mal: hier bekommt sicherlich niemand einen "Rantzer", nur weil er seine Meinung sagt. Und da hat halt jeder so seine... Bild

Und ohne jetzt eine Diskussion herauf beschwören zu wollen, sag ich mal meine: ich halte überhaupt nichts vom Züchten. Viele Rassen sind überhaupt erst durch den Menschen entstanden - die Natur braucht sie nicht. Außerdem findet man auch in Tierheimen immer mehr Rassekatzen... Bild

Mein Traum - von dem ich weiß, dass er sich zu meinen Lebzeiten nicht mehr realisieren wird - wären leere Tierheime und keine Katzen mehr, die sich auf der Straße selber durchschlagen müssen.

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#10BeitragVerfasst: 20.04.2008 10:57 
*unterschreib voll und ganz*

Zumal die "gemeine Hauskatze" all das, was so reingezüchtet wird, in sich vereint! Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
#11BeitragVerfasst: 22.05.2008 21:54 
Meine Alisa, die ja jetzt schon acht Jahre alt ist, hat von ihren Vorbesitzern die Pille bekommen. Im Tierheim hat man die sofort abgesetzt, weil man die Erfahrung gemacht hat, dass ältere Kätzinnen davon häufig Gebärmuttererkrankungen bekommen. Mit dem Tierheim wurde vereinbart, dass ich Alisa kastrieren lasse, sobald sie sich vollständig eingewöhnt hat, so nach ca vier bis sechs Wochen.

Ich mache mir aber große Sorgen, ob die Pille womöglich schon einen gesundheitsschaden angerichtet hat und wie sie das hormonelle Auf und Ab jetzt nach dem Absetzen der Pille verkaftet. Mir fällt auf, dass sie beim Schmusen mit mir ziemlich grob ist und ich könnte mir denken, dass ihr die Hormonumstellung zu schaffen macht. Soweit man im Tierheim weiß, war Alisa wohl keine Zuchtkatze. Man sagte bei der Abgabe als Grund, dass das Kind der Familie Asthma bekommen habe wegen Katzenhaarallergie. Allerdings sagte man auch, Alisa sei eine Einzelkatze gewesen, ich habe aber den Eindruck, dass sie andere Katzen kennt, könnte natürlich auch sein, dass sie ab und zu mal in einer Katzenpension war.

Im Tierheim wiß man halt nur das, was die Leute bei der Abgabe eines Tieres sagen, und ob das stimmt, kann niemand prüfen. Gruß Silvia


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
#12BeitragVerfasst: 22.05.2008 22:04 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19832
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hallo Silvia,

ich verstehe gar nicht, warum Alisa nicht bereits beim TS kastriert wurde. Normaler Weise werden nur kastrierte Tiere abgegeben.
An Deiner Stelle würde ich einen TA zu Rate ziehen, denn auch die Aussage, dass Du mit der Kastration 4 - 6 Wochen warten sollst, erscheint mir nicht allzu logisch. Wenn Alisa in dieser Zeit rollig wird, kann dies Deine ganzen Bemühungen der Zusammenführung durcheinander bringen, da man nicht weiß, wie Troll darauf reagieren wird.

Ich kenne Eure Vereinbarung bzw. die vertraglichen Bedingungen nicht. Aber hat man Dir evtl. die Frist von 4 - 6 Wochen gesetzt, um sicherzustellen, dass es zwischen Troll und Alisa klappt und sie bei Dir bleiben wird? Funktioniert es nicht, müsstest Du sie zurückgeben, unkastriert, der TS vermittelt sie dann weiter, mit der Auflage an die neuen Besitzer, sie nach dem genannten Zeitraum zu kastrieren. Das würde allerdings zu Lasten des Tieres gehen. Ich weiß nicht, aber ich habe kein gutes Gefühl dabei.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#13BeitragVerfasst: 23.05.2008 09:44 
Es verhält sich so: Alisa wurde am 9.5. ins Tierheim gebracht, das war der Freitag vor Pfingsten. Am 13.5., also am Dienstag nach Pfingsten, bekam sie ihre erste Impfung, deswegen konnte ich sie auch nicht gleich mitnehmen, weil man ihr den Umzugsstress unmittelbar nach der Impfung ersparen wollte.

Was die Kastration angeht, so war man der Meinung, dass sie sich bei mir besser davon erholen kann als im Tierheim, ich ihr aber vier bis sechs Wochen Zeit geben soll, damit sie sich erst richtig eingewöhnen kann. Dieses Argument, das ich voll verstehe, hatte nichts damit zu tun, ob sie bei mir bleiben kann oder nicht. Am 10.6. muss ich ja erst noch mit ihr zur zweiten Impfung und ich finde auch, dass alles auf einmal zuviel wäre. Bei dieser 2. Impfung, zu der ich mich übrigens beim Chef der hiesigen Tierklinik angemeldet habe, will ich dann über die Kastration sprechen, eventuell wird man auch vorher die Leber - und Nierenwerte bestimmen, damit man die beste Narkoseform findet. Ich will dann auch gleich nach den Zähnen schauen lassen, denn falls sie Zahnstein haben sollte, womit man bei einer achtjährigen Katze rechnen muss, würde ich den natürlich bei der Kastration mitentfernen lassen.

Aber das alles muss sie ja verkraften, also muss sie sich erst mal eingewöhnen. Nach der Kastration riecht sie total fremd und ich muss sie zur Sicherheit sowieso erst mal von Troll trennen. Der wird das aber besser akzeptieren, wenn er schon mit ihr vertraut ist.

Natürlich habe ich auch die Möglichkeit einer Rolligkeit angesprochen, aber die Dame im Tierheim meinte, dass es höchstunwahrscheinlich ist, dass Alisa nach dem ganzen Stress gleich rollig wird und falls doch, müsste ich eben ein paar Tage Nervenstärke beweisen. Da ich schon drei Kätzinnen hatte, die alle nach der ersten Rolligkeit kastriert worden sind - früher hielt man das für besser - weiß ich ja, was da auf einen zukommt. Alisa hat aber ein ganz zartes Stimmchen, da wäre es wahrscheinlich nicht mal gar so nervig, für mich jedenfalls, für die Katze schon.

Ähnlich war ja auch der Fall bei Moggets Kater, da hat ja sogar der Tierarzt davon abgeraten, ihn in der Eingewöhnungszeit kastrieren zu lassen. Bei einer Kätzin sehe ich das erst recht so:

Erstens ist die Kastration einer Kätzin für das Tier belastender als beim Kater und zweitens markiert eine unkastrierte Kätzin eher selten, höchstens während der Rolligkeit wenn überhaupt. Gruß Silvia


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
#14BeitragVerfasst: 23.05.2008 09:54 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19832
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Dann ist ja alles bestens geregelt und mir bleibt nur noch, Alisa alles Gute für den bevorstehenden Eingriff zu wünschen.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#15BeitragVerfasst: 23.05.2008 10:08 
Ursula hat geschrieben:
Dann ist ja alles bestens geregelt und mir bleibt nur noch, Alisa alles Gute für den bevorstehenden Eingriff zu wünschen.
Das können wir beide brauchen, danke. Ich habe bei den Kastrationen meiner Kätzinnen immer sehr gelitten. Bei Troll auch, aber nicht ganz so sehr, weil es bei einem Kater doch einfacher ist. Gruß Silvia


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker