Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 24.06.2017 03:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Zahnsteinentfernung/Antibiotika
#1BeitragVerfasst: 05.12.2011 08:44 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19725
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Ist es notwendig bzw. sinnvoll, bereits ein paar Tage vor einer Zahnsteinentfernung ein AB zu verabreichen oder ist eine Verabreichung nach der Behandlung ausreichend? Mir wurde es so erklärt, dass durch die Vorabbehandlung bereits der größte Teil der Bakterien abgetötet und somit die Infektionsgefahr verringert wird. Hätte gerne mal Eure Meinung dazu.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnsteinentfernung/Antibiotika
#2BeitragVerfasst: 05.12.2011 09:26 
Offline
Katzenfreak
Katzenfreak

Registriert: 09.2011
Beiträge: 862
Wohnort: Neuss
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 2
Mayday hat immer nach der Zahnsteinentfernung noch ein paar Tage AB bekommen.
Mein TA sagte mir man gibt immer vorher noch AB wenn schon eine Entzündung vorhanden ist.

Mehr weiß ich leider nicht, aber jeder TA macht es bestimmt anders. ;)

Gruß
Anja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnsteinentfernung/Antibiotika
#3BeitragVerfasst: 05.12.2011 09:45 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Meine handelt eher nach dem Grundsatz: so wenig AB wie möglich, aber so viel wie nötig.

Tom hat bei seiner Zahnsteinentfernung und einem Zahn ziehen gar nichts bekommen. Ist auch alles so komplikationslos verheilt.

Wenn allerdings bereits Entzündungen vorhanden sind, fände ich eine Gabe vor- und nachher durchaus richtig.

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnsteinentfernung/Antibiotika
#4BeitragVerfasst: 05.12.2011 21:09 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19725
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Sie handhaben es jetzt grundsätzlich so, dass vor der Zahnbehandlung ein AB gespritzt wird, eben mit der Begründung, dass bis zum Eingriff ein großer Teil der Bakterien abgetötet wird. Nicht jeder Katze kann man problemlos ins Mäulchen schauen und sehen, ob bereits Entzündungen vorhanden sind und ob eine Extraktion notwendig ist, stellt sich oft erst während des Eingriffs heraus.

Für jede Untersuchung bzw. Folgeuntersuchungen, d. h. bei jedem TA-Besuch, werden mir ca. 15,00 Euro angerechnet, klingt nicht viel, aber es läppert sich zusammen. Das hieße, ich zahle zusätzlich 15 Euro wegen des AB, das natürlich nicht ohne Untersuchung verabreicht wird, 15 Euro für die Untersuchung am Tage des Eingriffs und noch mal 15 Euro für die Nachuntersuchung. Ich bin ganz bestimmt nicht kleinlich, wenn es um die Gesundheit und das Wohlergehen meiner Tiere geht, ganz im Gegenteil, ich bin mit jeder Kleinigkeit mit meinen Tieren beim TA und habe bisher die Kosten nicht hinterfragt.

Es geht mir auch gar nicht um die 15 Euro, wenn das aber eine Maßnahme sein sollte, um sich weitere Einnahmen zu sichern, ich denke dabei an die Anzahl der Tiere, die in der Praxis behandelt werden, kommt da einiges zusammen. Will auch niemandem Unrecht tun, deshalb frage ich.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnsteinentfernung/Antibiotika
#5BeitragVerfasst: 05.12.2011 21:49 
Offline
Stammkatze
Stammkatze

Registriert: 09.2011
Beiträge: 251
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 8
Hallo Ursula,

mein Doc hält es möglichst auch so, dass das AB schon vor der eigentlichen Zahnsanierung gegeben wird. Ist natürlich immer die Frage, ob die Tierhalter da mitspielen...

Er erklärte es mir sinngemäß etwa so: Zahnstein ist bakteriell ziemlich belastet. TA sollten bei der Entfernung Mundschutz tragen, da die bei der Behandlung freigesetzten Bakterien duraus für die menschliche Lunge und Herz gefährlich werden können. Bei den Miezen selbst ist dies natürlich auch so. Ohne bereits vorangehende AB-Behandlung hat er sehr oft anschließend Hals-, Mandelentzündungen und Erkältungssyptome beobachtet. Das fällt mit der vorangehenden AB-Behandlung fast völlig weg.
Bei kooperativen Katzen verordnet er hier gern Suanatem1, da dieses AB über die Schleimhäute abgebaut wird und die entzündeten Zahnhälse sozusagen "umspült". Die Tabletten sind außerdem klein, dafür - leider - müssen oft mehrere genommen werden.

Eine notwendig gewordene Zahnextraktion geht ebenfalls meist mit einer Entzündung des Zahnfleisches einher. Narkose, Wundschmerz, Schmerzmittel belasten das Immunsystem ebenfalls. Deshalb gibt er auch hier gern AB bereits im Vorfeld, so dass die Dauer der Gabe eine Woche nicht überschreitet.
Bei einem meiner äußerst wenig kooperativen Kater, was Tablettengabe angeht und auch aufgrund meiner Angst dem Kater nach Zahnextraktion das Mäulchen gewaltsam für die Tablettengabe zu öffnen fragte ich jedoch auch schon einmal nach einem Spritz-AB,bzw. ob hier auch Convenia eingetzt werden könnte. Da dieses AB Schleimhautwirksam ist, kann man es einsetzen, allerdings ist die Wirkdauer von 14 Tagen eigentlich für eine reine, unkomplizierte Zahnextraktion zu lang gewählt.

Ich hab jedoch auch schon einen Freigänger vorgestellt, der durch Sturz ein großes Hämatom am Unterkiefer/Kinn hatte und dem, wohl aufgrund des Sturzes ein Zahn wackelte. Dieser bekam den wackelnden Zahn gezogen und kein AB. Angeraten wurden aufgrund einer vermuteten Gehirnerschütterung jedoch für einige Tage Hausarrest und Traumeel.

Ein Beispiel kann ich noch geben.
Eine Bekannte hatte einen Main-Coon-MixKater, der ständig entzündetes Zahnfleisch hatte und arg geschwollene Lymphknoten. Mit ihrer Erlaubnis lieh ich mir den Kater und ließ ihm in einer Sitzung und ohne vorherige AB-Gabe alle Zähne entfernen. Er bekam aufgrund der massiven Entzündung und der arg geschwollenen Lymphknoten für eine Woche AB verordnet, außerdem Schmerzmittel für mindestens 4 Tage.

Meinem Siam ließen wir aufgrund von wiederkehrenden Zahnfleischentzündungen und FORL in zwei Sitzungen alle Zähne bis auf die Reißzähne entfernen. Seine AB-Therapie begann bei der ersten Sitzung bereits zwei Tage vor der OP und weitere 4 Tage danach. Außerdem für die ersten beiden Tage starkes Schmerzmittel, gefolgt von einien Tagen Metacam.

Insgesamt erholte sich der Siam deutlich schneller. Beide Kater futterten am nächsten Tag gut und mit Appetit. Dennoch zog sich der Main-Coon untypisch für ihn noch einige Tage zurück und schlief sehr viel, während der Siam am 2. Tag nach der OP so dermaßen aufblühte, dass man hätte denken können, er wäre vertauscht worden.

_________________
Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnsteinentfernung/Antibiotika
#6BeitragVerfasst: 05.12.2011 22:01 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19725
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Das ist natürlich nicht die erste Zahnbehandlung bei meinen Katzen, ich kannte es halt bisher so, dass das AB nach der Behandlung gespritzt wurde. Wenn es natürlich sinnvoller ist, es bereits vorher zu verabreichen, dann soll das auch so sein. Danke :)

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnsteinentfernung/Antibiotika
#7BeitragVerfasst: 05.12.2011 22:46 
Offline
Stammkatze
Stammkatze

Registriert: 09.2011
Beiträge: 251
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 8
Wenn Deine Süßen zu Zahnstein neigen, könntest Du versuchen dagegen zu wirken.

Eine Möglichkeit wäre rohes zähes Fleisch, ggf. auch rohe Wachteln.
Eine Möglichkeit wäre Zähne putzen
Eine weitere wäre Dentisept-Paste. Der Wirkstoff soll Zahnsteinneubildung sehr verzögern. Von dem Wirkstoff, Chlorhexidin, hält mein Doc eine Menge. Er meinte nur einmal, dass die wenigsten Pasten genügend am Zahn kleben um Wirsam zu sein. Die Dentispet klebt super. Ich hab sie damals hier bestellt http://www.premiumtierfutter.de/dentise ... a8ffee3a1f
Nachteil: Dentisept, wie auch Zähneputzen fordert dem Dosi sehr viel Konsequenz und Durchhaltevermögen ab.

_________________
Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnsteinentfernung/Antibiotika
#8BeitragVerfasst: 05.12.2011 23:27 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19725
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Henry neigt nicht zu Zahnstein, aber Reza und ich werde mich hüten, zu versuchen, ihr die Zähne zu putzen ;)
Rohes Fleisch mögen beide überhaupt nicht, da waren meine beiden Seniorinnen anders. Für sie war das immer ein Highlight. Reza frisst überhaupt nichts anderes als Katzenfutter, sie versucht nicht zu stiebitzen, auch wenn etwas herunterfällt interessiert sie es nicht. Das macht die Sache schwierig.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnsteinentfernung/Antibiotika
#9BeitragVerfasst: 06.12.2011 07:48 
Offline
Stammkatze
Stammkatze

Registriert: 09.2011
Beiträge: 251
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 8
Vielleicht ist dann das Dentisept mal einen Versuch wert? Das kann man so nebenher beim Streicheln auftragen *pfeif*

_________________
Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnsteinentfernung/Antibiotika
#10BeitragVerfasst: 06.12.2011 08:00 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19725
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Danke nein, ich möchte mich nicht auch noch vor Weihnachten in ärztliche Behandlung begeben müssen. Wegen eines Medikamentes hatte ich das schon mal probiert, das übrigens neutral schmeckte, wegen einer Zahnpaste gehe ich das Risiko nicht mehr ein.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnsteinentfernung/Antibiotika
#11BeitragVerfasst: 06.12.2011 11:11 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 13574
Wohnort: BaWü
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 1
Bei Caesar habe ich alle drei Jahre den Zahnstein entfernen lassen- von AB war nie die Rede.

Auch bei Cleo nicht.

Ich halte das auch nicht für sinnvoll, es belastet den Körper zu sehr.
Ich halte es für "Geldmacherei".
Und ihr wißt, ich würde auch alles für das Wohl meines Tieres tun.

Einen andere Geschichte ist das natürlich beim Zähne-Ziehen...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnsteinentfernung/Antibiotika
#12BeitragVerfasst: 06.12.2011 12:11 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 14459
Wohnort: Göttingen
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Bei meinen wurde ja erst vor einigen Monaten Zahnstein entfernt.
Bei Molito war nicht sehr viel, wurde ja schnell mitgemacht, weil er eh wegen diverse Untersuchungen in Kurznarkose lag.
Bei Herr Anton war es wieder dringend nötig.
Aber da war auch nie die Rede von AB :dontknow:

_________________
Liebe Grüße von Astrid und ihren Fellnasen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnsteinentfernung/Antibiotika
#13BeitragVerfasst: 06.12.2011 22:17 
Offline
Stammkatze
Stammkatze

Registriert: 09.2011
Beiträge: 251
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 8
Ich weiß nicht, wie diese unterschiedlichen Ansichten der Ärzte zustande kommen. Ich kann nur vermuten, dass es mit den Fortbildungen nicht so weit her ist. :1_(22) Immerhin gibt es ja auch noch immer TA, die behaupten, dass Katze vor der Kastration Junge gehabt haben soll.

Ich halte meinen Doc für sehr fortschrittlich. Der ist in manchen Monaten gleich zweimal zur Fortbildung, hauptsächlich zu Themen rund um die Kleintiere, da er "Großtiere", also Rinder, Schweine, Schafe als Land-TA nur noch bei einigen langjährigen Kunden betreut, sich ansonsten aber hauptsächlich auf Kleintiere spezialisiert hat. Ebenfalls schätze ich bei ihm, dass er sich - ähnlich wie wir - zu einigen aktuellen per Forum mit Kollegen austauscht und auch nie in seiner "Ehre" verletzt ist, wenn ich von neuen Erkenntnissen/Entdeckungen aus der Katzenszene berichte, sondern diese durchaus annimmt und teils in den täglichen Praxisablauf integriert.

_________________
Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnsteinentfernung/Antibiotika
#14BeitragVerfasst: 07.12.2011 19:47 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19725
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Habe heute mit 2 Tierkliniken telefoniert. Von beiden bekam ich die Auskunft, dass AB vorab nur verabreicht wird, wenn es bereits sehr schlimm ist. Wie nach der Behandlung verfahren wird, entscheidet der Einzelfall.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnsteinentfernung/Antibiotika
#15BeitragVerfasst: 07.12.2011 20:53 
Offline
Katzenfreak
Katzenfreak

Registriert: 09.2011
Beiträge: 862
Wohnort: Neuss
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 2
Genau so sagte mein TA es auch ;)

Gruß
Anja


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker