Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 29.06.2017 12:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Wahrscheinlich Zahnextraktion bei Lucy
#1BeitragVerfasst: 12.08.2008 23:25 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19726
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Heute war ich mit Lucy und Henry bei meiner , allerdings hat diese Urlaub und die Vertretungs- war da. Das war gar nicht so verkehrt, denn sie ist u. a. Spezialistin für Zahnheilkunde. Lucys Gebiss, obwohl es vor 2 Jahren saniert wurde, sieht wieder fürchterlich aus, dabei hat sie gar nicht mehr so viele Zähne. Ein Zahn ist vollkommen von Zahnstein überwuchert und da man sie an dieser Stelle am Schnäuzchen nicht berühren darf, vermutet die nichts Gutes darunter.

Sie hat Blut für ein geriatrisches Profil genommen (ursprünglich wegen der Schilddrüse), jetzt will sie die Auswertung der Blutwerte abwarten. Sie sagte mir, Narkose bei einer 12-jährigen Katze mit Schilddrüsenüberfunktion ist nicht ganz ohne. Ich sprach die Inhalationsnarkose an, sie war gar nicht so begeistert, da diese wohl bei Katzen nicht so einfach ist, hierfür ist ein Tubus nötig und der ist wohl bei Katzen etwas problematisch. Bei Hunden kein Problem, sie hat mir das auch erklärt, ich kann es aber momentan nicht wiedergeben. Sie schlug mir die Injektionsnarkose vor, sollte etwas nicht normal verlaufen, wird sie sofort auf die Inhalationsnarkose umsteigen. Des Weiteren will sie vermeiden, Lucy eine längere Narkose zuzumuten. Es gibt wohl verschiedene Arten der Zahnextraktion, sie will bei Lucy die anwenden, die am schnellsten geht und lieber eine Wundheilung, die 2 bis 3 Tage länger dauert, in Kauf nehmen. Sollten Lucys Blutwerte im Normalbereich liegen (das letzte Mal waren die Nieren- und Leberwerte leicht erhöht) und wir entscheiden uns für den Eingriff, dann soll sie gleich die Zähne mit ziehen, die evtl. im Laufe der Zeit einen erneuten Eingriff erforderlich machen würden. Viel ist ja nicht mehr da. Nach diesem heutigen Gespräch ist mir gar nicht wohl bei dem Gedanken.

PS: Lady ist 16 Jahre alt und ihr musste noch kein Zahn gezogen werden, sie war lediglich 2 x in ihrem Leben zur Zahnsteinentfernung, das letzte Mal vor 2 Jahren zusammen mit Lucy.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#2BeitragVerfasst: 13.08.2008 07:18 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Ach Ursula, das ist ja nicht so schön... Bild

Zahnstein bei Katzen ist ähnlich wie beim Mensch viel Veranlagung. Man kann zwar mit Rohfleischgaben versuchen, es minimal zu halten - aber leider klappt das nicht immer, da es auch von der Zusammensetzung des Speichels abhängt.

Wenn Lucy ohnehin nicht mehr so viele Zähne hat, wäre es da nicht das Beste, gleich alle entfernen zu lassen? Sonst muss sie womöglich in 2 Jahren schon wieder auf den Tisch... Bild

Dass sie von der Inhalationsnarkose nicht so begeistert war, spricht eher dafür, dass sie diese Narkoseart noch nicht oft angewendet hat... Es gibt mittlerweile , die die Injektionsnarkose gar NICHT mehr verwenden...

Ich verstehe nicht ganz, wie sie (während der OP) von der Injektions- auf die Inhalationsnarkose umsteigen will. Wenn die Injektion einmal "drin" ist, ist die Katze doch für Stunden in Narkose... Bild Es sei denn, sie gibt eine "Hallo Wach"- Spritze und steigt dann um - aber das wäre wohl etwas zu viel für Lucy... Bild

Halt uns auf dem Laufenden, ja? Und für Lucy einen dicken KraulerBild

PS: Lulu wurde auch über 17 Jahre alt mit nur 3 Zahnsteinentfernungen in ihrem Leben. Und Yoko (jetzt 5 Jahre alt), hat schon seit über einem Jahr keinen einzigen Backenzahn mehr.

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#3BeitragVerfasst: 13.08.2008 12:35 
Offline
Katzenfreak
Katzenfreak

Registriert: 05.2008
Beiträge: 991
Geschlecht: nicht angegeben
Meine Moinouche hatte auch mit 12 Jahren eine umfangreiche Zahnsanierung, zuvor wurde eine Blutuntersuchung gemacht. Insgesamt hat man ihr dummerweise noch drei Zähne belassen, und davon hat wohl dann auch einer zum Tod geführt.

Welche Narkose Minouche hatte, weiß ich leider nicht mehr.

Hier in der Stadt machen viele "normale" Tierärzte keine Inhalationsnarkose, weil es komplizierter ist, hier macht das offensichtlich nur die Tierklinik.

_________________
Liebe Grüße von Silvia mit Troll und Alisa


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#4BeitragVerfasst: 13.08.2008 18:58 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19726
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
So, habe soeben mit meiner gesprochen, die heute wieder in der Praxis war. Lucys Werte liegen alle im Normalbereich, sogar der T4 ist sehr gut. Hatte ebenso das gestrige Gespräch mit der Vertretungs-Tierärztin angesprochen sowie die Inhalationsnarkose. Die Inhalationsnarkose wird in der Praxis sehr häufig angewandt, nur eben bei Zahnbehandlungen von Katzen wenden sie diese Narkose sehr ungern an und das aus dem Grunde, da Katzen eine sehr dünne Luftröhre haben, der Kopf bei Zahnbehandlungen öfters bewegt/gedreht werden muss und sie deshalb das Risiko, dass die Luftröhre durch den eingeführten Tubus anschwillt, ausschließen wollen. Die Injektionsnarkose wird dort so angewandt, dass das Narkosemittel tröpfchenweise zugeführt wird und nicht im voraus über eine bestimmte Menge.

Angesprochen hatte ich auch, Lucy die restlichen Zähne zu ziehen bzw. die Zähne, die bedenklich sind. Sie meinte, das ist sehr vernünftig, jedoch ist gerade bei Katzen das Ziehen von Zähnen gar nicht so einfach, anders, wenn sie bereits etwas gelockert sind. Ich soll das an dem Tage, an dem ich Lucy in die Praxis bringe mit der Fachärztin für Zahnheilkunde absprechen, denn sie wird Lucys Zähnchen ziehen, säubern oder was auch immer.

Nächste Woche werde ich dort anrufen und einen Termin vereinbaren.

Rohfleisch gibt es hier regelmäßig, Lucy ist sogar ganz wild darauf, aber auf ihre Zähne hat das keinen Einfluss, ist wohl bei ihr genetisch bedingt.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#5BeitragVerfasst: 13.08.2008 20:10 
Offline
Forentiger
Forentiger
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1986
Wohnort: Darmstadt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 1
Ach Mensch Ursula,

das hört sich ja alles gar nicht schön an Bild

Dass die Verletzungsgefahr durch den Tubus unverhältnismäßig hoch ist, leuchtet mir wohl ein, allerdings wär ich da net drauf gekommen Bild
Wird bei Injektionsnarkosen eigentlich nicht auch ab und an beatmet und somit auch intubiert?

Aber wie schön, dass ihre Blutwerte im Normbereich liegen, das ist wenigstens eine Sorge weniger.


Ich hoffe, sie wird den Eingriff tapfer überstehen, egal, ob sie nun alle Zähne gezogen bekommt oder nicht.
Bildund auch von mir einen dicken Krauler an die süße Maus...


Mal noch ne blöde Frage: was füttert man denn einer Katze, die keine Zähne mehr hat BildNur noch Brei???

_________________
Liebe Grüße,
Julia
Bild

Ich brauche keine Wärmflasche - Ich habe eine Katze!


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#6BeitragVerfasst: 13.08.2008 20:31 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19726
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Juli hat geschrieben:
Wird bei Injektionsnarkosen eigentlich nicht auch ab und an beatmet und somit auch intubiert?

Soweit ich mich informiert habe, kann bei kurzzeitigen Eingriffen darauf verzichtet werden, insofern der Schluckreflex erhalten bleibt.

Juli hat geschrieben:
Mal noch ne blöde Frage: was füttert man denn einer Katze, die keine Zähne mehr hat BildNur noch Brei???

Sie frisst ganz normal ihr gewohntes Futter weiter. Leckerlie knabbern wird dann wohl nicht mehr gehen und Trockenfutter, dass wohl auch noch manche zahnlose Katzen futtern, soll man dann besser nicht mehr geben. Gibt es bei uns sowieso nur in ganz geringen
Mengen.

@ Angela und Juli
Ganz lieben Dank für die guten Wünsche, Krauler von Euch beiden hab ich an Lucy weiter gegeben Bild

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#7BeitragVerfasst: 13.08.2008 20:55 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 3675
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
Ohjeh die arme Lucy da hat sie ja noch was vor sich.

Gut aber das ihre Blutwerte im Normalbereich liegen.

Von mir gibt es natürlich auch einen dicken Krauler für Lucy.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#8BeitragVerfasst: 14.08.2008 07:34 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Juli hat geschrieben:
Mal noch ne blöde Frage: was füttert man denn einer Katze, die keine Zähne mehr hat BildNur noch Brei???


Bild Nee.... Das ist wie bei alten Menschen auch, die nicht immer ihr Gebiss tragen möchten. Manche können mit ihren Kiefern noch Nüsse knacken... Bild

Yoko hat keinerlei Backenzähne mehr mit ihren gerade mal 5 Jahren. Das normale Futter frisst sie ganz normal, Trofu (gibt's ja nur selten mal als Leckerli) schluckt sie so runter und Rohfleisch habe ich ihr anfangs gewolft. Mittlerweile knatscht sie da aber auch mit ihren Kiefern drauf rum.

@ Ursula: leuchtet mir ein, was du von den Narkosen schreibst. Toll, dass Lucy's Blutwerte so super sind... Bild

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#9BeitragVerfasst: 16.08.2008 19:10 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 6645
Wohnort: Krefeld
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 7
Hallo Ursula,

toll, dass Lucy gute Blutwerte hat. Das ist wenigstens etwas Erfreuliches. Bild

Das mit den Zähnen ist weniger toll. Ich würde mich noch einmal mit der Zahnspezialistin kurzschließen. Man kann nur versuchen, optimal zu entscheiden. Im nachhinein ist man natürlich immer schlauer.

Ich drücke ganz fest die Daumen, dass Lucy alles gut übersteht. Bild

_________________
LG
Rosi
Nano, Max, Lilly, Cutie--Pie
Tigerchen, Dennis, Alba (Minchen) und Mümpel im Herzen

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele [size=85](Clebert)[/size]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#10BeitragVerfasst: 16.08.2008 19:20 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Da steht Lucy ja noch einiges bevor.
Drücken die Daumen, dass alles gut geht.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Arthus und Gwennie,

sowie Merlin, Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#11BeitragVerfasst: 16.08.2008 20:34 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19726
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Rosi hat geschrieben:


Ich würde mich noch einmal mit der Zahnspezialistin kurzschließen.

Wenn ich Lucy in die Praxis bringe, werde ich vorher mit ihr alles abklären, denn sie wird den Eingriff vornehmen. Haben wir so vereinbart.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#12BeitragVerfasst: 17.08.2008 08:52 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Moin Ursula,

sag dann mal Bescheid, wenn du den genauen Termin weißt. Dann können wir alle kräftig die Daumen drücken.

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#13BeitragVerfasst: 18.08.2008 20:48 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 6645
Wohnort: Krefeld
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 7
Ich bin auch immer froh, wenn die Fellnasen Eingriffe gut überstanden haben ....

Klar, werden die Daumen ganz fest gedrückt!

_________________
LG
Rosi
Nano, Max, Lilly, Cutie--Pie
Tigerchen, Dennis, Alba (Minchen) und Mümpel im Herzen

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele [size=85](Clebert)[/size]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#14BeitragVerfasst: 22.08.2008 17:57 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19726
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Heute habe ich es endlich geschafft, in der Praxis anzurufen. Lucys Termin ist am 23.09.2008, um 09:15 Uhr muss sie in der Praxis sein. Ich habe den Termin so gelegt, da ich in dieser und der darauf folgenden Woche Urlaub habe und somit, falls notwendig, jeder Zeit mit ihr zur Nachbehandlung gehen könnte.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#15BeitragVerfasst: 23.09.2008 11:22 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19726
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Heute war es soweit, habe Lucy um 09:15 Uhr in der Praxis abgebeben. Wahrscheinlich hat sie schon alles hinter sich, denn sie war die Erste und wurde gleich in den OP gebracht.

Mit der , die den Eingriff vornimmt, habe ich auch noch gesprochen. Sie wird, insofern es die Narkose zulässt, die noch verbliebenen Backenzähne ziehen. Da Lucy an einer Schilddrüsenüberfunktion leidet, ist besondere Vorsicht geboten, denn an erster Stelle steht das Leben der Katze.

Voraussichtlich kann ich sie um 17:00 Uhr abholen, man wird mich aber gegen 14:00 Uhr anrufen und mir bescheid geben, was gemacht wurde und wie es ihr geht.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker