Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 18.11.2017 16:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: FORL - unsere Erfahrungen
#1BeitragVerfasst: 06.01.2008 16:19 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Hallo,

der Name FORL steht für "Feline Odontoklastische Resorptive Läsionen" und der beste Link dazu ist dieser:

http://www.vet-dent.com/pdfs/FORL.pdf

Als unsere Yoko im Juni 06 aus Spanien zu uns kam, war sie von Anfang an eine sehr zutrauliche und schmusige Katze. Somit fiel uns auch sehr schnell auf, dass sie fürchterlich aus dem Mäulchen stank. Wir sind mit ihr sofort zum TA gefahren, da wir so kurz nach ihrem Einzug nicht selber an ihr rumfummeln wollten, und dieser stellte eine starke Entzündung des Zahnfleisches fest.

Da eine ZFE (Zahnfleischentzündung) viele Ursachen haben kann, vermuteten wir als erstes Stress, sowohl durch die lange Reise als auch den Neueinzug bei uns. Da im spanischen TH ihr Alter geschätzt wurde, gingen wir stark davon aus, dass der dortige TA ihr ja ins Mäulchen und auf die Zähne geschaut haben musste. Hätte er diese Entzündung gesehen, wäre sie doch behandelt worden - dachten wir zumindest...

Also bekam Yoko für 10 Tage AB, dann erfolgte eine Kontrolle beim TA - es war leider immer noch alles beim alten... Bild Gefressen hat Yoko immer gut, auch ohne jegliche Anzeigen von Schmerzen. Sie hat weder gespeichelt noch den Kopf schief gehalten.

Zum Glück hatte ich in der Zwischenzeit o.g. Link gelesen; unser TA hatte noch nie etwas von FORL gehört... Bild Er machte uns den Vorschlag, es "mal mit Cortison oder Interferon zu versuchen" - ich wollte unserer Katze aber keine Versuche zumuten und bestand darauf, dass ihr Kiefer geröngt wird. Dafür ist zwar eine Narkose erforderlich, aber ich hatte einfach so ein dummes Gefühl im Bauch...

Yoko wurde also geröngt und der Verdacht bestätigte sich leider. Noch in der gleichen Narkose mussten ihr 6 Backenzähne gezogen werden, weil die Wurzeln so zerstört waren. Einer musste sogar ausgegraben werden, da die Wurzel abbrach. Es ist ganz wichtig, dass beim Ziehen keine Wurzelreste im Kiefer verbleiben, diese können sich entzünden. Unser TA meinte dann, wir (bzw. Yoko) hätten nun 2 Jahre Ruhe... Bild

Yoko hat den Eingriff sehr gut überstanden. Ich habe sie vorsichtshalber bis zum späten Nachmittag in der Praxis gelassen, damit sie wirklich ganz wach wieder zu Hause ankommt. Noch am selben Abend durfte sie einen Esslöffel voll Nafu zu sich nehmen - wenn es nach ihrgegangen wäre, hätte sie die ganze Dose haben wollen.

Leider verging dann nur ein knappes Dreivierteljahr, bis wir genau den gleichen Geruch aus ihrem Mäulchen wieder wahrnahmen... Bild Also erneutes Röntgen und - natürlich - Ziehen, diesmal die letzten 6 Backenzähne. So hat sie nun im Alter von gerade mal 4 Jahren nur noch ihre Fang- und Schneidezähne.

Sie kommt damit aber sehr gut klar (alles ist ja besser als Zahnschmerzen), lediglich das Rohfutter, das wir ab und an geben, wolfe ich ihr. Natürlich hoffen wir sehr, dass die letzten Zähne nicht irgendwann auch befallen werden - so machen wir immer mal wieder den Geruchstest... Bild

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Zuletzt geändert von Angela am 11.01.2008 07:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#2BeitragVerfasst: 06.01.2008 18:37 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 3675
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Angela

Da hoffe ich für euch und drücke die Daumen das nicht noch die letzten Zähne befallen werden.

Ich habe aber schon öfters gehört das die Katzen ganz gut auch ohne Zähne leben können.

Die ständigen Zahnschmerzen müssen ja auch furchtbar sein und wenn alles entzündet ist mögen sie vor schmerzen nicht fressen.

Alles Gute für Yoko!!Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#3BeitragVerfasst: 10.01.2008 21:20 
Hallo meine "Flo" leidet auch unter dem mist habe es im alten Forum auch schon mal angesprochen.
Wir waren auch erst bei einer Tierärztin die meinte es sei "harmloser Zahnstein" .Drei Wochen-eine kleine Million ärmer-und "Flo abgemagert- später bin ich zu unserem jetzigen Tierarzt gewechselt. Er hat auf den ersten Blick gesehen was los ist und gehandelt. Oben sind alle Zähne -bis auf die Schneidezähne weg. Und siehe da Flo ging s besser. Nur das Problem war nicht ganz behoben.Ich gehe jetzt alle 6-10 Wochen mit ihr zum TA da bekommt sie eine Spritze (12 €-muß ein Wundermittel sein) danach hat sie wieder ruhe und darf ihre restlichen Zähne auch behalten .Das klappt auf jeden Fall super bei uns.Sie frißt zwar nur dose und die bitte auch noch als brei oder zumindestens stark zerkleinert , die macht keine geräusche mehr beim fressen weil etwas ans Zahnfleisch gekommen ist,kein Maulgeruch und das schönste sie ist wieder so herrlich zickig wie immer.
Also hoffe ich das ich auch solch ein wundermittel findet.Viel Glück Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
#4BeitragVerfasst: 11.01.2008 07:19 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Ich hab meinen Beitrag oben gerade eben editiert. Hatte den Text aus dem alten Forum hier herüber kopiert, dabei sind aber einige Blanks verschwunden, so dass es etwas schlecht zu lesen war.

@ Melli: danke für die guten Wünsche - ich werde es an Yoko weitergeben. Bis jetzt ist noch alles in Ordnung mit ihren restlichen Zähnen.

@ Hutzi: Ja, bei einigen Katzen bleiben die Zahnfleischentzündungen auch, wenn die Zähne gar nicht mehr vorhanden sind. Ich vermute, dass deiner Katze entweder ein Cortison-Depot gespritzt wird oder Interferon; wobei letzteres aber eigentlich teurer sein müsste... Bild Vielleicht kannst du ja von deinem TA mal in Erfahrung bringen, was genau er gibt.

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#5BeitragVerfasst: 11.01.2008 20:04 
Hallo hab ich getan war grad heut wieder mit ihr hin, war das letzte mal am 09.12.07, sie bekommt regelmäßig -Deprometrade- 0,5ml und ab ende Januar 1,5 tablette -Canidryl 20mg- 20 tage lang. Und dann halt wieder die Spritze in einigen Wochen.Die Tabletten bekommt sie allerdings das erste mal es soll die Abstände zur nächsten Spritze verlängern.Habe 12 € für die Spritze + 3€ für die Tabletten bezahlt. Warum er so günstig ist weiß ich auch nicht muß aber auch gute 40 km dafür fahren der wohnt so richtig mitten auf m Land hier in der Stadt muß ich für die selbe Spritze 25-30 € zahlen . Da fahr ich lieber n paar km mehr außerdem ist der viel netter.Hoffe die Info s reichen Dir erstmal.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
#6BeitragVerfasst: 12.08.2009 08:57 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 14459
Wohnort: Göttingen
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
so, jetzt konnte ich auch die PDF öffnen.

Diesen Bericht hatte ich ja damals schon gelesen, als ich den Verdacht bei Felisha hatte, det sie FORL haben könnte.
Meine war damals noch anderer Meinung, schickte mich aber um sicher zu gehen in die hiesige TK. Da ich ja aufs Röntgen bestand. Meine is für solche Fälle nicht gut genug ausgestattet, is eben nur ne kleine Praxis.
Die TK wehrte ab, es sei nur ne Zahnfleischentzündung Bild also gabs nur AB, die auch gut bei ihr anschlugen und bisher auch Ruhe war.

Ich mache mir jetzt solche Vorwürfe, det ich da nicht hartnäckig geblieben bin und somit Felisha diesen schlimmen Schmerzen weiterhin ausgesetzt habe Bild
Jetzt brauch ich mich auch nicht mehr wundern det sie so mäkelig mit dem Futter is, wer mag mit solchen Schmerzen schon futtern??? Bild

_________________
Liebe Grüße von Astrid und ihren Fellnasen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#7BeitragVerfasst: 15.04.2010 20:21 
Da hab ich ja echt Glück mit meinem TA , denn der hat sofort erkannt beim ersten entzündeten Zahn das es sich um diese
heimtückische Erkrankung handelt.
Er hat ihr zwar zuerst nur diesen einen Zahn gezogen, mich aber drauf hingewiesen das ich dies im Auge behalten müßte,
da man den Abstand nicht abschätzen könne wann der nächste Zahn befallen würde.
Es dauert auch nur drei Monate, da merkte ich das Easy wieder Schmerzen hatte.
Wir berieten uns und beschlossen ihr jetzt sofort alle Backenzähne zu ziehen,denn die ewige Narkose ist auch nicht
gut für eine Katze.
Easy ist auch erst 4 Jahre ,frießt aber echt alles von Nafu , Trofu und Mäusen auch rohes Rindfleisch nicht durch den Wolf gedreht.
Und ich freu mich so für sie, denn es geht ihr sooooo super gut.
Meine süße Zuckerschnute!!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
#8BeitragVerfasst: 16.04.2010 04:58 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Heike, als ich den Bericht über Yoko geschrieben hatte, war sie gerade 4 Jahre alt - diesen Sommer wird sie schon 7... Bild Ist also lange her. Aber an ihrem Zustand hat sich zum Glück nichts weiter negativ verändert, die Schneide- und Eckzähne sind also nach wie vor in Ordnung. Und das Rohfleisch frisst sie inzwischen auch, ohne dass ich es vorher wolfe.

Ich war damals auf der Suche nach ebenfalls Betroffenen, fand aber kaum welche. Heute sieht das schon ganz anders aus... Bild

Letztes Jahr hat es Kiwi (dieses Jahr 5 J. alt geworden) ebenfalls getroffen - derselbe faulige Maulgeruch... Bild Ihr wurde auch (von einer anderen ) der Kiefer geröngt und wir hatten vorher extra ausgemacht, dass sie gleich alle Backenzähne ziehen sollte, wenn sich FORL herausstellt. Als ich Kiwi aber abends abholte, hat sie mir erzählt, dass nur 2 Backenzähne übrig geblieben sind (neben Schneide- und Eckzähnen). 9 Stück wurden ihr gezogen, einer war schon von alleine ausgefallen. Ich war schon leicht angefressen, dass sie diese beiden noch drinnen gelassen hat... Bild

Anfang Mai wollen wir dieses Jahr wieder mit allen vier Katzen zum jährlichen Check-Up; ich bin gespannt, wie es dann mit den beiden Eckzähnen von Kiwi aussieht... Ich darf ihr nämlich nicht ins Mäulchen gucken.

Wurde denn bei Easy auch der Kiefer geröngt? Ich finde das ausgesprochen wichtig, weil das Ausmaß des Ganzen ja erst an den Zahnwurzeln richtig ersichtbar wird. Wenn es bei einem Zahn schon vom Gucken ersichtlich ist, kann es sich im Kiefer schon viel weiter ausgebreitet haben.

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#9BeitragVerfasst: 16.04.2010 08:56 
Nein Andrea, geröngt wurd Easy nicht.
Er hat das gesehen als er den ersten Zahn entfernte.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
#10BeitragVerfasst: 16.04.2010 09:29 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Ich bin Angela... Bild

Das wirkliche Ausmaß dieser Krankheit sieht man wirklich nur beim Röntgen. Die Erkrankung beginnt ja an den Wurzeln und geht dann erst in die sichtbare Zahnkrone über... Bild Wenn es wirklich FORL ist, wäre es ein Wunder, wenn nur 1 Zahn betroffen war.

Hier ist noch ein Link, aus dem das sehr gut hervorgeht. Unseren betroffenen Katzen wurde NACH der Zahnentfernung der Kiefer nochmals kontrollgeröntgt, um sicherzugehen, dass auch keine abgebrochenen Wurzelreste im Kiefer verblieben sind.

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#11BeitragVerfasst: 16.04.2010 10:01 
Sorry, ok Angela .
Easy hat ja alle Backenzähne entfernt bekommen , ich denke das er das auch sehr gewissenhaft gemacht hat.
Da er sofort gesehen hat das es sich um Forel handelt wird er sicher alle Wurzeln entfernt haben.
Aber ich werd ihn mal drauf ansprechen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
#12BeitragVerfasst: 16.04.2010 22:41 
Da graut es mir demnächst noch ,wenn Teddy mit der Zahbehandlung dran ist.Röntgen wird gemacht werden und dann sehen wir weiter. Aber wenn ihr so schreibt ,das es keine groben Probleme mit dem Fressen gibt,bin ich halbwegs beruhigt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
#13BeitragVerfasst: 17.04.2010 07:11 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19497
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Anna, das ist wie mit älteren Menschen ohne eigene Zähne: die "Felgen" verhärten sich nach der Heilung und dann geht auch das Kauen... Bild

Heike: ich hatte erst nur gelesen, dass Easy EIN Zahn gezogen wurde; dass inzwischen schon alle draußen sind, war an mir "vorbeigerauscht"... Bild

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#14BeitragVerfasst: 17.04.2010 09:00 
@Angela,
das klappt dann auch bei Fleischstücken? Ich habe zwar gelesen ,das Katzen (insb. Draußenkatzen) vorwiegend das Fleisch reissen und dann abschlucken,sehe unsere aber immer gut kauen.Ok sind ja auch keine Mäuse oder Kaninchen.Ist ja alles mehr oder weniger weich. So wie es sich anhörte werden wohl zwei Zähne auf alle Fälle raus müssen;der abgebrochene Eckzahn und der vereiterte Backenzahn. Warten wir es mal ab ,jetzt kommt ja erst die nächste AB und dann geht`s erst los.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
#15BeitragVerfasst: 26.05.2010 18:54 
Mal ne Frage .Wie lange habt ihr das Metacam gegeben?


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker