Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 27.04.2018 04:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Schilddrüsenüberfunktion bei Leo :crybaby2:
#1BeitragVerfasst: 17.05.2012 19:00 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 05.2012
Beiträge: 3
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 2
Hallo liebe Katzenfreunde,

ich hoffe jemand von euch kann mir weiter helfen!
Mein Kater Leo hat schon seit längerem die Diagnose "Schilddrüsenüberfunktion" und die dadurch resultierende schlechte Nierenwerte. Er ist eigentlich sehr lebensfroh und wahnsinnig!!! aktiv isst (bisher) auch viel, jedoch übergibt er sich täglich mehrmals. Meist direkt nach dem Essen. Er isst sehr schnell (Futterneid, da wir noch einen Kater haben) haben auch versucht sie getrennt zu füttern jedoch ändert sich an seinem Essverhalten nichts. Dadurch ist er leider auch sehr dünn :(
Die Tierärztin hat uns "Felizamole" verschrieben. Allerdings gehen uns mittlerweile die Ideen aus damit er diese auch isst. Deshalb geht es ihm jetzt wieder schlechter :( er ist sehr wählerisch was sein Essen angeht und isst momentan sehr wenig :(( Wir probieren natürlich alles mögliche an Futter aus, aber wollen dabei eig schon noch beachten dass es ihm auch nicht noch mehr schadet.
Deshalb sind wir uns mittlerweile (tausend verschiedene Tipps bekommen) nicht mehr so sicher was da jetzt das Beste für unseren Leo ist. Habt ihr Ideen??
und die wichtigste Frage: Kennt jemand eine Alternative zu den Tabletten?? ..er isst sie meistens nicht (hat mittlerweile schon viele Tricks auf Lager: außen rum zu essen oder schüttelt sie raus aus dem Speck usw...) und dadurch geht es ihm auch wieder schlechter :(
unsere Tierärztin hat und kennt keine Alternative...
und habt ihr sonst noch irgendwelche Tipps oder Anmerkungen?

Vielen lieben Dank vorab!!!!
Liebe Grüße, Leomaus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schilddrüsenüberfunktion bei Leo :crybaby2:
#2BeitragVerfasst: 17.05.2012 20:00 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Hallo Leomaus und herzlich willkommen im Forum. Ja, das mit der Tabletteneingabe ist so eine Sache, mit der viele Katzenbesitzer so ihre Probleme haben. Aber euer Kater braucht die Tablettenja und sie sind für ihn lebenwichtig! Deshalb solltet ihr unbedingt eine Möglichkeit finden, sie ihm zu verabreichen. Da gibt es eine Variante, die Tabs zu zerkleinern und sie in Butter oder Leberwurst oder Rinderhack zu verstecken. Wenn sie geschmacklos sind, könntet ihr sie auch mörsern und in eine wirklich kleine Portion seines Lieblingsfutters mischen. Oder eben die brutale Variante: Katze in Nacken festhalten, Maul auf, Tablette rein und Maul zudrücken, bis er sie geschluckt hat. Bei unseren funktioniert es auch mal mit Maltsoft-Paste oder Multivitamin-Paste von Gimpet. Oder ihr besorgt euch vom Tierarzt einen Tabletten-eingeber, damit soll es auch einfach sein. Mehr fällt mir momentan dazu nicht ein - nur, die Tabletten sollte er wirklich bekommen, sonst wird er sicher nicht so lange leben, wie es normalerweise möglich wäre.
Es gibt hier Foris, die mehr Erfahrung mit Schilddrüsenerkrankungen haben, vielleicht kommt da noch der ein oder andere Tipp für euch ;)

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Arthus und Gwennie,

sowie Merlin, Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schilddrüsenüberfunktion bei Leo :crybaby2:
#3BeitragVerfasst: 17.05.2012 20:37 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19845
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hallo Leomaus, herzlich willkommen :hallo

Meine, im August letzten Jahres, verstorbene Katze Lucy hatte auch eine Schilddrüsenüberfunktion. Ich habe ihr die Tabletten einfach ins Mäulchen gesteckt, was natürlich schnell gehen muss. Am besten immer einen Zeitpunkt abwarten, an dem sie gar nicht damit rechnet, z. B. im Schlaf überraschen. Tablette seitlich mit dem Finger ins Mäulchen, ziemlich nach hinten schieben, Köpfchen hochhalten, evtl. den Kehlkopf etwas massieren. Da es sich bei Felimazole um Filmtabletten handelt, rutschen sie ziemlich gut nach hinten. Des Weiteren gibt es noch Carbimazol, die etwas besser schmecken sollen, als Felimazole. Da sie allerdings zur Behandlung in der Humanmedizin eingesetzt werden, müsstest Du Eure expliziet darauf ansprechen. sind gehalten, mit Felimazole zu behandeln. Bevor es jedoch Felimazole gab, wurden Katzen mit Carbimazol behandelt. Zu beachten ist hier, dass es sich um zwei unterschiedliche Wirkstoffe handelt und bei einer Umstellung Leo neu eingestellt werden müsste.

Es gibt auch eine Methimazol-Paste, zum Einmassieren am Ohr, der Wirkstoff wird über die Haut aufgenommen. Soweit ich weiß, wird diese Paste nur in einer Apotheke in Deutschland hergestellt und nur auf tierärztliches Rezept versandt, ansonsten ist sie wohl nur in der Schweiz erhältlich. Hier müsstest Du Eure ansprechen. Wenn Du magst, sende ich Dir die Anschrift per PN zu.

Eine weitere Möglichkeit wäre die Radiojodtherapie, ich weiß allerdings nicht, inwieweit diese bei bereits geschädigter Nierenfunktion angewandt werden kann. Des Weiteren ist diese Therapie nicht ganz preiswert.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schilddrüsenüberfunktion bei Leo :crybaby2:
#4BeitragVerfasst: 17.05.2012 22:02 
Offline
Katzenfreak
Katzenfreak

Registriert: 09.2011
Beiträge: 912
Wohnort: Neuss
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 2
Oh Tabletten das kenne ich, nehme immer von Aldi oder Lidl die Leckerliestangen, breche ein Stück ab und ritze es mit einen Messer ein. Dann kommt die Tablette rein. Drücke es zu und gib meinen Kater das. Anders bekomme ich leider die Cortisontabletten nicht rein. Aber es klappt.

Gruß
Anja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schilddrüsenüberfunktion bei Leo :crybaby2:
#5BeitragVerfasst: 18.05.2012 08:12 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19496
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Hallo Leomaus,

und auch von mir herzlich Willkommen! :044

Meinen Vorschreiberinnen kann ich nur zustimmen: es ist ganz wichtig (!), dass Leo seine Tabletten regelmäßig bekommt.

Einen Tipp für das Schlingen beim Fressen hab ich: hier gibt es Anti-Schling-Näpfe für Hunde, die man auch für Katzen verwenden kann. KLICK MICH Vielleicht legt sich dann zumindest das ständige Erbrechen.

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schilddrüsenüberfunktion bei Leo :crybaby2:
#6BeitragVerfasst: 19.05.2012 10:20 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 05.2012
Beiträge: 3
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 2
Hallo zusammen!!!
Vielen vielen lieben Dank für die schnellen und tollen Antworten von euch!!!

...werden jetzt weiterhin mit allen möglichen Leckerlis (noch ist er sehr verrückt nach Hackfleisch oder Thunfisch) versuchen ihm die Tabletten zu geben. Ansonsten müssen wir ihn wohl auch bei seinem Schönheitsschlaf stören und den Trick mit dem schnellen reinschieben versuchen!

nach Carbimazol werden wir unsere Tierärztin gleich mal fragen!! ..schätze die Femilmazol schmecken sehr eklig deshalb bemerkt er es auch immer gleich wenn wir veruschen ihm es unterzujubeln (wir müssen die Tablette teilen und ihm morgens und abends eine geben). Da wären die dann wirklich eine super Alternative! Über die Paste werden wir uns auch informieren, allerdings, so wie ich unseren Leo einschätze wird die dann gleich weggeschleckt ;)
Von der Radiotherapie wurden wir auch schon von unserer Tierärztin informiert, jedoch wollten wir das unserem Leo (wenn es mit den Tabletten weiterhin funktioniert..) ersparen.

Die Idee mit dem Anti-schling Napf finden wir super! Werden gleich mal schaun ob man so einem im Handel bekommt, ansonsten mach ich mich mal im Internet schlau!

Ganz liebe Grüße! Leomaus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schilddrüsenüberfunktion bei Leo :crybaby2:
#7BeitragVerfasst: 19.05.2012 10:35 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19845
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hallo Leomaus,

Felimazole dürfen weder geteilt noch anderweitig zerkleinert werden, das steht, soweit ich mich entsinne, auch im Beipackzettel. Sprich bitte Deine darauf an. Sobald die Ummantelung beschädigt ist, darfst auch Du sie nicht mehr mit bloßen Händen anfassen, da Du somit den Wirkstoff über die Haut aufnimmst. Aber auch bei unbschädigter Ummantelung müssen nach jeder Berührung mit dem Medikament die Hände gründlich gewaschen werden. Wie viel mg Felimazole bekommt Leo denn pro Tag? Es gibt sie in den Dosierungen 2,5 mg und 5 mg. Die Carbimazol-Tabletten hingegen sind größer und dürfen geteilt werden. Solltet Ihr die Paste bekommen und Du massierst sie ins Innenohr ein, wird er sie wohl kaum wegschlecken können. ;)

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schilddrüsenüberfunktion bei Leo :crybaby2:
#8BeitragVerfasst: 25.05.2012 21:28 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 11710
Wohnort: Celle
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Und welche Variante funktioniert nun??? Ich hoffe doch alles klappt gut?!

_________________
Bild
Grüße sendet Nicole mit Vanessa, Mausi u. Mogli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schilddrüsenüberfunktion bei Leo :crybaby2:
#9BeitragVerfasst: 30.05.2012 13:51 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 05.2012
Beiträge: 3
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 2
Hallo nochmal!! :)

Wir waren jetzt mit unserem Leo nochmal bei unserer Tierärztin ..und die Blutergebnisse ergaben dass er nun ohnehin 2 Tabletten am Tag braucht. Die nimmt er nun durchs Futter auch wieder besser, ansonsten wend ich jetzt auch öfter die etwas brutalere Variante an. Die klappt immer! ;)
Seit den 3-4 Tagen an denen er die Tabletten immer genommen hat hat er sich auch nicht mehr übergeben! :)) ...wir hoffen so sehr dass es jetzt so bleibt und dass er vielleicht auch wieder ein bisschen zunimmt!!!

@Ursula: Habe sie darauf angesprochen! Jedoch meinte sie man dürfe es schon... Aber das hat sich ja nun eh erledigt!! Und wegen der Paste... es ist mir schon klar dass er mit seiner Zunge da nicht hinkommt ;) ...aber mit der Pfote!! Außerdem hab ich ja gesagt dass wir noch eine Mietze haben... und die "hilft" ihm da evtl dabei :/


Vielen Dank nochmal für die vielen Tipps!!!
Ganz liebe Grüße!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schilddrüsenüberfunktion bei Leo :crybaby2:
#10BeitragVerfasst: 28.07.2012 22:34 
Offline
Hofkatze
Hofkatze
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 55
Wohnort: am Harz
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 6
Sorry, wenn ich meinen Senf dazu geb :oops:
Ich habe hier zwei SDÜ-Katzen, mit den Tabletten, egal ob Felimazole, Thiamazol, Carbimazol, Methimazoldamals sehr üble Erfahrungen gemacht.
Meine bekommen seither die Thiamazol- Salbe.Stimmt, die darf nur eine einzige Apo in Deutschland herstellen und vertreiben, die ist in Herrenberg.

Ich kann dazu nur sagen, es ist die sanfteste und schonenste Art, das Medikament zu verabreichen, auch wurde hier nie in den Ohren gekratzt, da würden sie auch nicht wirklich hinkommen, zumal ich diese ja auch einmassiere, so , wie es gemacht werden soll.

Übrigens ist damit auch die Belastung von Magen und anderen Organen nicht so gegeben.
Nun wird bei mir , seit damals halt jeden morgen und abend die Öhrchen- Massage zelebriert und danach gibt es ein Leckerli :)

_________________
LG Pinsel, Pünktchen, Nina, Kugelblitz, Gismo, Cindy und Kerstin
Bild
http://www.streunerhilfe-katalonien.de/


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker