Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 27.04.2018 04:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Hormonelle Störung - endokrine Alopezie - Evili´s Geschichte
#1BeitragVerfasst: 20.09.2009 20:40 
Offline
Stammkatze
Stammkatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 488
Wohnort: Steinhöring bei Ebersberg
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 16
möchte hier gerne etwas schreiben, vielleicht kann ich damit jemandenhelfen oder ermutigen

Eine meiner Katzen hat eine hormonelle Störung die nicht so häufig ist, die endokrine Alopezie
vielleicht ist es für manche hilfreich, soweit ich kann helfe ich gerne
oder vielleicht hat noch wer Anregungen für mich

die Geschichte und Möglichkeiten der Behandlung von Evili und ihren Werdegang zu einer jetzt wunderschönen Katze


Die kleine Evi kam eigentlich als Pflegling zu mir, da war sie knapp 4,5 - 5 Monate alt.
Sie kam scheu, spuckend und fauchend und voller Panik und Angst hier an, und gerade frisch kastriert
Das war im November 2008.

Nach 3-4 Wochen fing es an dass sie Fell verlor, viel Fell und teilweise durch den Juckreitz entzündete Stellen.
Es kamen die ersten lichten Stellen im Fell die dann schnell kahl wurden, zuerst am Bauch, die Hinteläufe die Seiten.
Evi eingepackt und zu meiner gefahren, viele Male - vieles duchgetestet und abgeklärt und durchgecheckt
keine Parasiten, keine Allergie, kein Pilz, kein nervöses Fell rupfen etc.

eine Blutuntersuchung speziell auch auf Hormone brachte dann ein Ergebnis - Evi fehlen Hormone, sie hat die endokrine Alopezie
Auslöser das frühe Kastrieren und zum Teil auch der Stress mit dem Umzug
die Hormonelle Störung - die endokrine Alopezie ist nicht heilbar
Evi sah nach ein paar Wochen wie eine halbe Nacktkatze aus

Bild

Evi entwickelte sich auch Wachstumsmässig nicht so - sie blieb klein irgendwie, war immer kränklich
die hormonelle Störung beainträchtigt u.A. auch das Wachstum

Jetzt war auch klar Evili bleibt, sie ist Zuhause, und wir wollten versuchen ihr zu helfen

Das einzige aus schulmedizinischer sicht wäre hier die Gabe von Hormonen, damit das wieder in Einklang gebracht wird, aber der Preis dafür wäre hoch, zu hoch ...
bei Evi wäre es eine extreme Verkürzung der Lebenserwartung gewesen, Organschäden (dies hat Evi leider eh schon und ein angegriffenes Immunsystem) und Diabets. Diabetes ist immer einen Nebenwirkung der künstlichen Hormongabe.
Meine hält zum Glück viel von Homöopatie und so begann ich zu suchen.

Ich stolperte über eine gute THP und schickte ihr eine Fellprobe von Evi (man kann darüber zweifeln, aber ich ließ nichts unversucht) und bekam in dem Sinn das gleich Ergebnis.
Und eine lange Liste mit dem, wo es bei Evi im Argen liegt, wo manwas unerstützend machen kann
Aber auch Globilis für sofort, den akuten Fall zur Linderung, und eine Liste für Medis und Globilis die sie ab da nun kurenweise bekam

Evilis Fell begann wieder zu wachsen, auch so wuchs sie noch ein klein wenig, und nach ein paar Wochen sah Evi dann schon anders aus und war auch fitter

Bild

nach 7 Monaten dann war die kleine Zaubermaus, die sich in der Zwischenzeit auch zum Schmusetier entwickelt hatte, eine wunderschöne schwarze Katze mit schönem dichten und glänzenden Fell geworden, keine einzige lichte Stelle mehr

Es kann sein dass Evili das zwar ihr Leben lang nehmen muß, aber das mach ichgerne, und auch da ist sie eine brave Maus und nimmt die Globilis immerganz brav.

Es war der absolut Richtige Weg für die Maus, eben die Behandlung auf homöopatischem Weg
die Wochenweisen Kuren bekommt sie weiterhin, ich denke bis zum nächsten Austesten werden wir noch eine Zeit warten

Diese Fotos sind vor ca. 8 Wochen gemacht worden, volles schwarzes Fell, glänzend und weich
meist ist die jetzt wuselige Maus immer so schwer auf Achse dass ich da fast keine Bilder bekomme

Bild Bild

Ich kann nur jeden ermutigen nicht die Flinte ins Korn zu werfen wenn man mit dieser Krankheit konfrontiert wird.
Es lohnt sich
für Mensch und Tier

EDIT:
ein aktuelles foto von Linnea (links) und Evili (rechts) meinen beiden Lackfellchen

Bild

_________________
[img]http://img258.imageshack.us/img258/3076/neuesig1.png[/img]

Bandit*Bärli*Blacky*Momo*Loona*Lucky*Sylvester*Hemi*Lora*Rocky*Pippo*Alba*Solena*Nuvola*Theo*Mira

Sternchen:*Finto*Navajo*Garfield*Tiger*Floh*Cleopatra*Evili*Linnea*


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#2BeitragVerfasst: 20.09.2009 21:06 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19845
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hallo Evi,

das Thema interessiert mich. Mein Sohn und dessen Freundin haben vor fast einem Jahr eine Katze (Lea) aufgenommen, die ebenso juckende und bereits kahle Hautstellen hatte. Danach verlor sie noch mehr Fell und sie wurde am Bauch, den Hinterläufen sowie den Innenseiten total kahl. Es wurden Allergietests, Hautgeschabsel und vieles mehr gemacht, alles negativ. Nachdem sie auf eine Futtersorte umgestellt und mit Cortison behandelt wurde, dauerte es zwar noch lange, aber das Fell ist nachgewachsen, nur am Bauch und den Innenseiten der Hinterbeine will es nicht so recht, dort hat sie lediglich Flaum und sie bekommt weiterhin täglich 1/4 Tabl. Cortison, sonst kratzt sie wieder. Wurde die Diagnose bei Deiner Evi anhand eines großen Butbildes mit Geriatrie gestellt, oder war eine extra Blutuntersuchung notwendig? Denn das Blutbild war bei Lea in Ordnung. Wenn Du magst und Zeit hast, kannst Du auch mal in den Thread "Warum immer ich?" unter "Hauterkrankungen/Fellveränderungen" schauen, dort hatte ich berichtet.
Super, dass es Deiner Maus jetzt so gut geht. Sie sieht toll aus Bild

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#3BeitragVerfasst: 20.09.2009 21:38 
Offline
Stammkatze
Stammkatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 488
Wohnort: Steinhöring bei Ebersberg
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 16
Hallo Ursula,

den Thread werd ich auf jeden Fall durchlesen, so was mach ich dann meist spät nachts immer - lesen

das normale Blutbild war bei Evi soweit auch o.k.
alles sonstige an Untersuchungen war negativ

ich hab den Namen vergeseen - es war was mit G .. ich glaube schon
Geriatrie, es wurde speziell nach den Hormonen geschaut
zwei benötigte Hormone sind bei Evi nicht mehr vorhanden gewesen, der Hormonspiegel zu niedrig fehlende Regulation - da müßt ich nochmal genau bei der nachfragen
damals war ich vom kopf her zu zugebunktert dass ich mir die genauen Bezeichnungen nicht gemerkt hatte

Cortison oder die "künstlichen" Hormone hat sie nie bekommen
speziell zu den Hautentzündungen und Hormondefekt bekommt sie Globilis ReVet RV11 (Entzündung also Juckreitz Rötungen etc.) und ReVet RV 20 (hormonelle Regulation) Imustimm K fürs Imunsystem, wie gesagt kurenweise
die anderen Sachen sind für die organschäden die die Maus hat
anfangs war mal Lachesis im Gespräch, aber das wurde wieder fallen gelassen

am Bauch und an den Hinterbeinen, da kommt man auch super hin wenns juckt mit schlecken und putzen, und das muß scheußlich jucken
das waren bei Evi auch die Stellen die am ersten betroffen waren

_________________
[img]http://img258.imageshack.us/img258/3076/neuesig1.png[/img]

Bandit*Bärli*Blacky*Momo*Loona*Lucky*Sylvester*Hemi*Lora*Rocky*Pippo*Alba*Solena*Nuvola*Theo*Mira

Sternchen:*Finto*Navajo*Garfield*Tiger*Floh*Cleopatra*Evili*Linnea*


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#4BeitragVerfasst: 20.09.2009 21:51 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19845
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
sieben zwerge hat geschrieben:
ich hab den Namen vergeseen - es war was mit G .. ich glaube schon
Geriatrie, es wurde speziell nach den Hormonen geschaut

Das wäre ganz lieb von Dir, wenn Du die fragen würdest, mit welcher Blutuntersuchung die Diagnose bei Evi gestellt werden konnte. Die Geriatrie war bei Lea negativ, lediglich die eosinophilen Granulozyten waren minimal erhöht. Im Oktober muss ich mit Lucy wegen ihrer SDÜ zu meiner , da würde ich sie gleich wegen Lea darauf hin ansprechen. Nachdem Lea nur noch diese eine Futtersorte und die 1/4 Tabl. Cortison bekommt, putzt und leckt sie sich ganz normal, wie jede andere Katze auch und dennoch hat sie am Bauch und den Innenseiten der Hinterbeine nur Flaum. Uns stört das nicht und Lea nunmehr auch nicht, dennoch wäre es interessant zu wissen, woran es eigentlich liegen könnte.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#5BeitragVerfasst: 21.09.2009 08:06 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19496
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Hallo Evi,

auch ich finde es sehr interessant, was du schreibst.

Als Kiwi vor über 3 Jahren aus Spanien bei uns ankam, hatte sie drei gut sichtbare kahle Stellen an den Schultern, uns wurde gesagt: Leckreiz aufgrund der TH-Haltung. Diese Stellen heilten auch sehr schnell ab - bis dann ein vom TA diagnostiziertes eG (eosinophiles Granulom) an ihrem Kinn auftrat. Dort konnte sie nicht lecken, nur kratzen - so bekam sie Lachsölkapseln ins Futter und eine cortisonhaltige Salbe auf die Stelle, die den Juckreiz linderte. So verschwand nach einiger Zeit auch diese Stelle wieder.

Seit ca. einem halben Jahr sind nun ihre Vorderbeinchen ziemlich kahl, die werden richtiggehend "beknabbert", außerdem hat sie seitlich eine STelle in der Größe eines Eurostückes kahl - und dann auch noch den Bauch... Bild Da nun auch noch FORL bei ihr festgestellt wurde (9 befallene Zähne wurden gezogen), war die Vermutung, dass beides zusammenhängt; sowohl eG als auch FORL sind ja Autoimmunerkrankungen.

Deshalb riet uns die , nach dem Zähneziehen erst einmal die Gabe von Lachsölkapseln zu versuchen. Leider verschmäht Kiwi diese jetzt aber... Bild

Insofern würde mich diese spezielle Blutuntersuchung auch interessieren! Da aufgrund ihrer zusätzlich vorhandenen Herzinsuffizienz ohnehin schon täglich ein Herzmedi gegeben werden muss, würde ich es auch lieber homöopathisch versuchen... Bild

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hormonelle Störung - endokrine Alopezie - Evili´s Geschi
#6BeitragVerfasst: 04.07.2011 23:08 
Offline
Hofkatze
Hofkatze
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 56
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 2
Hallo, ich wüsste gerne, wo ich so jemanden finde, der anhand der Haare einer Katze sagen kann, was sie braucht oder meiden muss.

Das arme Tier, dass ich vor ein paar Tagen abholen "durfte", sieht so aus:

Bild

Bild

Bild

Sie hatte einige Trächtigkeiten und Fehlgeburten (wurde wohl von ihrem eigenen Sohn gedeckt) und hat sich nach Aussage des Vorbesitzers dann kahl geleckt. Hier leckt sie nicht mehr als andere Katzen auch, ich kann nichts Auffälliges beobachten.
Sie wurde sofort kastriert, Pilzkultur angesetzt, Parasiten etc. nicht gefunden.
Die Haut sieht bis aufs fehlende Fell gesund aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hormonelle Störung - endokrine Alopezie - Evili´s Geschi
#7BeitragVerfasst: 04.07.2011 23:30 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19845
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hallo Christa, Futterumstellung (Ausschlussdiät) und Cortison wurden auch schon versucht?

Wir hatten einen ähnlichen Fall und ich wette, hätten die Besitzer die Katze nicht abgegeben, dann hätte es bestimmt nicht mehr lange gedauert und sie hätte genauso ausgesehen.

Nachdem das Diätfutter vom TA nichts gebracht hatte und alle Tests negativ ausfielen, sind wir auf VetConcept umgestiegen und zwar auf Strauß mit Kartoffel, dazu täglich 1 Tablette Cortison. Dies brachte die ersten Erfolge. Das Cortison wurde langsam reduziert auf täglich 1/2 Tablette, dann 1/4 Tablette, heute lebt Lea ohne Cortison und darf sogar Rentier mit Kartoffel. Sie darf nur an kein anderes Futter gelangen.

Wenn Du magst, kannst Du ihre Geschichte hier nachlesen, Fotos sind auch vorhanden: Lea

Du kannst aber auch Evi (sieben zwerge) eine private Nachricht schreiben, wenn Du die Haaranalyse vorziehst. Ich weiß nicht, ob sie in diesen Thread regelmäßig reinschaut, sie hat mit ihrem Tierschutz zur Zeit viel um die Ohren. Allerdings muss ich gestehen, dass ich der Haaranalyse aus erst kürzlicher Erfahrung mit einer Katze im Kollegenkreis sehr skeptisch gegenüber stehe.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hormonelle Störung - endokrine Alopezie - Evili´s Geschichte
#8BeitragVerfasst: 13.02.2016 22:09 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19845
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hallo Engelkatze, der Thread wurde 2009 erstellt, die Threaderstellerin war schon lange nicht mehr hier. Sie wird Dir Deine Frage wohl kaum beantworten, außer sie schaut zufällig nach Jahren hier wieder rein. Tut mir leid.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker