Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 26.04.2018 01:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 122 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Henry hat Diabetes
#106BeitragVerfasst: 21.08.2016 14:47 
Da drück ich die Daumen,das Henry auch irgendwann in Remission gehen kann! :jc_doubleup: :jc_doubleup: :jc_doubleup: :glueck:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Henry hat Diabetes
#107BeitragVerfasst: 22.08.2016 17:30 
Offline
Hofkatze
Hofkatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2016
Beiträge: 179
Wohnort: Sachsen
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Ja, ja, Diabetes, Buch mit 7 Siegeln ...und bei der Einstellung schwankt man manchmal zwischen Euphorie und Wahnsinn. :hello2: :SiehtSterne
Trotzdem ist eine Remission, bei Typ II Diabetes (die noch selbst Insulin produzieren, aber nicht ausreichend), auch bei Hunden und sogar Menschen möglich.
Kommt drauf an, wodurch es entstanden ist, wie schnell man es erkennt und behandelt...und wie stark die insulinproduzierenden Zellen und die, welche für die Gegenregulation verantwortlich sind, schon geschädigt wurden.
Übergewicht ist auch ein Problem. :Faim01:
So mancher Patient ist allein durch eine drastische Gewichtsreduktion von der Insulinpflicht weg gekommen. Bei Hündinnen z. B. kommt es wehrend und nach eine Hitze manchmal zu übermäßigem Ausstoß des Geschlechtshormons Progesteron (böser Gegenspieler vom Insulin), der den Diabetes erst verursacht. Nach Ausschluss anderer Erkrankungen sind bei frühzeitiger, guter Behandlung + Kastration, auch hier die Chancen zur Remission sehr gut.
Nur unsere schnurrenden Freunde nehmen hier eine Sonderposition ein. :mrgreen:
Da hat sie die Natur etwas bevorteilt, denn bei ihnen liegt die Remissionsrate etwas höher als üblich.
Hab letztens eine Studie gelesen, da hat man bei Katzen eine Gruppe mit s.c. Lantus behandelt und die andere mit i.v. Novo Rapid (Kurzzeitinsulin)....und die mit i.v. Novo waren sogar fast doppelt so oft in Remission.
Aber Vorsicht, die Möglichkeit auf eine Remission geschieht in einem gewissen Zeitrahmen! ….je länger anhaltend, um so schlechter die Chancen dafür!! Und Remission bedeutet auch nicht „komplette Heilung“, also hoch die Tassen und alles wie zuvor, :nono: denn ein gewisser Prozentsatz hat das Problem nach einer Weile wieder an der Backe. Das ist wie bei Menschen, die mit 20 noch Bäume ausreißen und mit 50 bemerken, dass es nicht mehr so gut geht uns sie ab sofort etwas kürzer treten müssen. Sie gelten, wenn nicht durch andere Erkrankungen verursacht, meist als Risikopatienten, die ihren Lebenswandel danach ausrichten sollten.
Noch mal kurz zu Nicole. Ich weiß, dass das mit dem Füttern für Dich schwierig ist, besonders an den langen Tagen. Ich krübel auch noch, wie man das besser regeln kann, nur ist es eben einfacher, das Insulin mit der genauen Nahrungsaufnahme abzustimmen, um die Chance zu erhöhen, vom Insulin mal wieder weg zu kommen.
Das mit der Tabelle von Henry finde ich sehr interessant. Kannst Du das immer mal aktualisieren?

Gruß
Birgit :hallo

_________________
Liebe Grüße
Birgit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Henry hat Diabetes
#108BeitragVerfasst: 22.08.2016 17:53 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19845
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Lillymama hat geschrieben:
Und Remission bedeutet auch nicht „komplette Heilung“, also hoch die Tassen und alles wie zuvor, :nono: denn ein gewisser Prozentsatz hat das Problem nach einer Weile wieder an der Backe.

Das hatte Nicole auch nicht behauptet.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Henry hat Diabetes
#109BeitragVerfasst: 22.08.2016 19:45 
Offline
Hofkatze
Hofkatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2016
Beiträge: 179
Wohnort: Sachsen
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Zitat:
Das hatte Nicole auch nicht behauptet.


Weiß ich!!
...war nur grad so schön im Erklären und Schreiben vertieft...soll ich es wieder löschen?

_________________
Liebe Grüße
Birgit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Henry hat Diabetes
#110BeitragVerfasst: 22.08.2016 20:14 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19845
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Was ist denn das für eine Frage? War nur eine Anmerkung von mir.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Henry hat Diabetes
#111BeitragVerfasst: 22.08.2016 20:51 
Offline
Forentiger
Forentiger
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1980
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Hhmm....
Ich finde es wirklich lieb von Dir Birgit, dass Du Dir so viele Gedanken machst und mir helfen möchtest. Aber was das Füttern angeht, gibt es leider keine andere Möglichkeit - außer teurer Futterautomaten, die bei Franzi zudem zu einer Allergie führen würden - als so, wie es jetzt ist. An langen Tagen schaut meine Mutti über die Mittagszeit kurz rein um den Futterstand zu kontrollieren und ggf. auch mal nachzufüllen. Mehr wird hier einfach nicht möglich sein und es klappt auch schon ganz gut so, finde ich. Wie gesagt bin ich da auch nicht die einzige bei der es so gehen muss und bei anderen klappt es auch. Es wird hier auch funktionieren... Trotzdem Danke! ;)

Ich hatte letztens irgendwo einen Bericht gelesen in dem stand, dass z. B. Hunde nicht in Remission gehen können. Aber im Internet steht ja auch eine ganze Menge....

Das Remission nicht gleich komplette Heilung bedeutet, weiß ich. Deswegen sagte ich, dass man die Katzen auch immer noch einmal die Woche kontrollieren muss, damit man schnell reagieren kann. Der (sichtbar) erhobene Zeigefinger kam bei mir glaube ich auch so an, wie bei Ursula. Ich habe auch sofort gedacht, dass ich das ja gar nicht gesagt habe. :1_(22)

Dass der Zeitraum eine Rolle spielt habe ich auch schon gehört. Wir werden sehen wie Henry sich so macht.

Positiv finde ich ja, dass Henry lediglich 0,85 IE bisher bekommt und zum Teil schon unter die 100er Marke fällt. Mehr sollte ich daher wohl gerade auch nicht geben. Wenn ich dagegen andere Katzen sehe, die 5 und mehr IE benötigen, denke ich, dass wir da ja noch Glück im Unglück haben. Wobei das wahrscheinlich auch nicht sooo aussagekräftig ist. :dontknow:

Die Tabelle halte ich auf dem Laufenden. Der Link ist immer aktuell und muss nicht erneuert werden. Ich versuche immer abends zu aktualisieren.

_________________
Selbst die kleinste Katze ist ein Meisterwerk - Leonardo da Vinci

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Henry hat Diabetes
#112BeitragVerfasst: 23.08.2016 00:31 
Offline
Hofkatze
Hofkatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2016
Beiträge: 179
Wohnort: Sachsen
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Sorry wegen dem ollen Smilie :aufgeben: ....hab mir beim setzen des Dingens keinen Kopf gemacht!
Werde in Zukunft mit diesem Smilie etwas vorsichtiger umgehen.
Quatsch ehrlich! Dieser Satz war im Schwall des Schreibens so passiert, aber nicht so gemeint und auch nicht so geplant.
Ich hatte aber ehrlich auch nicht vor es wieder zu löschen,.....steht nun mal da und wurde gelesen.

Also, noch mal sorry!! :sorry1:

_________________
Liebe Grüße
Birgit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Henry hat Diabetes
#113BeitragVerfasst: 27.08.2016 09:31 
Offline
Forentiger
Forentiger
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1980
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Huhu! :hallo

Alles gut Birgit. :1_(22)

Henrys BZ-Werte gehen täglich weiter runter. Gestern Abend waren mein Junior und ich von Oma und Opa zu den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg eingeladen, so dass ich zum Spritzen nicht hier war. In dem Diabetes-Forum wurde mir dann geraten, später eine geringere Menge zu spritzen.

Nun habe ich gestern Nachmittag noch einaml gemessen, da war er bei 126. Als ich dann heute nach um ca. 0:30 Uhr gemessen habe, war er nur noch bei 102 - also ohne Insulin geringer als am Nachmittag! :shock: Ich habe ihm dann nichts mehr gespritzt. Heute morgen war er dann wieder bei 128. Nun hat er ganz normal seine Insulindosis bekommen.

Es ist aber erstaunlich, wie die Meinungen auseinandergehen. Das Forum sagt, ich sollte die Dosis weiter erhöhen, weil die Pres so hoch sind, die Facebook-Gruppe meint, ich hätte heute morgen schon mal ohne Spritze versuchen können und ihn über den Tag beobachten und messen, ob er sich ohne Insulin wieder runterreguliert. Das letztere werde ich dann morgen mal versuchen. Bzw. heute Abend wohl schon mal schauen, wie weit er unten ist und da schon entscheiden ob ich spritze oder nicht. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Selbst die kleinste Katze ist ein Meisterwerk - Leonardo da Vinci

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Henry hat Diabetes
#114BeitragVerfasst: 27.08.2016 13:10 
Offline
Hofkatze
Hofkatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2016
Beiträge: 179
Wohnort: Sachsen
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
Hallo Nicole, :hello:

Ich würde jetzt auch nicht mehr erhöhen! Die Werte sind prima :Super14:
...auch wenn ich bei den Nadir's manchmal in's Schwitzen kam....war ja manchmal noch nicht mal Nadir-Zeit...und doch ist er schon recht tief gerutscht.
Ich hab ne Tabelle , da trägt man nur die Pre-Werte in 2 verschiedenen Farben (morgens uns abends) ein und verbindet sie, Nadir nur als Punkt in der entsprechenden Farbe. Da ich Henry's Werte noch fleißig verfolge, hab ich die mal eingetragen...is viel übersichtlicher, als immer die Zahlen zu vergleichen. Optimal sollte das eine nur kleine Zick-Zack-Linie, nahe, oder im Zielbereich sein......und das ist ja seit 2 Tagen so! :thumbsup:
Wenn Du gestern Abend garnix mehr gespritzt hast......dann reguliert er doch schon wieder selbst!
Aber das Insulin ganz weg lassen würde ich auch noch nicht. Das is ein kniffeliger Punkt, ...nicht dass er Dir gleich wieder abrutscht. Wenn überhaupt, dann würde ich erst mal etwas runter dosieren, oder aber nur die Abenddosis weg lassen (wenn der Abend-Pre super ist)...dann läufst Du nachts auch nicht Gefahr, dass er unterzuckert, aber das ist Deine Entscheidung.
Ja, ja, da hat man schon unterschiedliche Meinungen, einmal mehr Insulin, dann Insulin weglassen...und flupp, kommt jetzt noch ne Dritte hinzu.

Schreib mal wie es weiter geht...

LG
Birgit :hallo

_________________
Liebe Grüße
Birgit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Henry hat Diabetes
#115BeitragVerfasst: 30.08.2016 21:58 
Offline
Forentiger
Forentiger
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1980
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Hallo zusammen! :hello:

Ich wollte mal einen kurzen Zwischenbericht abgeben.

Es läuft alles recht gut. Von dem Forum habe ich nun wieder Abstand genommen. Für die Einstellung bisher war es recht gut geeignet, aber jetzt wo wir uns von dem Insulin verabschieden wollen, fühle ich mich dort nicht mehr so gut aufgehoben, da ich es als Wahnsinn empfinde das Insulin zu erhöhen, wenn er teilweise bei einer geringeren Menge schon in 60er Werte fällt. Das Risiko, dass er mir unterzuckert ist mir viel zu hoch - und womöglich noch genau dann, wenn ich nicht da bin weil ich arbeite oder so. Auf gar keinen Fall! :nono:

Nun bin ich wieder bei einer der beiden Facebook-Gruppen und fühle mich sehr wohl dort. Das Vorgehen dort entspricht mehr meinem Bauchgefühl. Stellenweise bekommt Henry schon kein Insulin mehr, wenn die Werte es zulassen. Meistens bekommt er aber noch eine kleine "Starthilfe", womit wir auch recht gut fahren. Heute morgen hat er auch die zweit geringste Menge (Touch), die man wohl so spritzen kann, bekommen und heute Abend ist er bei 101 gewesen. Zwischen 80-120 soll ja wohl so der Normalbereich sein, laut meiner Tierärztin (auch etwas, was dort im Forum ja anders gehandhabt wird, was ich auch erst geglaubt habe). Bis jetzt hat er auch noch kein Insulin bekommen. Der Wert ist zwar gerade bei 135 gewesen, aber ich messe jetzt gleich nochmal. Wenn der Wert noch weiter gestiegen ist, bekommt er wieder ein bisschen zur Hilfe. Grundsätzlich arbeitet seine Bauchspeicheldrüse aber wohl schon wieder ganz gut mit.

Es ist wirklich gar nicht so einfach bei den ganzen verschiedenen Meinungen und Ratschlägen. Ich versuche da auch auf mein Bauchgefühl zu hören. Ich glaube, dass ist ganz gut bis jetzt.

Etwas Positives hat das Ganze aber auch: Henry hat dadurch etwas abgespeckt. Und seitdem nun auch der Blutzucker runtergeht, geht es ihm spürbar besser. Er fängt wieder an zu spielen - dazu war er ja schon ewig kaum mehr zu bewegen gewesen. Er gefällt mir richtig gut. :accord: :DanseurJaune:

_________________
Selbst die kleinste Katze ist ein Meisterwerk - Leonardo da Vinci

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Henry hat Diabetes
#116BeitragVerfasst: 30.08.2016 22:02 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19845
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Manchmal ist es gar nicht verkehrt, auch auf sein Bauchgefühl zu hören. Ich drücke Euch weiterhin die Daumen :thumbsup:

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Henry hat Diabetes
#117BeitragVerfasst: 30.08.2016 22:11 
Offline
Forentiger
Forentiger
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1980
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Vielen Dank Ursula! Die können wir auch immer noch gut gebrauchen! :D

_________________
Selbst die kleinste Katze ist ein Meisterwerk - Leonardo da Vinci

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Henry hat Diabetes
#118BeitragVerfasst: 31.08.2016 10:35 
Hört sich alles gut an! :D :kleeblatt :kleeblatt :kleeblatt :kleeblatt :kleeblatt


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Henry hat Diabetes
#119BeitragVerfasst: 31.08.2016 22:57 
Offline
Katzenfreak
Katzenfreak

Registriert: 09.2011
Beiträge: 912
Wohnort: Neuss
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 2
Das ist doch super. Mach weiter so du schaffst das.

Gruss
Anja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Henry hat Diabetes
#120BeitragVerfasst: 04.09.2016 17:28 
Offline
Hofkatze
Hofkatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2016
Beiträge: 179
Wohnort: Sachsen
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 3
He Nicole :hallo ,...darf ich Dir etwas vorschlagen?
Im Moment purzeln die Werte ja wieder hoch und runter und das liegt auch mit an der entzündeten Analdrüse. Bevor das nicht vom Tisch ist, wird es auch eher mehr Durcheinander, als Besserung geben.
Da Henry momentan ohne diese Touch's nicht auskommt und bei einer erneuten OP, durch den Stress gleich recht nicht, würde ich vorerst mit einem regelmäßigen Touch wieder einsteigen...und diese nicht erst setzen, wenn Dir die Werte schon ausgerissen sind, sondern eigentlich zu den vorher üblichen Spritzzeiten.
Was hast Du zu verlieren? :dontknow: :dontknow:
Mit 0,1 IE bist du immer noch auf dem besten Weg in die Remission!.....Versuche den Ausstieg einfach später noch mal, wenn die Analdrüsensache vorbei ist.
Eine gewisse Regelmäßigkeit im Insulinmanagement würde Henry jetzt gut tun und ihm wieder gleichmäßigere Werte bescheren. Auch wenn Du dann in der Dosis (vielleicht?) noch mal etwas erhöhen musst,...was soll's!....mache brauchen viele Versuche um Auszusteigen ...da wärst Du selbst mit 0,8 IE noch einer der Favoriten!

Du musst auch nicht immer solche Angst vor der Unterzuckerung haben. Henry reguliert schon wieder ganz gut...und das kann er auch in beide Richtungen. Außerdem hast Du ja gesagt, dass Futter über den Tag immer zugänglich ist...und vor der UZ kommt immer der Hunger.

Also das wäre jetzt mein Vorschlag, zumindest wie ich jetzt reagieren würde. Was sagen denn die Facebook-Gruppen zu den Werten?

Was war eigentlich am 4.9. der Mpre? Da steht 116, aber der Touch erfolgte nach 167??...die gar nicht in der Zeile stehen?
Musst Du eigentlich noch die Kortison-salbe auftragen?

LG
Birgit

_________________
Liebe Grüße
Birgit


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 122 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker