Katzenforum Bubastis

Erfahrungsaustausch zum Thema Katze. Katzenhaltung, Katzenkrankheiten, Katzenfutter, Unsauberkeit, Katzenspielzeug, Katzenverhalten, Rassekatzen, Wohnungskatzen, Kitten, Tierschutz, Katzenzucht, Tierarzt, Katzenernährung, Kater, Kastration, Hauskatzen,
Aktuelle Zeit: 27.04.2018 04:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Diabetes & Nieren bei Ole
#1BeitragVerfasst: 06.03.2011 21:07 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 03.2011
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 3
Hallo an Alle, :hallo

ich möchte mal meine Sorgen wegen meines Katers Ole hier schreiben und hoffe auf rege Resonanz...
Versuche mich kurz zu fassen...

Ole ist 11 Jahre und vor ca. 10 Wochen fiel mir auf, das er soviel trinken muss und dementsprechend große Port. pinkelt...sein Fell wurde ungepflegt und er schaute immer so "stoned" aus der Wäsche. Bin dann gleich zum TA, der hat ihn durchgecheckt, Rö, Blutanalyse (mit allem) und eine Urinprobe entnommen...
Resultat-Nierenwerte schlecht und Diabetes! Schock...bin aber Krankenschwester und bin motiviert an die Geschichte mit dem Insulin etc. rangegangen. 3-0-3 IE Caninsulin bekommt Ole und Diätfutter...bei der letzten Ko.Blutabnahme wurden leider schlechte Nierenwerte sowie einen sehr hohen Langzeitzuckerwert festgestellt. Dann musste ich tgl. zum TA wegen Wasserinjektionen um der Nierenschwäche Herr zu werden, Baytril Antibiose sowie nierengängige Vitamine und Spurenelemente wurden ihm auch gespritzt.

Ole ist seither deutlich fiter geworden, die sagte, das nun nichts mehr machen kann und ich in 4 Wo wieder zur Blutabnahme kommen soll. Sollten die Nierenwerte immernoch so schlecht sein oder gar schlechter, könnte man wohl nix mehr für ihn tun! Schrecklich...
Was denkt ihr oder wie sind so die Erfahrungen, wird das wieder? Wie sind die Chancen?

Heute sah ich, das Ole an der Flanke eine kreisrunde kahle Stelle hat, wovon kann das sein? Vielleicht eine Folge der vielen Injektionen?
Insgesamt haben wir drei Katzen, die friedlich zusammen leben. Alle reine Wohnungstiger.

Was denkt ihr? Ich habe große Sorge um meinen Ole!

Bianca & Ole


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes & Nieren bei Ole
#2BeitragVerfasst: 06.03.2011 21:21 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19845
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hallo Bianca,
herzlich willkommen :hallo

Zur Diabetes kann ich leider nichts sagen. Kennst Du Oles Nierenwerte? Meine Lady litt an CNI, sie lebte nach der Diagnose noch 2 1/2 Jahre , wobei es nicht die Nieren waren, sondern das Herz, weshalb ich sie erlösen lassen musste. Die CNI hatten wir gut im Griff. Wurde der Blutdruck bei Ole gemessen? Das ist ganz wichtig, wenn die Nierenwerte nicht optimal sind, denn erhöhter Blutdruck belastet die Nieren permanent weiter. Das sollte unbedingt noch abgeklärt werden, da mit einer CNI auch oft erhöhter Blutdruck einhergeht. Nicht jeder TA verfügt über ein Blutdruckmessgerät, wenn nötig, lass das bitte in einer TK checken. Auch bei meiner Lady war der Blutdruck erhöht, sie bekam dafür ein Medikament.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes & Nieren bei Ole
#3BeitragVerfasst: 06.03.2011 21:27 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 03.2011
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 3
:hello2: Danke für die schnelle Antwort...Ok, wenn ich das nä Mal zur Blutabnahme gehe, frage ich nach dem Blutdruck...

Wegen des Diabetes mache ich mir auch nicht riesige Sorgen, eher wegen der NI zur Zeit...werde die Nierenwerte erfragen und hier posten...versuche es zumindest.

Was kann das mit der kahlen Hautstelle sein?

Kann ich Ole irgendwas Gutes zukommen lassen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes & Nieren bei Ole
#4BeitragVerfasst: 06.03.2011 21:31 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19845
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Ist denn die Hautstelle entzündet oder ähnliches? Ansonsten würde ich sie ersteinmal beobachten, ob sie größer wird.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes & Nieren bei Ole
#5BeitragVerfasst: 06.03.2011 21:40 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 03.2011
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 3
Nein, einfach nur Haare weg...sonst Haut ok...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes & Nieren bei Ole
#6BeitragVerfasst: 07.03.2011 09:23 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19496
Wohnort: Lüneburger Heide
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 5
Hallo Bianca,

auch ich kann leider kaum etwas zur Diabetes beitragen... Ich weiß nur, dass es wohl wichtig ist, der Katze täglich den Blutzucker zu messen und entspechend die Medis zu geben. Wichtig ist ja auch, dass Ole durch zuviel Medis nicht in eine Unterzuckerung fällt... :roll:

Was die Nieren angeht, ist es wirklich ganz wichtig, den Blutdruck zu wissen - und auch hier ggf. die entsprechenden Medis zu geben, damit er bei Hochdruck sinkt. Allerdings wolltest du natürlich mit den besprechen, ob sich die Medis der Diabetes mit denen des Hochdrucks vertragen!

Was sich bei Nieren-Erkrankungen bewährt, ist der SUC-Cocktail (S = Solidago compositum, U = Ubichinon compositum, C = Coenzyme compositum) sowie Renees Viscum, welches die Nieren unterstützt und hilft, den Kreatin-Wert zu senken. Des weiteren haben nierenkranke Katzen einen erhöhten Vitamin-B-Bedarf; dieses sollte aber nicht gespritzt werden, da das höllisch brennen kann. Also lieber oral verabreichen.

Alles Gute für Ole... :thumbsup: :thumbsup:

_________________
Liebe Grüße von Angela
mit Tom, Kiwi, Yoko, Mala & Motte

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes & Nieren bei Ole
#7BeitragVerfasst: 07.03.2011 12:13 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Hallo Bianca, da hast du ja schon jede Menge Infos bekommen. Die haarlosse Stelle könnte sich Ole auch selbst geschleckt haben, wenn sie an der Einstichstelle der Spitzen ist. Unser Puschel hatte einmal einen Biss, den wir nicht bemerkt haben, bevor sie drumherum alle Haare weggeputzt hatte. Waren dann beim Tierarzt, aber es war schon alles gut verheilt und brauchte nicht mehr behandelt zu werden.

Ach ja, herzlich willkommen im Forum :bluemi: .

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Arthus und Gwennie,

sowie Merlin, Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes & Nieren bei Ole
#8BeitragVerfasst: 07.03.2011 20:54 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19845
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hallo Bianca, die im Thread empfohlenen Mittel bitte nur in Absprache mit dem TA einsetzen. Wenn nötig, verordnet der Tierarzt eine SUC-Therapie, je nach Nierenwerten und Gesundheitszustand des Tieres. Man kann ihn aber gerne darauf ansprechen. Sollte ein Herzmedikament auf Grund von hohem Blutdruck nötig sein, wird Euch der TA ein geeignetes verschreiben und die Diabetes dabei berücksichtigen. Des Weiteren müsste er dann auf eine exakte Dosierung eingestellt werden.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes & Nieren bei Ole
#9BeitragVerfasst: 07.03.2011 22:03 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 03.2011
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 3
:icon_syda

Danke für alle tollen Tips und Ratschläge, super!

Habe heute beim TA angerufen und mir die Nierenwerte Harnstoff & Kreatinin geholt (leider habe ich nicht die "Einheit" erfragt :? )

Harnstoff- 19,5 Normal- 11,3
Krea- 141/2 (die Helferin sagte 141 "zu" 2 ???) Normal- 168

Ole ist soweit ok, vermittelt keinen kranken Eindruck. Habe ihm heute mal den BZ gemessen- 151 mg% --->ganz guter Wert

Mal schauen wie es weitergeht. Werde die beim nä Besuch nochmal genauer interviewen...

Was sagt ihr zu den Werten?

:occasion1: Danke am Rosenmontag sagen Bianca mit Ole


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes & Nieren bei Ole
#10BeitragVerfasst: 07.03.2011 22:17 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19845
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Hallo Bianca, der Kreatininwert kann nicht stimmen, auch der Harnstoffwert ist etwas merkwürdig. Da muss sich die Helferin beim Ablesen geirrt haben, das kann eigentlich so nicht sein.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes & Nieren bei Ole
#11BeitragVerfasst: 07.03.2011 22:36 
Offline
Hofkatze
Hofkatze
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 68
Wohnort: Brandenburg
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 12
Hallo Bianca,
sprich die Blutwerte noch mal ganz in Ruhe mit Deinem Tierarzt durch. So lange noch kein Phosphor im Blut gemessen wird, ist alles möglich - von Heilung bis Stillstand der Krankheit. Genau wie Ursula habe ich meine Kitty an Herzversagen verloren, nachdem sie fast drei Jahre mit CNI gut klar kam. Sie war sogar richtig propper und ihre Werte haben sich nicht verschlechtert. Da würde ich dran bleiben.
Ich habe sechs Katzen und einen Hund wegen der CNI gehen lassen müssen. Es ist immer anders gewesen. Felix hat ganz schnell abgebaut.
Ich kann Dir nur empfehlen, eine gute Nierendiät zu füttern. Ich habe gute Erfahrung mit dem homöopatischen Mittel gemacht: renes viscum. Das soll die Nieren unterstützen. Ich gab das 3 mal in der Woche ins Futter. Frag den Tierarzt.
Ich drücke die Daumen. :icon_syda

_________________
Liebe Grüße von Peggy
Bild
Habt Ehrfurcht vor dem Leben! (Albert Schweitzer)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes & Nieren bei Ole
#12BeitragVerfasst: 09.03.2011 16:20 
Offline
Streuner
Streuner

Registriert: 03.2011
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
Anzahl der Katzen: 3
Ursula---habe nochmal nach den Blutwerten gefragt, bekam wieder dieselbe Antwort, vielleicht hat das Labor einfach eine andere Einheit?
Oder warum können die Werte nicht sein? :dontknow:

Peggy---Danke für deine aufbauenden Worte... :hello:
Nierendiät geht leider nicht, wegen des Diabetes (der ja die Nieren angeschlagen hat...), Ole braucht spezielles Diätfutter...von HILL´s w/d als Nass sowie Trockenfutter...klappt sonst eigentlich alles ganz gut. Ole macht auch einen deutlich munteren Eindruck als die Tage zuvor...

Werde morgen neues Futter holen, dann frage ich nochmal nach den Nierenwerten und den Maßeinheiten...

Ihr Lieben, Danke für Euren tollen Worte --- :kleeblatt

Eure Bianca mit Ole, Lina & Laika :Super14:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes & Nieren bei Ole
#13BeitragVerfasst: 09.03.2011 17:19 
Offline
Alphakatze
Alphakatze
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 25304
Wohnort: Emden
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 4
Laborwerte werden von Labor zu Labor oft in völlig unterschiedlichen Maßeinheiten angegeben. Das ist eigentlich eine Sauerei, da man so nichts nachvollziehen kann. Leider gibt es dafür noch keine DIN-Norm-Vorschriften, wie es im Handel (z.B. Ölbranche) üblich ist.

_________________
Liebe Grüße von Edda
mit Puschel, Arthus und Gwennie,

sowie Merlin, Tommi + Max für immer im Herzen
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes & Nieren bei Ole
#14BeitragVerfasst: 09.03.2011 18:53 
Hallo Bianca, kann dazu nichts sagen,hab mit so was noch keine Erfahrung, aber die anderen Foris haben ja schon prima Ratschläge gegeben.
Mir bleiben nur die Daumendrücker :thumbsup: :Super14: :kleeblatt :thumbsup: :Super14: :kleeblatt
LG Katzengeli :Grrrr28:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes & Nieren bei Ole
#15BeitragVerfasst: 09.03.2011 20:23 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 19845
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Anzahl der Katzen: 2
Es gibt tatsächlich unterschiedliche Maßeinheiten, ich kannte bisher nur die mg/dl-Werte, jetzt bin auch ich klüger, weiß jetzt aber ebenso, wie man sie umrechnen kann. Wobei auch hier die Referenzwerte von Labor zu Labor etwas abweichen können, auch das Alter des Tieres spielt dabei eine Rolle.

Im Blutbild findest Du den tatsächlich gemessenen Wert links und dahinter den Referenzwert. Bei Ole z. B. Harnstoff 19,5/11,3, demzufolge ist der Harnstoff erhöht. Vergleiche ich dagegen den Kreatininwert, befindet sich dieser bei 142/168 unterhalb des Referenzwertes. Liegt bei erhöhtem Harnstoffwert der Kreatininwert im normalen Bereich, kann das auf eine andere Erkrankung, Entzündung oder ernährungsbedingt zurückzuführen sein. Bei einer CNI sind beide Werte erhöht. Aber lass Dir das besser von Eurer Tierärztin erklären. Vielleicht ist aber auch beim nächsten Blutbild in 4 Wochen wieder alles im Lot. Würde mich dann allerdings auch interessieren ;)

edit: war Ole bei der Blutentnahme nüchtern? Wenn nicht, dann versuche bitte, ihn das nächste Mal nüchtern zu halten, für den Fall, dass der erhöhte Harnstoffwert am Futter liegen sollte.

_________________
Bild

Gruß
Ursula (Admin)

Für Fragen und Hilfestellung zum Forum steht die Rubrik "Testbereich & Support" zur Verfügung.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker